Posts by A.H.

    Ganz klar um diese Zeit der Walchensee.
    Wenns an den meisten Gewässern erst am 1. Mai losgehen darf, ist mein Favorit für März und April ganz klar der Walchensee.


    Ob vom Ufer mit der Hegene, oder vom Boot. Beim Bootsfischen ist das Schleppen und Driften meine Lieblingsmethode.
    Aber auch die Kaffeepause mit der Hegene kann zu guten Ergebnissen führen.


    Die Renken gehen zwar im Moment noch etwas zögerlich, Saiblinge beissen jedoch ganz gut.
    Erst am Sonntag konnte ich gute Ergebnisse beim Schleppen und Driften erziehlen( 5 Stück um ca. 34cm).
    Zu finden sind die Saiblinge derzeit auf ca. 40 Metern Tiefe!


    Grüsse, Andreas

    Meiner Meinung nach haben die noch garnicht angefangen.


    Die liegen noch ganz träge in der Sonne.
    Da der Walchensee doch recht hoch in den Bergen liegt, sind die Nächte noch relativ kalt und das Wasser damit ebenso.
    Ich war kurz vor den Osterferien schon einmal am Walchensee und da war die Walchenseer-Bucht (meiner Meinung nach der Nr.1-Laichplatz der Hechte) noch mit einer dünnen Eisschicht bedeckt.


    Deswegen Nutzen die Kerle die schöne Frühlingssonne zum Krafttanken.


    Wer also in der nächsten Zeit eine schöne Fahhradtour plant, dem empfehle ich eine Radtour um den Walchensee. Am Südufer und in den seichten Buchten sieht man gewaltige Burschen am Vormittag (denn der Wind kommt dort erst ab 11Uhr auf) im ruhigen Wasser stehen.Ich habe mich am Samstag langsam mit dem Boot treiben lassen und bin nur eine Meter über die Hechte hinweg.
    Alle Grössen sind dabei: ob 80cm oder 1,20 Meter; wie gesagt, gewaltig.
    Und stören lassen die sich keineswegs!


    Ich denke, die werden erst so in 14 Tagen fertig sein.