Posts by ralfster

    Toller Bericht Jens, hat meine Vorfreude nochmal gesteigert.


    Ich fahr ja schon seit Jahren immer wieder zum Alex, bin nur in letzter Zeit selten im Forum... schande :fie:


    Am 14. gehts bei mir los, erst 2 Tage zum Skifahren in die Pyrenäen, dann weiter zum Alex. Freu´mich schon :zocken:


    Übrigens habt ihr da wirklich Pech gehabt, normalerweise geht fangtechnisch schon deutlich mehr. Aber Temperaturstürze mögen sie halt nicht, das kenn ich auch.


    Ein paar Impressionen:


    Boot 1 kl.jpg


    Ralf Ba 2 kl.jpg


    Ralf Blacky3 45-2kl.jpg


    Ralf Za1-2kl 2.jpg


    BILD0559-kl.jpg

    Hallo Leute,


    ich war ja nun schon oft beim Alex und hab jetzt kurzfristig eine Woche Zeit um den Wallern, Karpfen oder Schwarzbarschen nachzustellen.
    Mit meinem Boot könnte man auch Tube- oder Wasserskifahren, ist alles dabei...
    Leider ist mein Mitfahrer ausgefallen... hat wer kurzfristig Lust und Zeit ?


    Flug mit Ryanair von Memmingen nach Reus, Mietwagen bis zum Alex. Abflug wäre 17.07. , Rückflug 24.4.


    Nach jetzigem Stand gibt es bei Ryanair noch Flüge für rund 50 EUR hin und zurück zuzüglich Gepäck und Buchungsgebühr.


    Bei Interesse einfach PN oder email, man sollte sich dann mit dem Buchen beeilen...


    So sieht übrigens das Boot aus... jetzt auch mit E-Bugmotor uvm...

    Also ich hab schon viele Zugkrafttests gemacht und ich hab auf 10 Rollen die Spiderwire Ultracast gelb oder Invisible oder Stealth Code red drauf. Zwischen 0,12 und 0,35ern.
    Die Tragkraftangaben erreichen sie nicht aber mit No Knot-Verbindern komme ich doch immer auf rund 60-70% der Angaben.
    Ich hatte aber schon schlechte Erfahrungen mit der Stealth in gelb gemacht. Kollegen hatten mir auch von schlechten Serien berichtet... große Fertigungsstreuung??


    In Knoten verlieren sie alle gewaltig, daher verwende ich nur noch No Knots.


    Die Durchmesser stimmen aber wenigstens im Bereich um eine Schnurstärke nach unten geschummelt, man muß so etwa 20% draufrechnen. Nicht wie bei der Whiplash, da kannst 100 bis 150% draufschlagen !!!


    Natürlich nicht wenn Du die ganze gestreckte Länge ansiehst, aber z.B. im mittleren Teil des Caspe-Staus in dem wir ja schon gemeinsam waren mit seinen diversen Seitenbuchten und Tiefen bis 40m und der z.T. doppelten Breite des Rheins konzentriert sich einfach viel mehr Wasser auf den "Fluss-"Kilometer. Daher das "manchmal".


    Dazu kommt die Struktur, die viel mehr Unterstände, Versteckmöglichkeiten, ruhige Zonen und Laichmöglichkeiten bietet als es in unseren begradigten Strömen der Fall ist.
    Resultat ist einfach eine viel höhere Fischdichte, von der Laube bis zum Waller.

    Du mußt vielleicht die Kabel zum Motor und das Echolot/Geber weiter voneinander weg anbringen, am besten auf je einer Seite vom Boot. Die Magnetfelder des Kabels des E-Motors stören vielleicht das Echolot.
    Sonst könnte auch die Entstörung des Minn Kota defekt sein. Jeder Gleichstrom-E-Motor hat mehrere Entstörkondensatoren. Sind diese defekt führt das zu starken Funken und damit zu Störungen umliegender Elektrik.

    Um nochmal auf den Vergleich unserer Gewässer mit Po, Ebro und Co. zurückzukommen:


    Erst müsst Ihr euch das Wasservolumen anschauen: Da wird manchmal sogar der Rhein und die Donau klein, wenn man die Stauseen z.B. des ebro ansieht.
    Zweitens und noch viel wichtiger: Das Klima.
    Am ebro ist eine ganz andere Menge an Biomasse da, die Vermehrung erfolgt rapide, ebenso das Wachstum, nämlich annähernd ganzjährig.
    Die Fische müssen da keine sechsmonatige Winterpause einlegen!
    Nach meinen Erfahrungen und den Berichten die ich bekommen habe wachsen z.B. die Zander dort doppelt so schnell wie bei uns!
    Lauben laichen angeblich mehrmals pro Jahr!


    Das heißt schlichtweg: Je schneller die Beute weggefressen wird umso schneller wächst sie wieder nach! Das ist bei uns vor Allem in kleinen Gewässern nicht möglich.

    Hallo Christian,


    bin ebenso wie bioharry auch im Verein, fische meist am Wörthsee, hin und wieder aber auch am Pilsensee.
    Ein Spezl hat ein Boot da das ich auch benutzen kann.
    Kannst gerne mal mit mir rausfahren.

    Viel Spass


    Ralf

    Schade Just, dass Du keine vernünftige Rutte erwischt hast.


    Ich hatte ja am 01. eine 46er, bei uns 4 Spezln waren es insgesamt 4 über 40, aber seit dem zweiten Märzwochenende waren es nur kleinere bis 35, viele davon untermaßig, wie bei Dir.


    Bin morgen nochmal oben, mal sehen wies da läuft.

    Na ja, wenigstens sind wir nicht mehr off-topic :D .
    Ich glaub der Schnee wirds auch noch ein bisserl länger machen, gibt ja genug davon :P , aber das Eis könnte dann an den meisten Stellen weg sein.


    Leider ists an meinem Haussee. dem Wörthsee noch anders... Eis über Eis obwohl der Schnee schon weg ist... :30:

    Temperaturen waren Nachts unter 0 Grad, tagsüber in der Sonne bis 10 Grad.
    Hat auch viel weggetaut. Bis wir nächstes Wochenende wieder oben sind dürfte das meiste weg sein.
    Soll ja regnen bzw auf jeden Fall deutliche Plusgrade haben.

    Quote

    Abgesehen davon, dass ich 1er Haken benutze operiere ich da aber auch nicht lange rum.
    Wenn der Fisch geschluckt hat, wird er (wenn massig) abgeschlagen und abgehängt oder (wenn untermassig und kein "trommeln") abgeschnitten. Die paar Cent ist mir das Überleben des Fisches wert.

    Mach ich meist auch, hab aber erfolgreich die Variante mit den großen Haken mit angedrückten Widerhaken probiert.
    Ich denke wenn man den Fisch beim Abhaken nicht weiter verletzt ist es besser wenn er den Haken schon los ist.


    Wem die Haken zu groß vorkommen: Selbst die 25cm-Rutten haben nach schnellem Anschlag (beim ersten deutlichen Anzeichen eines Bisses) den Haken meist schon komplett im Maul (aber eben noch nicht im Schlund).

    So, bin wieder da...
    Nachdem ich die diversen Strassensperrungen mitgekriegt habe und schließlich traditionell am 01.03. den Sonnenaufgang am Walchi erleben will, bin ich schon am Samstag nachmittags losgefahren.
    Strecke über Garmisch war kein Problem, testweise bin ich am Südufer bis Jachenau gefahren (offiziell noch gesperrt gewesen, waren aber keine Schilder da, bin auch dem Schneepflug begegnet).


    Eis? Heftig!!! 1.3. morgens: Urfeld teilweise zu, Bucht beim Cafe Bucherer bis fast zur Wasserwacht zu (100m raus), Walchenseebucht bis zur Helene zu, Einsiedelbucht weit raus zu, sogar bis in die Seemitte !!
    Am Südufer war frei.
    Bis zum Abend hat sich durch die Sonne und vor Allem durch den Wind ab Mittag aber viel aufgelöst.


    Fische: Klassische Hochdrucklage :30:


    Bis auf einen bekannten Spezialisten, der wohl 2 maßige erwischt hat (und dem Gerücht einer 15-pfündigen bei Urfeld) hat man nix gescheites gehört.
    Ich hatte ein Boot von der Helene ausgeliehen, da ich meine eigenes kaum vernünftig ins Wasser bekommen hätte, und hab beim Schleppen wenigstens eine knapp untermaßige erwischt (hab sie nicht gemessen).


    Dafür sind die Rutten ganz ordentlich gegangen, wenn auch viele kleine dabei sind.


    Eine Bitte: Die Rutten beissen gierig, beim ersten Anzeichen gleich anschlagen, dann haben die kleinen noch nicht inhaliert.
    Hakengröße 1 oder sogar 1/0 ! Ich hab mir Vorfächer mit langschenkligen 1/0er Haken und Silikonschlauchüberzogenen Knoten gebunden, da können die Kleinen nicht gleich schlucken und man kommt gut an den Haken hin. Ich drücke auch den Widerhaken teilweise an, beim schnellen Kurbeln kommen sie eh nicht ab.

    Vor dem Start ggf. nochmal bei Helene anrufen.

    Hab ich heute früh gemacht, sie sagt bei ihr ist die Grenze bis wohin die Walchenseebucht zu ist, ab dann müsste es offen sein...
    Ich habs auf der Webcam aber auch als Randeis gesehen.


    Helene meint die Mautstrasse am Südufer wäre offen, der Kesselberg auch, nur zwischen Urfeld und Walchensee ist noch voraussichtlich bis morgen Mittag gesperrt.


    Ich hab jedenfalls das Banana-Boot in den Allradler geworfen, genauso wie die Schneeketten :P
    Möglicherweise fahr ich heut noch los um mir schonmal ein Bild zu machen... und schlaf dann oben im Auto.
    Dank Allrad-Van mit Standheizung reicht mir da die Karpfenliege und der Schlafsack...

    Die aktuellsten Strassensperrungen gibts glaub ich immer noch auf der Webseite von Bayern 3.


    Heute sind gerade alle Strassen von und nach Urfeld gesperrt, incl. dem Kesselberg.


    Mal sehen, die einzige offene Strecke scheint über Garmisch-Mittenwald-Wallgau zu sein...

    Na das wird ja spaßig am Sonntag :30:


    Ich glaub ich nehm das Boot doch mit, dann kann ich von Urfeld aus den See abschippern..


    und die Schneeketten für den Allradler werden auch eingepackt...

    Wotan: Wennst geschrieben hättest für welche Angelart und ob vom Boot oder Ufer könnte man das beantworten... :30:


    So bleibt jedem nur zu schreiben: alles von 1,80m (Jerk- und Vertikal) bis 270 oder 300cm zum Gufieren oder Spinnen ...


    Gerade die Kippanfälligkeit ist nicht so schlecht wie man meint (v.a. das 360er), Poldi. Welches Banana hast Du denn? Das 325er?


    Bei einigen starren Ruderbooten die ich schon bewegt habe war das viel schlimmer, v.a. die die sich eben leicht rudern ließen (Ringmaier u.a.). Die sind schmal, haben einen rundlichen Querschnitt und einen verjüngten Spiegel. Das macht sie (ähnlich einem Segelboot) widerstandsarm in Verdrängerfahrt, sorgt aber für ein extrem kippeliges Verhalten.
    Einen großen Fisch seitlich zu landen ist da schon schwierig.


    Starke Motoren sind schwierig auf der Banane, dafür sind sie nicht ausgelegt.


    Darum geht´s Aaling aber glaub ich nicht.
    Leicht zu lagern (Garagendecke), zu transportieren (Dachträger oder wie bei mir im Innenraum meines Vans), schnell aufzubauen (5min mit etwas Übung) und als Ruderboot (an vielen Seen darf man eh´nur rudern wie Walchi, Sylvenstein, Ammersee beim Schleppen) absolut tauglich, im Gegensatz zu Schlauchbooten.


    @katjonok: Das mit der Zulassung ist wie Du richtig herausgefunden hast kompliziert, sobald ein E-Motor drauf ist.
    In meinem Freundeskreis haben wir alle E-Boote, manche sogar mehr als eines :thumbup: .
    Alle Boote brauchen jeweils eine staatliche Zulassung und die Genehmigung des jeweiligen Gewässereigentümers bzw Seenverwaltung... wir haben das für Ammersee, Starnberger See, Wörth- und Pilsensee sowie fränkische Seenplatte alles durch... :thumbdown:

    Also meine Meinung zum Thema Schlauchboot, Bananaboot und was es sonst noch alles in diese Richtung gibt: Die sind gut zum Auslegen, um irgendwo hin zu kommen etc., aber zum Schleppen, wo man doch längere Strecken rudert, sind die a b s o l u t unbrauchbar.


    Sorry Katjonok, das kann ich nicht so stehen lassen. Hast Du schon mal ein Banana-Boot gerudert?
    In meinem engen Freundeskreis hat mittlerweile jeder ! ein Banana-Boot, incl. mir.


    Wir haben mit dem großen (360cm) mit E-Antrieb schon ein paar hundert Schleppkilometer hinter uns, ich habe es auch schon des öfteren gerudert und habe mir aufgrund der guten Erfahrungen selbst ein großes gekauft.


    Mit dem kleinen (325cm) sind wir auf dem Walchensee schon zu zweit in den üblichen Starkwind gekommen und hatten absolut kein Problem.


    Mit den geliehenen Ringmaiern (Walchensee), einem kleinen Kraller und auch mit einem 420er ähnlich Ringmaier (ich glaube Steinmeier oder-lechner Bootswerft) das ein Spezl am Pilsensee hat bist Du wesentlich wackeliger unterwegs.
    Beim 360er Banana wölbt sich der Boden bei Belastung (bis zu 400kg hatten wir schon drin) zu einer Hohlkehle, das gibt gute Stabilität gegen Kentern.
    Das einzige an das man sich gewöhnen muß ist dass das Boot sich etwas verwinden kann, das sorgt aber in Wirklichkeit dafür, dass es sich den Wellen etwas anpasst und dadurch WENIGER kippelt als die festen Ruderboote!

    Hab die gestrige Sendung gesehen und muss sagen, sie gefällt mir gut.


    Wenn man mal über den eigenen Tellerrand hinausgucken möchte und es als schönen Reisebericht sieht, ist es sehr gut gemacht.
    Nicht Industrielastig und vollgestopft mit Schleichwerbung, natur- und bevölkerungsverbunden, super.


    Wer nur Infos über sein Gewässer und genau die Art zu fischen erwartet die man selber betreibt... :30: