Posts by hdidi

    Hallo Minenfischer,
    jetzt muß ich aber doch nochmal nachhaken.
    Was machst Du mit der Schnur in der Hand?
    Also ich glaub, ich hab die letzten Jahre doch recht viele Hechte gefangen ( wenn auch keinen so großen ), doch die Schnur hatte ich eigentlich nie in Händen.
    Und mit dem totalen auspowern, überleg Dir das gut.
    Wenn Du den Fisch dann zurücksetzen möchtest, dann kann es für ihn das Ende bedeuten.
    Einige Fische übersäuern nämlich sehr schnell, wenn sie bis zur absoluten Erschöpfung ausgedrillt werden!!

    Um auf den Köder zurückzukommen:
    2005 hab ich fast alles mit dem Popper gefangen
    2006 waren es schon weniger, obwohl mit Sicherheit mehr Stunden damit am Wasser als 2005
    Heuer geht fast nichts mit dem Popper.
    Vielleicht hab ich "die" 80% der Fische schon raus?
    Ist doch ein relativ kleines Gewässer.......

    Quote

    Original von Just


    Servus Chefkoch, so wie's ausschaut, wurde die Domain aufgegeben oder verkauft und ein Werbefuzzi hat sie sich unter den Nagel gerissen - kannste also vergessen - leider ...


    Das passiert leider immer öfter.
    Schade drum!

    Hallo Nachwuchs_Angler,
    also am HW würdest sicher welche ( Brüder ) finden, die mit Dir kommen möchten. :k57:

    Also:


    Die gehörten Wobbler haben den Quantum Bidron getestet, die herausgefunden haben, daß sie fängig sind.


    Richtig so?

    Quote

    Original von nachwuchs Angler
    Ich habe von dem entsprechenden Wobbler gehört und die haben ihn getesten wobei sie herausgefunden haben, dass er fängig ist.



    Wen haben die gehörten Wobbler getestet, die herausgefunden haben, daß sie fängig sind?

    Hallo Jochen,
    es stimmt schon, es gibt dort hauptsächlich Hecht, Schied, Aitel, etc.
    Mit Aal sieht es nicht mehr soooo rosig aus, zumal es auch hier die Wallerplage hat.
    Ich fange aber immer wieder nebenbei Bachforellen oder Huchen ( kleine mit 50cm ) .
    Wenn Du richtig auf Salmos gehen willst, dann wäre die günstigste Möglichkeit wohl der Regen in Cham. Die setzen auch regelmässig Äschen.
    Der Chamer Verein hat leider keine HP, aber Karten bekommst Du beim Zoohandel Holzer.
    Der ist im Regental-Einkaufszentrum im Kauflandgebäude.
    Der gibt Dir sicher auch gute Tipps.

    Hallo Jochen,
    Du bist hier gerne willkommen und sei mir biete nicht böse,
    aber neue Mitglieder sollten sich doch zuerst vorstellen.


    Ich fische hier am Regen zwischen Pösing und Roding.
    Geboten ist alles, solange net gerade so extrem Niedrigwasser wie jetzt ist.
    Karten gibt es im Gasthof Weitzer direkt auf der rechten Seite 100mtr nach der Ortseinfahrt.


    Vielleicht treffen wir uns da beim Fischen.

    Ich wüsste da schon auch einige Abschnitte.
    Aber seit mir nicht böse, ich hätte schon ganz gern gewusst, mit wem ich es zu tun habe.

    Also bei mir bewegt sich die Ködergrösse zwischen 8 und 10cm.
    Mit den grösseren fang ich auch, doch sind sie ungleich schwieriger zu führen am Strömungsrand entlang des Ufers. Egal ob Popper oder Salmo Slider oder normaler Wobbler.
    Zumal bewegt sich bei mir die hauptsächlich befischte Tiefe zwischen 50cm und 1m.
    Das ganze ist wohl doch sehr wasserabhängig.
    Das Vertrauen in den Köder ist sehr wichtig, doch sollte man schon mal was neues bzw. anderes ausprobieren.
    Insgesamt wird wohl immer der Köder am besten fangen, der am meisten im Wasser ist. Denn gerade dann lernt man aus den Fängen und auch den Fehlern des ganz bestimmten Köders erst richtig kennen.
    Also ich trau mich die ganze Woche mit einem Popper, einem Salmo Slider und einem Hamakuru raus.
    Im Sommer dann noch mit dem Frogger von Spro zwischen den Seerosenblätter und gut ist´s.


    Schönen Abend noch!

    Quote

    Original von hechtheld


    Siehste, sag ich doch :bind:


    Na, dann müsste ich ( und einige andere Kameraden ) aber nen Marathon um den Äquator machen......... :loll2: :loll2:


    Also das mit dem Fett glaub ich Dir nicht.
    Is eh keines dran bei Dir...... :spassbr:

    Quote

    Original von hechtheld
    Ich würde das Ganze ähnlich wie einen Popper führen, soll heißen
    ein-zweimal zupfen......pause...zupfen......pause.


    Wichtig hierbei ist, das das Zupfen nicht agressiv erfolgt, sonst hüpft der Köder. Das muss nicht sein.


    Ich weiß aber nicht, ob ich solch einer Imitation den Vorzug vor einem echten Popper geben würde......das ist aber Geschmackssache.


    Ein echter Popper ist immer besser als ein Imitat............ :loll2:



    Ich bekomme bei mir gerade häufig Aitel an den Haken, die definitiv nicht grösser sind als der Popper, Slider oder Jerk.
    Dies führe ich aber eher auf "Revierverhalten" zurück.


    sepp: Dann nehmen wir halt das nächste mal nen noch grösseren Jerk oder eine noch grössere tote Rotauge auf Grund. Solange ich sie noch werfen kann........
    Jetzt aber gleich wieder btt :bind:

    Quote

    Original von sepp


    sei froh: andere hier haben bei hilfestellungen gleich nen drilling im finger...


    Na auf das warte ich bei uns beiden ja sowieso noch........... :loll2:
    Aber ich hab das wenigstens schon einmal vorraus......... :ntc:

    Vielleicht liegt es aber auch an Deinen Maurerfingern.... :lol:....werd mal nen extragrossen Bremsknopf für Dich suchen.......... :loll2:
    Ich hatte am Samstag auch gesagt, Du sollst den Wirbel öffen und nicht zusammenquetschen :ntc: