Posts by A.H.

    Das mit den Hänger ist Anfangs so eine Sache!
    Sobald du den Dreh raus hast, ist es auch mit den Hängern vorbei!
    Natürlich bleibt das ein oder andere System auf der Strecke.


    Die Dinger kannst du auch leicht selber bauen!


    Zwei winzige, ultrascharfe Drillinge und einfach ein 10g Klemmblei davor!
    Die Elritze sollte zum Grund absinken und bei Grundkontakt sofort hochzupfen und wiederholen.
    Das sollte dann so aussehen, wie natürliche Elritzen.
    Mach dir mal die Mühe und beobachte mal Elritzen in freier Natur oder im Aquarium.
    Du wirst feststellen, daß immer einige Tiere aus dem Schwarm rausflitzen und am Grund blitzend eine Drehung machen.
    Keine Ahnung, ob das die Jagd nach Nahrung ist, oder was das für ein Verhalten ist.
    Und genau in diesm Augenblick ist auch der Räuber zur Stelle!


    Im Herbst stehen die Seeforellen immer tiefer als die Saiblinge.
    Das können dann schon 60 Meter werden.
    Da must du halt dann runter 100g Blei und mehr, oder eine Tauchschaufel.
    Dipsy Diver oder ähnliches.


    Perlmutt ist deshalb so gut, da es perfekt Renken und Lauben imitiert!
    Billiger ist natürlich eine Laube am System und einfacher zu handhaben sicher ein Perlmuttlöffel. (sollte dann schon 12-15cm groß sein)
    Die haben dann einen Preis von ca. 30-40 Euro.


    Ansichtssache!

    Das beste im Frühjahr (März - Mai ) ist immer noch eine Elritze am PlanseeSystem.
    Das Ufer abgehen und werfen, werfen, werfen.
    Die Elritze bis zum Grund absinken lassen und heranzupfen!


    Wirst sehen, was sich da alles tut!
    Und so kommst du auch an die Grossen ran.


    Da kannst du jedes noch so polierte Perlmutt vergessen.


    Später im Jahr geht nur noch das Schleppen.
    So tief wie möglich! und viel, viel Glück.


    Heuer wurden per Zufall zwei Seeforellen mit knapp 100cm auf Hegene gefangen!


    Grüsse

    Servus!
    Also, im März hat der Ansatz schon gestimmt!
    Du musst halt genügend untermasige fangen, um eine massige dabei zu haben!


    ich war z.B. am 1.März in Niedernach und habe insgesamt an diesem Tag 32 Seeforellen gefangen, wobei keine einzige das Mass hatte!


    Wo warst du denn und wie willst du fischen?
    hegene oder aktiv mit Blinker!?


    grüsse

    .. irgendwie beissen sie nicht so gut wie letztes Jahr, da letztes Jahr der MegaSommer einfach luftdruckbeständiger war!


    ich konnte bisher an einigen Abenden immer so zwischen 3 und 6 Zander überlisten!
    Keine Monster aber bis 60cm!
    Auf Gummifisch geht bei mir am Wasser heuer irgendwie nicht viel!
    Eigenartig!
    Sind anscheinend nur "Sammler" unterwegs!

    Servus!
    Mit gezieltem Anfüttern auf Räuber hab ich leider keine Erfahrungen, da bei mir am Wasser Anfüttern untersagt ist!


    ich kann nur vom Zanderfischen bestätigen, daß es helfen könnte, die Znader am Platz zu halten!


    hab das mal ausprobiert und die gefangenen Exemplare hatten meine Anfütter-Köfis im Magen!

    Ohne Scheiss!


    ich hatte mal (als Jungfischer) nach einer Anfahrt mit dem Fahrrad (23km) meinen Karpfenmais vergessen und hatte nur eine Tüte Gummibärchen dabei!
    Ich habs probiert und konnte einen schönen Spiegler überlisten!


    Grüsse

    Boah!
    Du frägst Sachen!


    Keine Ahnung. Ich komm ja im Moment nichtmal an mein Hauswasser!
    Hechte am Walchensee kommen, demke ich, eh nur im Frühjahr zur Geltung!


    Sonst ist es echt schwer bei so einer riesigen Wasserfläche die Renkenhechte zu finden!


    Ich hoffe, ich komm mal bald wieder ans Wasser!


    Grüsse

    Bei Geflochtenen gibt es meiner Meinung nach keine günstigen Alternativen!
    Entweder was ordentliches, was seinen Preis hat, oder was billigeres, womit du sicher nur Ärger haben wirst!

    Das ist der Wahnsinn!


    Ich glaube, daß bisher noch nichts unternommen wurde!


    ich weiß nur, daß die, als der Weiher besetzt wurde, Claims abgesteckt hatten und sich kleine Hütten gebaut haben.


    Das gings zu wie beim grossen Goldraus!
    Mei; Forellenpuff halt!


    Aber jetzt is nix mehr drin!


    Lohnt sich also auf keinen Fall!


    Grüsse

    Servus!
    Huih! Das ist ein heisses Eisen, der Strobelweiher!


    Wenn du drauf stehst, nichts zu fangen aber dafür von ein paar sympathischen Weißrussen blöd angemacht zu werden, weil du in ihrem Wohnzimmer fischt, dann ist das ein Geheimtipp!


    Also den Elektroschocker, das Pfefferspray oder gleich den Polizieschutz nicht vergessen!


    Grüsse

    Jaj, die Münchner!


    Sich noch zum Oberland zählen.Des hamma gern!
    ;)


    Schad, daß ich keine Zeit hab, sonst wär ich mal vorbei gekommen!
    Orientire dich mal in der Walchenseer Bucht!


    Zieh eine Linie zwischen Klösterl (Die kleine Kapelle auf der Halbinsel Zwergern) und den Bojen (vom Bootsverleih etwas in die Bucht) dort ist ein Plateau unter Wasser ; von 23 Meter auf 5 Meter. Das musst Du finden und vor dem Plateau, also in Richtung See in ca. 18m Tiefe fischen!!" RENKENALARM! (müsste normalerweise immer passen!)


    Ansonsten Saiblinge findest Du "immer" Auf der Linie zwischen Wasserwacht und dem ersten Zwergener Spitz;ein bischen "Wasserwachtlastig"; so auf ca. 34 Meter!


    Das müsste jetzt eigentlich passen!


    Sag mal bescheid, wenn Du wieder gehst, dann komm ich mal hoch!


    Grüsse

    Servus!


    Auch um diese Jahreszeit ist der Walchensee sehr gut!
    Ich empfehle dir das Kombischleppen vor der Gallerie im Freiwasser und vorallem vor der Walchenseeer Bucht Höhe Wasserwacht und vor Zwergern das Fischen mit Hegene. Aber bitte nicht vom Boot aus mit Stopsel, sondern Heben!!!


    14er Nymphen in den Farben Rot gerippt mit schwarzem Kopf aber auch grüne und vorallem orange Nymphen sind gut! Tipp: Goldhaken!!!
    Tiefe zur Zeit 30-40 Meter


    Auf Renken schwarze Nymphen auf brüniertem Haken; Grösse 16!


    Viel Spaß!

    Es geht garnix!


    Ich glaub, die sind übern Sommer in den Süden.


    Hab zwar letztes Wochenende Zander, Seeforelle und Hecht überlistet, aber keinen Granaten!
    Zander zwischen 40 und 54 cm, Seeforelle 55cm und Hecht 65cm!


    Naja, ich komme wieder! :]

    Servus! Damit werden alle nicht-einheimischen Tier und Pflanzen benannt! Ist doch eigentlich ganz gebräuchlich! Gib ihne mal bei Google ein! Da bekommst Du mind. 3000 deutschsprachige Seiten. Grüsse

    Servus! Kann mir da jemand was drüber sagen!? Wie isses denn mit dem Fischbesatz in einem Privatwasser. Meine erste Frage: Darf ich einsetzen was ich will? Wie verhält es sich mit Neozoen(Zander, RegenbogenF, Katzenwels, ...) aber auch Aal? Muß das genehmigt werden, bzw. von der Kreisverwaltungsbehörde als "geschlossenes Gewässer" deklariert werden, etc.? Wenn man irgendwelche Viecher da drin hat (z.B. Katzenwelse) und man das Gewässer öffentlich nutzen will; z.B. Tageskarten. Und die Viecher waren/sind nicht bekannt/ genehmigt, müssen die dann raus? Grüsse