Posts by Chefkoch

    TOP, das nenn´ ich mal nen flotten Testbericht! Danke für die Infos.


    Damit meine ich übrigens die Fängigkeit, und nicht die Rechtschreibung der Schrimps :-)


    Hab mir jetzt auch den neuen Blinker geholt. Die meinen wohl auch rohe.

    Mac Kayne


    Probieren geht über studieren. Klar. Viel Erfolg!


    Deine "Versuchsanordnung" hat aber einen Haken, wenn ich mir ein wenig pseudowissenschaftliches Gelaber erlauben darf:


    Angenommen, wir wollen die Rolle der Farbe herausfinden. Wenn nur diese den Unterschied zwischen Köder A und Köder B darstellt, kann man nach einigen (möglichst vielen) Fischen sehen, ob es einen Unterschied gibt.
    Beim Kochen verändert sich leider aber nicht nur die Farbe, sondern auch Geruch und Geschmack...


    Das kann man aber umgehen. Entweder, man fischt diese beiden Köder in einer trüben Plörre, wo die Farbe sicherlich keine Rolle spielt, und anschließend in klarerem Wasser. Dann sieht man, ob sich Unterschiede ergeben.
    Oder man färbt - sonst identische - Köder ein und vergleicht dann.


    Oder, oder, oder...


    "Leider" wird man letztlich immer nur (bestenfalls) wissen, was besser fängt, nicht aber, warum.


    Amen :-)


    Chefkoch

    Servus!


    Ich möchte die Gelegenheit nutzen, und mal wieder die Gerüchteküche anheizen...


    Kann es sein, dass vor allem die Farbe der (gekochten) Shrimps eine wichtige Rolle spielt?


    Hatte früher unter anderem drei kleine Schleien in meinem Aquarium. Die waren im Gegensatz zu den anderen Arten ganz extrem auf die Farbe Rot fixiert. Sobald sie den roten Punkt am Ende des Thermometers im Wasser sahen, haben sie wie wild daran ´rumgenuckelt.
    Die Engländer schwören ja scheinbar auch auf rot gefärbte Maden.
    Und die allseits beliebten Schleienköder Caster und Rotwurm sind ja auch rot.


    Kann das Zufall sein?


    Gruß
    Chefkoch

    @ Revilo


    Ich hätte mir weitere Antwortalternativen gewünscht. Du unterstellst, dass jeder, der diese Montage kennt, auch erfolgreich damit fischt.


    Ich kenne das Rig, habe es aber nie probiert.


    Nochwas versteh ich nicht. Du startest eine Umfrage über die Fängigkeit einer Montage, willst aber keine Diskussion darüber ?!
    Was ist denn der Zweck des ganzen?


    Und was heißt denn "schon" ? Sind alle die anders fischen von gestern?


    Gruß
    Chefkoch

    Servus!


    Hab mir von meinem Gerätedantler vor ein paar Tagen eine Shimano "Aero irgendwas" geholt.
    Die hat eine Doppelkurbel - wie auch die von Fox. Sicherlich Geschmacksache.


    Als ich ihn darauf ansprach, meinte er, dass Fox seine Rollen von Shimano bauen lässt bzw. die selbe Fabrik hinter den Rollen steckt.


    Die Baitrunner als 4500er Version hab ich auch. Gefällt mir sehr!


    Zwar hatte ich die Stratos noch nie in den Händen, aber wenn oben genannte Info richtig ist, dann dürfte zumindest die Verarbeitungsqualität auf ähnlich hohem Niveau liegen.


    Lange Rede, kurzer Sinn: Sooo groß wird der Unterschied nicht sein. Kannst eigentlich wenig falsch machen. Sorry, ich bin wohl keine große Entscheidungshilfe. Aber vielleicht hilft dir die Info ja weiter.


    Gruß
    Chefkoch

    Servus!


    Aus aktuellem Anlass, nämlich der Frage eines Jungfischers nach Zandergewässern im Landkreis Schwandorf, bin ich seit längerem wieder auf die Homepage des "Fischereiverein Trausnitz e.V." gestoßen.


    Seit vielen Jahren ist der dortige Stausee eine Art "zweites Hausgewässer" für mich.


    Mit Entsetzen musste ich nun feststellen, dass die einst vorbildliche Homepage des Vereins jetzt eine reine Werbeplattform geworden ist:


    http://www.fischereiverein-trausnitz.de


    Hat hier jemand eine Ahnung, was da passiert ist?


    Früher gab es dort nützliche Infos über Ausgabestellen für Tageskarten, Bestimmungen, Gewässerstrecken, Fotos von Fangerfolgen u.s.w.


    Jetzt kann man sich bestenfalls (ja, BESTENfalls) auf schlecht getarnte Porno-Seiten verlinken lassen - und selbst da sieht man nicht das was man will :-)


    Ich hoffe sehr, dass sowas nicht Schule macht!


    Was meint Ihr?


    Gruß
    Chefkoch

    Servus nochmal!


    Ich glaube, der Schwarzfischer möchte dich - zu recht - darauf aufmerksam machen, dass du nicht extra ein neues Thema aufmachen musst, um auf eine Antwort von mir zu reagieren.
    Da kennt sich bald keiner mehr aus...


    Gruß
    Chefkoch

    Servus!


    Kennst du den Trausnitzer Stausee?
    Liegt im Kreis SAD.
    Für Zander eine gute Adresse, vor allem zwischen Staumauer und Reisachwerk.
    Stark befischt aber auch stark besetzt.


    Gruß
    Chefkoch

    Servus,


    ich finde nicht, dass das Spam ist oder wäre. Ist ja schließlich ein Anglerforum.


    Sicherlich gibt es hier dutzende die sich besser mit Aalen auskennen als ich. Aber ich red´ trotzdem gerne g´scheit daher...


    ...wäre also gegebenenfalls dabei - wenn erwünscht.


    Gruß
    Chefkoch

    Kann mich den meisten nur anschließen: Vollmond macht nichts!


    Im Übrigen: Der Mond geht ja auch zu verschiedenen Zeiten auf. So kann es durchaus sein, dass eigentlich Vollmond ist, er aber Anfang der Nacht gar nicht am Himmel steht. (Oder irre ich mich da?)
    Außerdem wird er ja oft von Wolken verdeckt. Selbst wenn nicht, fische ich nur noch im Fluss auf Grund mit Wurm.


    War letztes Jahr während der WM drei Tage am Stück auf Aal. Erst beissen sie nur vor "Mondaufgang" in der schwül-warmen Dämmerung, dann erst nach Mitternacht, dann schließlich genau ab dem Moment um halb elf wo plötzlich ein eiskalter Ostwind weht und der 3/4 volle Mond ´raus kommt.


    FAZIT: Ich blick´ nicht durch.


    Das stört mich aber nicht. Und siehe da, gestern beim ersten Versuch dieses Jahr den ersten Aal, wenn auch etwas klein, gefangen! Trotz Mond. War auch nur bis halb elf draußen.


    Gruß
    Chefkoch

    Die Knicklichter hab´ ich auch.


    War neugierig, ob die funktionieren und hab mal eines "probegeknickt". Funktioniert einwandfrei!!!
    50 Stück für drei (oder vier?) Euro - da kann man nicht meckern.


    Als ich mit dem Angeln angefangen habe war es noch eine Mark pro Stück, und da haben längst nicht alle funktioniert.

    Servus!


    Hatte früher auch eine Automatikrolle an meiner Fliegenrute. Ein uraltes Ding aus den USA - glaube ich.
    Ist schon praktisch, weil man keinen Schnursalat vor den Füssen hat wenn man "drillt".


    Leider ist diese Rolle aber vergleichsweise schwer. Da hilft die leichteste Carbon-Rute nix wenn so ein Klotz am Ende dranhängt...


    Grüße,
    Chefkoch

    Ich fette meine Rollen gar nicht.


    Wenn ich anfange, irgend welche Geräte auseinander zu bauen, sind sie danach erfahrungsgemäß Schrott. Deshalb lasse ich gerade bei Rollen mit all den Kleinteilen lieber meine zwei linken Hände davon.


    Aber vor mir steht eine Tube Graphit-Pulver. Habe beim letzten Schnurwechsel vor drei Tagen die Achse meiner Rolle damit eingepulvert.
    Jetzt kratzt sie nicht mehr...

    Servus!


    Sooo simpel ist dein Plan leider nicht. Regenbogenforellen dürften überall in Bayern noch geschont sein (bis 15.4.). Bachforellen zwar (glaube ich, bin mir aber nicht sicher) nicht, aber mir ist kein Salmonidengewässer bekannt in dem man dann schon fischen darf.


    Ich fürchte, da müssen wohl Aitel und Barsche herhalten...
    Der Regen ist aber auch viel weiter flussabwärts, wo er kein reines Forellenwasser mehr ist, sehr sehr schön.


    Wünsche euch jedenfalls viel Spaß!

    Just


    Da geb´ ich dir 100%ig recht. Das Handballspiel war echt super!
    Vielleicht habe ich mir mit Fussball den falschen Sport ´rausgesucht.


    Aber wenn jetzt alle auf einmal auf Handball abfahren, dann ist dieser Sport in maximal 10 Jahren vermutlich genauso vermarktet.
    Ein Teufelskreis... :d4:


    @ all


    gar keine 60er im Forum???
    Keiner schimpft mich :domina:

    Die Leistung vom Dienstag war eine Frechheit. Keine Frage.
    Wenn sogar ICH fünf Minuten vor Schlusspfiff das Stadion verlasse - das will schon was heißen...


    Aber dem Hoeneß "mangelndes Management" vorzuwerfen, mal im Ernst, das ist meiner Meinung nach lächerlich.
    Auf der ganzen Welt gibt es bestens Falls eine Hand voll Clubs die über Jahrzehnte so erfolgreich geführt werden wie der FCB.


    Wenn Fussball bei uns kein "Millionenspiel" mehr ist, spielen bei uns nur noch die Billigspieler die trotzdem hier bleiben.
    Dann kann ich mir auch gleich Kreisklassespiele anschauen. Oder die 60er.


    Das klappt so leider nicht. Die Millionarios laufen sicherlich nicht schneller, wenn man ihnen weniger dafür zahlt.


    Was meint ihr?

    Aha,


    versteh´ ich manche von euch richtig?


    1.


    wem es widerstrebt, einem (lebenden) Fisch nen Drilling durch den Körper zu bohren und ihn dann stundenlang zappeln zu lassen sollte mit dem Angeln aufhören?


    2.


    Wirbeltiere stehen auf einer "Etage" mit Würmern. Letztere sind zwar was ganz anderes aber irgenwie doch das selbe.
    Bahnhof?



    Da bringe ich den Jungfischern in unserem Verein Jahre lang bei, bei wie man sich weidmännisch verhält, und dann lesen die sowas.


    Sorry, macht was ihr wollt, vor allem im Ausland.
    Aber mir wird schlecht...

    Hmmm,


    Also, ich will mich ja nicht als Moralappostel aufspielen oder so. Aber etwas verwundert bin ich jetzt schon.


    Einen Karpfen mit drei Mega-Drillingen bestücken und nach ein paar Stunden ´rumzappeln wieder frei lassen ?!
    Und hier in Deutschland mit Abhakmatte und Knotenfreiem Kescher...


    Geht´s noch?


    Oder hab´ ich jetzt was falsch verstanden?


    Ich will ja keinem zu nahe treten. Was die Spanier oder Russen für Gesetzte haben ist deren Sache. Wie ihr euch da verhaltet geht mich herzlich wenig an.


    Ich wundere mich nur...


    Ich persönlich tu´s auch nicht, wenn es erlaubt ist. Das widerstrebt mir irgendwie.

    Makrelen hatte ich im Herbst auch recht häufig getestet. Leider keinen einzigen Biss gehabt. Die Engländer schwören ja offenbar darauf, aber unsere Hechte haben scheinbar einen anderen Geschmack.
    Sardinen und Sardellen hab´ ich noch nie als Köfi probiert. Aber ich wäre da eher skeptisch.
    Ich denk auch, die Zeit kann man mit Rotauge und Co sicherlich besser nutzen.

    Danke Puschel.
    So werde ich es ab jetzt auch machen.
    Habe doch glatt die letzten 3 (!) Bisse verbockt. Obwohl längeres Warten zuvor Erfolgreich war. Ärgerlich, wenn man nur einen Biss am Tag hat.
    Ist auch - im Nachhinein - irgendwie logisch. Wenn der Fisch nämlich im 90 Grad - Winkel zur Hauptschnur abzieht, dann lässt der Anhieb nach ein paar Metern lediglich das (leichte) Grundblei hüpfen und kommt kaum am Haken an.
    Das ist mir am Donnerstag sogar an "Freier Leine" passiert. Vermutlich hat irgend ein Hindernis den selben Effekt gehabt wie sonst das Blei...

    Ich bin auch eingefleischter Bayernfan, und vorstellen kann ich mir das eigentlich nicht.
    Sowas sollte er wirklich nicht nötig haben.
    Allerdings hat mich das zurückhaltende Dementi der Staatsanwaltschaft nicht gerade beruhigt.
    Vielleicht gibt´s ja wirklich bald Promi - Putzen am Bolzplatz...

    Vielen Dank für die Antworten!


    :Dank:


    Auf die Idee, damit auf Wels zu angeln wär´ ich nicht gekommen. :intr:


    Offenbar ist es als Vorfachmaterial besser als es mein erster Eindruck ergab.
    Wenn es steif und Dehnungsarm wäre, würde ich sie gerne als Hauptschnur zum GuFi- fischen nehmen. Praktisch als Kompromiss zwischen Mono und Geflochtenen.
    Aber da hab´ ich eben so meine Zweifel. Und teuer ist sie halt auch.


    Dann bleibt´s halt beim Vorfach, schau´ma mal...

    Immer wieder lese ich von geringerer Sichtbarkeit, höherer Sinkgeschwindigkeit und geringerer Dehnung bei diesen Schnüren im Vergleich zu "normalen" Monofilen.
    Manchmal scheint es, als würden diese Berichte sich eher an den Werbekatalogen als an eigenen Erfahrungen orientieren.
    Seit neuestem binde ich meine Hegenen selbst und habe mir dazu solche Schnüre von zwei verschiedenen Hersteller gekauft.
    Das mit dem Sinkverhalten kann ich bestätigen.
    Aber geringere Dehnung? Keine Spur... (Schadet bei Renken allerdings nicht)
    Und das mit der Sichtbarkeit scheint es auch nicht so ganz richtig, Lichtbrechungsindex hin oder her. Gerade die Knoten wirken bei mir im Wasserglas eher noch auffälliger.


    Hab´ ich mich da beim Hersteller vergriffen oder habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Lohnt das Geld?


    So, das ist ne Menge Text für mein erstes Thema.
    Über eure Meinung würde ich mich sehr freuen; Danke im Voraus!

    Servus.
    Das mit der Leber ist mir Rätselhaft. Davon hört man immer wieder, aber ausprobiert habe ich das erst letzten Sommer zum ersten Mal, nach einem interessanten Artikel in der F&F dazu.
    Das war leider nicht von Erfolg gekrönt. Das muß natürlich gar nichts heißen, weil an diesem Tag auch auf Wurm nix ging.
    Aber leider hat die (Rinder-)Leber derart widerlich gestunken, dass ich es nie wieder probiert habe. Da konnte ich mir die Hände noch so gründlich waschen, mir wird ganz übel wenn ich nur daran denke! Es war wirklich nicht auszuhalten!
    War das Rindvieh krank oder ist das normal und man muß da einfach durch?
    Was hab´ ich falsch gemacht?
    Lohnt sich das wirklich, zumal mit Wurm doch eigentlich auch was geht, wenn die Aale in Beißlaune sind...

    Wäre um Hilfe sehr dankbar!