Posts by glubschauge

    oh du land der paragraphen und vorschriften :30: :D
    naja, schaden tut der gefahrgutschein mal nicht. Die Sauerstoffflasche würde wenn dann sowieso mit einer Halterung am Tank direkt befestigt werden.
    Ich denke mal das wird schon schiefgehen, wird ja öfters praktiziert so ein Fischtransport.

    hi
    jetzt gehts ja ins eingemachte, super!


    fisherman333
    die Rotaugen sind in nem Zuchtbecken, also nicht frisch gefangen. Wassertemperatur bei den Rotfedern und Forellen ziemlich identisch mit meinem Weiher.
    Was verstehst du unter großer Flasche? 12 Liter? Nugman meinte das reicht nur ne halbe Stunde?


    bioharry
    Guter Tipp mit den Feuerwehrlern :D da kann ich ja mal fragen. Aber unsere Feuerwehr braucht mehr als nur einen Kasten, :D


    @helmut :43:
    ja, die Bestimmungen sind einzuhalten das dürfte nicht das Problem sein. Ein Kumpel von mir hat nene Gefahrgutschein, der fährt mit dem Hänger.


    zitat
    Kleinere Sauerstoffflaschen mit Manometer bekommst Du oft bei Heizungsfirmen zum ausleihen, kauf dir dann ein paar Meter Druckluftschlauch die du an einem Ende am Manometer anschließt und am anderen Ende mit einem Blindstopfen verschließt. ca. 1 - 2 Meter des Luftschlauches versiehst Du dann mit kleinen Löchern ca. 1 bis 2 mm groß ( geht am besten mit einem kleinen Bohrer.
    Den Schlauch bindest Du am besten mit Kabelbindern an ein Metallrohr, so bliebt es am Boden des Behälters liegen.
    Bei der Sauerstoffmenge ist darauf zu achten das Du nicht zuviel gibst, da sonst die Kiemen der Fische verätzen. Eine leichte Perlbildung im Wasser reicht normal vollkommen aus, sollte sich viel Schaum auf der Wasseroberfläche bilden, gibst Du zuviel Sauerstoff.


    Das is genau der Tipp den ich gesucht habe !!!! :43:


    Ich dachte mir ja nur so nen eigen Fischtransport zu haben ist besser, kann man ja immer mal brauchen.


    Die Rotferdern haben so um die 5 cm im Schnitt, wieviel Stück ca. sind das bei nem Zentner (50 Kg) ca. 3000? haben die so ca. 15grammm?
    hab noch nie nen köfi gewogen, :128:

    Hi
    Danke das hilft mir schon mal extrem weiter!
    Nugmen: 12 Liter 30 Minuten?`Ohje. das is net viel. Also ne Stunde sind wir normal unterwegs, die eineinhalb wären aber die maximale Zeit.
    Gut zu wissen. Da kann ich die 3 Liter Flasche gleich vergessen.


    Hugo Pro Transporteinheit wäre praktisch dann pro Flasche. Oha, is net grad viel, das wären ja dann viele Flaschen.Das mit der Feuerwehr bei einem evtl. Unfall leuchtet mir ein. Auch dir vielen Dank.


    aalfischer
    Danke für den Tipp mit der Schleimablösung, das ist mir neu. Respekt. So wies aussieht werd ich mir wohl den Hänger mit Transportbecken und Sauerstoffversorgung für teures Geld beim Züchter ausleihen, dachte nur ich würd mir was sparen, aber bei einmal Besatz im Jahr den ich selber hol rentiert sich das wohl doch nicht. Der eigentliche Züchter liefert mir immer Frei Haus aber der hat ja leider keine Seeforellen.
    Also Danke allen die hier sach und fachkundig geholfen haben! :thumbup:

    Sumpfbiber


    wieso, ist doch im ersten Post von mir ne deutliche Frage:
    Zitat
    Wie macht ihr das? Nehmt ihr ne Sauerstoffflasche wie die Taucher oder habt ihr da was anderes?


    Was soll ich noch genauer fragen????????? ;)

    Danke für die Ratschläge.


    Es handelt sich schon um " a bisserl" größere Fische, Seeforellen zwischen 60-90 cm! :rolleyes:
    Davon aber nur ca. 5 Stück, will ja nicht dass die mir den ganzen Weiher leerfressen.
    zusätzlich in einem zweiten Tank werden ca 75 Kilo Köfis (Rotaugen 4-7cm) transportiert.


    Kann man da so ne Taucherflasche nehmen oder gibt es da spezielle Sauerstoffflaschen?
    ne 3 Liter Flasche Sauerstoff (200 bar) enthält 600 Liter Sauerstoff (hab ich jedenfalls gelesen)
    Wie lange komm ich damit aus, wenn ich ordentlich Sauerstoff geb?
    aalfischer
    Der Hinweis mit den lebend Transport wusste ich allerdings nicht, danke

    Hallo jungs


    ich will an meinem Weiher Forellen setzen die ich nicht bei meinem Züchter hole wie sonst auch. Nur muss ich jetzt die Forellen selber transportieren. Behälter habe ich schon, Kunstofftanks mit ausreichend Platz. Nun meine Frage mit dem Sauerstoff:


    Wie macht ihr das? Nehmt ihr ne Sauerstoffflasche wie die Taucher oder habt ihr da was anderes? Der Transport dauert ca. 1-1,5 Stunden, der Behälter ist ca. mit 800-1000 Liter Wasser gefüllt. Ist es besser einen Stein wie im Aquarium an den Sauerstoffschlauch anzuschliessen oder sollte man stattdessen Rohrmit ganz kleinen Löchern im Behälter versenken aus dem Sauerstoff austritt?


    Falls einer Erfahrung hat, schon mal Danke :30:


    glubsch

    glubschauge:


    bin zuhause auch ein freund von meeresfrüchten, aber das zeug wird dann meist von die krebserl attackiert...


    Tja, das Zeugs hab ich auch mal probiert, tiefegfrorenes vom Aldi. Ich war echt der Brüller.


    Alle haben mich ausgelacht - das blöde Zeugs (Muschel Krebs und Fischmix) ist beim anfüttern erst nicht untergegangen sondern oben schön mit der Strömung an meinen Angelkollegen vorbeigeschwomen. Die haben mich richtig dableckt ;( Das was dann auf den Grund gelangte und mein Hakenköder brachte mirt eine Brachse nach der anderen, naja 4 LEute haben sich bei jedem Biss von mir am Boden gewälzt vor LAchen.


    War ein echter Scheisstag :P

    @Schwammerlschreck
    wennst auf Wurm Brachsn fangst (igitt) nimm Fischfetzen oder Hühner/Rinderleber.
    Aber nicht zu große Stücke.
    Hab heuer auf Wurm 12 Aale und auf Leberstückerl/Fischfetzen 22 Aale gefangen.
    Bin aber nur ca. 15 Mal am Wasser gewesen (kleienr verträumter Bach - vielfach unetrschätzt.)
    Fisch und Leber lassen die Brachsn "normalerweise" in Ruhe.