Posts by A.H.

    Ach ja, die Boote hab ich vergessen!


    Beim Bootsverleih in Einsiedl(Gasthof Einsiedl, Einsiedl 1, Tel. 08858-9010) bekommst du auch an noch so "überfischten" Tagen meistens ein Boot!
    Wenn du am Abend vorher anrufst, dann geht das meistens klar!


    Er hat nämlich in seiner Bootshütte noch 15 Boote hängen und braucht diese nur herzurichten! Kein Boot am Walchensee zu bekommen; gibt es nicht!!


    Er ist halt der teuerste! Bis 13Uhr 10€; der ganze Tag 16€!


    Aber immer noch besser als kein Boot und wenn man zu zweit ist, geht es ja eh!

    Mittags ist es zum Zupfen vom Boot her immer etwas schwierig!
    Die Rute spielt meist zu stark, d.h. wenn du nicht eine extrem dehnbare Schnur (was bei grossen Renke oft ein Vorteil ist - dann schlitzen dir weniger aus) draufhast, hüpfen deine Nymphen zu sehr auf und ab, da Mittags (kommt natürlich drauf an, wo du fischt) der Wind auffrischt!


    Ich empfehle dir vom Boot auf Renke oder Saibling (das kommt ganz auf den Platz an)
    die Morgenstunden von 7 Uhr bis ca. 11 Uhr!


    Und dann ab ca. 17 Uhr wieder!


    Mittags würde ich eher auf Hecht oder Forelle schleppen; wobei ein Bier oder ein Kaffe auch zu empfehlen ist!


    Weiß ja nicht, wie gut du "oberarmtechnisch" unterwegs bist!


    Vom Ufer aus im Frühjahr ist es auf Seeforelle völlig egal was man hinhängt!
    Da kommt es meistens farblich nur drauf an, ob man alle dreissig Sekunden eine Seeforelle abködern möchte, oder nur alle 3 Minuten!
    Ich meide im Frühjahr Plätze wie Hackl o.ä. da ich keine Lust habe, 30 Seeforellen zu verangeln und dabei mir noch meine kostbaren Nymphen zerfetzen oder sogar abreissen zu lassen!


    Falls du Mittags nicht auf das Renkenfischen verzichten willst, setz dich an den Hackl und geh mit der Hegene und Unterwasserpose ans Werk.
    Oder hau eine Heavyfeeder mit 50er Endblei und einem Seitenarm mit zwei Bienenmaden Vollgas 120m raus. das bringt ab und an einen schönen 35er Saibling!


    Noch Fragen?

    Ja Merci auf alle Fälle!


    Deine Tipps muß ich mal in eienr ruhigen Minute checken.


    Sowas,...da trägt man in mühevoller Kleinarbeit eine Menge Favoriten zusammen und dann das....

    Hallo!


    Mein Mozilla Firefox Browser hat einfach die Hälfte meiner Favoritenliste gelöscht!


    Wie geht denn sowas? Kann ich das Problem lösen oder die Favoriten wieder herstellen?


    Grüsse

    Servus!


    Der Kustreiher dient eigentlich dazu, andere Reiher anzulocken!
    Genauso, wie wenn man bei der Jagd auf Rabenkrähen einen Kunstuhu/eule einsetzt!


    Falls dein Weiher eine flachen Uferzone besitz und dann tiefer als ein Meter ist, würde ich dien Uferbereich mit einem Draht oder besser einer Monofilen Schnur abspannen (0,60-1mm).


    Denn der Reiher kann nicht schwimmen; folglich muss er am Ufer landen und spaziert dann ins Wasser! Wenn du aber eine Schnur spannt, kann er nicht ans Wasser, da er nicht in die Knie gehen kann oder sonstige Kunstturnübungen drauf hat!
    Also: denn Bereich der Uferzone mit Schnur/Draht, o.Ä. abspannen!
    Dann kann er nicht ans Wasser!


    Falls kaeine Bäume als höchster Punkt in der nächsten Nähe sind, auf denen der Reiher landen kann, um sich einen Überblick zu verschaffen (denn das tut er gerne, bevor er ins Wasser steigt, dann gibt es eine ganz lässige Methode, um den Reiher zu fangen und woanders wieder frei zu lassen!


    Funktioniert aber nur bei kleinen, überschaubaren Weihern!!!
    Wie groß ist er denn (oder hab ich das überlesen?)

    Quote

    Original von Newbie
    Zitat aus einer Bewertung



    Das sagt wohl allles...


    Also Fernseher ist das sicher keiner!


    Das ist genau die gleiche UV-Vis Lampe, mit der ich täglich im Labor arbeite!
    Das ist die volle Verarschung!


    Denn diese Dinger fluoreszieren!
    Man sollte immer zwischen Phosphoreszieren und Fluoreszieren unterscheiden!


    Die Zifferblätter in Uhren phosphoreszieren; d.h. sie die Elektronen absorbieren Lichtenregie, gehen damit in einen angeregten Zustand über "in ein höheres Elektronenniveau" und geben diese gespeicherte Energie beim "Zurückfallen" auf ihr eigentliches Niveau wieder ab; was man als grün-gelbliches Leuchten wahrnimmt!


    Fluoreszieren ist dagegen was anderes; das ist dieses blaue-weißliche Leuchten, das jeder kennt, wenn er in der Disko unterm Schwarzlicht steht! Alle hellen Stoffe (Zähne, Haarschuppen, ...) fluoreszieren in diesem Licht mit der Wellenlänge 365nm!


    Das ist kein eigenständiges Leuchten und hält auch nicht an!


    Was soviel bedeutet, daß diese Gegenstände nur solange lfluoreszieren, wie auch die eigentliche Energiequelle (Schwarzlicht) Energie abgibt!


    Also, wer sich die Teile holt, sollte immer neben seinen Bissanzeiger eine Schwarzlichtröhre stellen. :vergisses:

    Das mit den Betalights nehm ich zurück!!
    Hab garnicht gesehen, daß der eine Schwarzlichtlampe danebenstehen hat!


    Das ist absolute Verarschung!!!!!!!!!!!!!
    :vergisses:


    Sowas kann ich mir nicht vorstellen. (ich studier den Scheiß nämlich)


    Aber ich lass mich über ebay gerne on einer Weltneuheit überzeugen!
    :furzen:

    Das sieht mir sehr nach Betrug aus, denn das fluoresziert ziemlich blau!
    ich denke, daß es, wenn es Betrug ist, mit Schwarzlicht angestrahlte weisse Stäbe sind.


    Falls es wirklich leuchtet, könnte es sich um die in Frankreich (unter dem Ladentisch) gehandelten Beta-Lights handeln.


    Sind verboten und strahlen radioaktiv!!!!
    (dafür ist der Preis aber eigentlich zu gering)!


    Finger weg!

    Vorallem brauchst du (Quelle: ein Krebszüchter), um einen vernünftigen Bestand aufzubauen pro qm Gewässergrund 3 Krebse!
    Sonst ist eine erfolgreichen Anfangsvermehrung nicht effektiv genug!


    Hab das mal ausprobiert, da ich eine solchen Menge Krebse nicht aufbringen wollte.
    Die sind echt nicht aufgekommen!

    Was denn,...


    Du wolltest wissen, welche Bissanzeiger wir verwenden!
    Meiner ist super! Ich kann dir mal einen leihen!


    Und um Just Recht zu geben: meiner ist sauleise; wenn nicht sogar geräuschlos!
    Und braucht keine Batterie, Verlängerungskabel, Abdichten ist unnötig.


    Funktioniert Tag und Nacht! Mit dem passenden Knicklichtadaptersystem:


    (hier in verschiedenen Grössen) ist er sogar nachttauglich!

    Quote

    Original von überlister
    hallo nochmal habe mir grade den bericht von @aalhunter (angeln online.....)durchgelesen...


    Das will ich auch lesen!


    Gebt mir mal nen Link!


    :Dank:

    Ja Merci!


    Ganz ehrlich gesagt, lass ich eh immer alles drinn! Auch die 53er schwimmt wieder!
    Konnte sich irgendwie befreien, weiß auch nicht!
    Muß mit dem Teufel zugegangen sein!


    Aber das Wetter, die Stimmung dort oben sind der Wahnsinn.
    Und diese Fische sind ein Traum! Jede SeeFo ist ein Kunstwerk für sich!


    Grüsse

    Servus Jungs!


    Hab am Sonntag auch alles durchprobiert!


    Es hat aber dann doch auf einmal geklappt! Und zwar mit Perlmutt!


    Hab nen Perlmuttlöffel bis zum Grund absinken gelassen und dann hats gerummst!
    Daraufhin han ich ein Blei vorgeschaltet und immer dicht über Grund gefischt!


    Die Mädels stehen noch relativ tief!
    Ich denke, ich werde am Samstag wieder da sein!


    Grüsse

    Morgen!


    Kurzer Zwischenbericht!


    War gesten (Sonntag, 13.03.) am Walchensee!
    Südufer beim Blinkern! 12 Seeforellen, zwischen 44 und 53cm!


    Gute Fische, super genährt. Kampfstark, und ein Traum anzusehen!


    Leider wollte meine Nikon nicht wie ich so wollte! Konnte das Objektiv nicht ausfahren!


    Aber; es war ein Traum.
    Super Wetter , leichter Wind, Neuschnee!


    Isgesamt, um die Situation zu beurteilen: auf Renke/Saibling vom Ufer aus, sollte man noch ein - zwei Wochen warten.


    es ist echt noch Winter, dort oben. Ich denke, daß diese Woche mit 15 Grad Plus, die Renke und Saiblinge schön langsam, wachküssen wird!


    Grüsse

    Ist vielleicht besser du stellst kein Bild rein, denn auf noch mehr abgestochene Satzfische kann ich persönlich eigentlich verzichten!


    Bravo! Einfach :KR:

    Auf alle Fälle am Südufer entlang!
    Wenn auf SeeFo nix geht dann probiers mit Gummifisch auf Hecht!


    Aber wichtig, nicht absinken lassen, sondern gleich stopp & go reinkurbeln! Ähnlich dem Spinnfischen mit Löffeln. GuFi Grösse 16cm; schwarz/weiß!

    Quote

    Original von Just


    Es ist jedes Jahr am Walchensee das gleiche Elend - das sind Besatzforellen, die sich manchmal rudelweise auf die Köder stürzen - wir haben letztes Jahr am Südufer Schwärme von kleinen Seeforellen beobachtet.


    Ich fische deswegen auf alle Fälle beim Spinnen und Zupfen mit Einfach-Schonhaken!


    Wenigstens das ist man den Viechern schuldig!

    Quote

    Ich habe es auch auf Seefos probiert. Wir waren zu zweit und haben zwei Std. geblinkert und Co. nicht ein Biss...hmmm


    Ja jetzt lass dir doch nicht alles aus der Nase ziehen!
    Wo un welche Köder?


    Ich kanns nicht glauben!!!!