Posts by sepp

    das gerücht bez. gisela hör ich jetzt das erste mal,
    ich denke aber dass die ihre kundschaft hat... ich jedenfalls
    fahr gern zu ihr rüber, das sortiment ist natürlich net komplett
    aber doch sehr gut aufgestellt. und preislich absolut in ordnung...
    mir derzeit lieber als irgendwas online zu bestellen

    was ich bisher mitbekommen hab die letzten zwei wochen warens vermehrt die "beifänge" bei den carphunters,
    klodeckel, schleien, xxl-rotaugen... aber immer wieder mal ein spiegler.
    an stellen hab ich bisher eigentlich immer wieder die ufernahe montage gehört und alles was gut über 4m höhe ist.
    deckt sich auch mit meinen ablesungen vom echolot, das meiste war über 4 und unter 2 meter tiefe zu sehen.
    aber auch von nem exoten hab ich gehört, vielleicht liest man hier ja noch mehr dazu ...

    der kleine köder ist derzeit naheliegend,
    es ist wahnsinnig viel fischbrut schwarmweise im sportsee unterwegs, hab
    am sonntag mit´m förgo mal testweise die hegene reingehalten, alles größen
    um die fünf cm. aber so dicht dass das echolot den grund nicht mehr anzeigt...
    ich werd morgen früh mal rausdüsen, aber wohl erst gegen sieben/halbacht

    haben fast alle ausnahmslos nen karpfentempel ohne boden am start, das
    sollt weitestgehend passen. am nordufer brauchst halt die campinggenehmigung, ansonsten
    gehst halt hinter die schranke, wär wohl die bessere idee ;) im oktober ist die schranke
    wieder offen und du kannst auf die gegenüberliegende seite... die inseln wären so fast in wurfweite

    ich hatte letztes mal beim slippen am frühen morgen
    weniger der lästigen besucher, aber sie sind natürlich noch da...


    wo wird dein platzerl sein?
    wenn´s mir ausgeht bin ich sonntag vormittag draussen,
    muss aber ausschenken, muss mich also gegen halbneun
    wieder auf´n weg machen...

    merci holger, war dafür dass ich spät dran
    war´s echt gut. sehr viel kleinfischaktivität,
    barschschwärme die hinter´m wobbler laufen. also
    fast schon wieder altbekannter stand. was die freude trübt
    sind die unmengen von kraut und weidenpollen auf der schnur.
    aber es rührt sich was :thumbsup:

    servus die herren,


    war heute morgen kurzentschlossen draussen, aber nachdem ich´s geschafft hab mein echolot liegen zu lassen etwas später als geplant.
    das plateau funktioniert wieder, hatte zwischen fünf und halbsieben morgens etliche barsche, einen 55er hecht und nen knapp maßigen
    zander, den größten barsch mit 35 hab ich mit, den gibt´s heute abend.
    köder bis sonnenaufgang wobbler in firetiger, sobald die sonne etwas stand hat weiss gut funktioniert. naturdekore waren für´n popo...
    achja, alles auf wobbler, auf gufi gab´s net mal anfasser.

    sche alex! und ich dachte du kannst nur blanken :D
    mach weiter so, wenn du durch bist hab ich auch meine hütte daheim fertig, dann
    pack ich den förgo ein, das boot ans auto und dann mach ma mal nen gemütlichen bei dir :thumbsup:

    und weil ich nach wie vor begeistert bin kopier ich jetzt einfach mal
    den newsletter rein, nachzulesen unter: http://www.muh.by ->



    interessant dabei wohl das lange warten auf´n schein, da kann man da wohl eigene erfahrungen den im artikel
    reflektierten gegenüberstellen ...

    was man dazu sagen muss: keiner hätt an dem tag was drauf gegeben dass überhaupt irgendwas geht...
    die ausbeute ist absolutes maximum für nen eigentlich beschissenen tag...

    die schütten grad auf, vielleicht in ein/ zwei wochen.
    wenn ich mittwoch abend rauskomm kann ich mal schauen ob sie
    bereits weiter gekommen sind

    rein theoretisch bleibt mir der sonntag nachmittag,
    wenn samstag net allzuviel auf der baustelle ist kann ich
    morgens bis ca. halbacht... schau ma mal und rufen uns zusammen

    meines wissens nicht..
    @förgo: ich weiss ja dass du a bissl im lernstress bist, aber ich plan,
    sofern ich aus´m büro vor acht rauskomm, am mittwoch oder donnerstag
    abends an den badesee zu fahren, kleine köfis/ wurm und gucken...
    mein senior hat samstag abend bei der vorgehensweise (ca. 21 uhr) noch nen 52er saibling erwischt ;)

    schad dass es so bitter war...
    aber alternativ, sofern du keine tk-fischer dabei hast,
    würd ich´s einfach mal am badesee probieren, weniger büsche,
    sollte auch weniger schnaken bedeuten. das wasser ist auch etwas klarer,
    nur die extreme temperaturschichtung wirst dort auch haben. das zeigt sich
    auch am echolot, kaum fisch auf´m grund, spielt sich alles oben ab

    btw, ich hab mir die aus neugierde bestellt und war sehr angenehm überrascht!
    bin aber jetzt erst richtig zum lesen gekommen...
    allein der artikel/ interview hinsichtlich donauausbau war das geld schon wert!


    kann man nur empfehlen :thumbsup: