Posts by Buchi

    das nur noch wenig geschrieben wird wundert mich eigentlich nicht :grumble: , aber das es so schlimm geworden ist, was habt ihr in meiner dazu gezwungener Abwesenheit mit dem Forum gemacht, sind vereinzelte Moderatoren :monster: noch schlimmer geworden ? :lol:

    ich bin vorletzte Oktoberwoche 2020 wie immer und fast jedes Jahr bei Bruno ( ebrourlaub ), ich finde bessern Guide
    und Unterkunft gibt es nicht.
    Die beste Zeit für Zander ist Oktober und November am allerbesten die ersten zwei Novemberwochen, allerdings fischen
    wir unten im Ebro bei Mequinenza.

    außerdem wer versteht schon unsere Justiz, ich kann in letzter Zeit nur noch den Kopf schütteln, welch absurde und (meiner Meinung nach) nicht nachzuvollziehende Urteile gesprochen werden.


    Da vergewaltigt einer eine 13-Jährige und kommt mit Bewährung davon
    https://www.waz.de/staedte/dui…-48-frei-id226893859.html

    Da wird ein Drogendealer mit 60kg Heroin erwischt und kommt aus der U-Haft frei, weil der nächste Gerichtstermin "unverhältnismäßig" lang dauert.
    https://www.morgenpost.de/bran…ger-U-Haft-entlassen.html


    Aber einer der Pfandkisten klauen wollte, bekommt Stande Pedes ein halbes Jahr ohne Bewährung
    https://www.rtl.de/cms/halbes-…en-diebstahl-4406023.html

    Geht es nur mir so, dass ich solche Urteile einfach nicht verstehen kann (und will). Solchen Richtern würde ich am liebsten auf die Fresse hauen. Und wenn ich der Vater dieses Mädchens gewesen wäre, hätte ich das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch getan.

    keiner sperrt einen gut laufenden Betrieb zu, von dem er lebt, schließlich ist er Selbstständig
    und kein Angestellter, was soll er danach machen ? von was seine Familie leben ?


    Letztendlich regelt das der Markt, wenn keiner bei Ihm einkauft hat er was Falsch gemacht
    und muss mit den Konsequenzen leben.


    Das sollten sich alle mal hinter die Binsen schreiben.


    Wir holen dort nur unsere Fische ab die wir vom Verband ( in der Regel Rutten-, Nasen- und Barbensetzlinge ) bekommen ab, Forellen schon lange nicht mehr.

    Angeblich ist die Sicherheitseinrichtung ( Abschalten bei Überlaufen ) vom Bauern deaktiviert worden. Da kann ich nur sagen keine Zulassung für Anlagen in Gewässernähe.

    Ich kanns mir beim Bruno aussuchen, oben oder unten und wir blieben immer unten weils da so schön ist :-).
    Ich bin jetzt das fünfte mal am Ebro immer eine Woche ca. Ende Oktober bis ca. Mitte November, bis auf das letzte mal
    und das war Ende September und diesmal war es von den Fängen nicht so toll, da waren die oben gefischt haben besser
    dran war aber egal weil wir trotzdem unseren Spaß hatten.
    Beim schleppen unten sind eigentlich nicht die versunkenen Olivenbaumplantagen das schlimme, da man die sowieso alleine wegen dem Bootsmotor schon kennen sollte, da die bis 10 cm unter Wasseroberfläche ragen, sondern die Unterwasser abgespannten Wallermontagen der Fischerkollegen lästig, die man halt tiefschleppend einfangen kann :-) die gibt es aber je später die Jahreszeit ist seltener, sprich Mitte November auch so gut wie nicht mehr.
    Ich finde es unten schon sehr schön, die größeren Waller sollen auch unten sein, uns als vorwiegend Zanderfischern sind, wenn du dich auskennst und deine Plätze hast eine Fischerei möglich die besser nicht sein kann so war es immer bis halt auf letztes Jahr. Oben fang ich halt von neuen an, mal schauen es sind immer Kollegen im Camp die oben fischen und die haben wir bis auf letztes Jahr immer abgeledert was dieses Jahr bringt :-).
    Für mich wäre es schlimmer gewesen Zandersterben unten weil dann wäre klar gewesen wir müssen oben fischen. Evtl. probieren wir es mal wirklich weiter unten, richtig weiter unten was man mit schleppen kombinieren könnte.
    Wenn Brunos Aufgabe ist, bring mich zu den großen Zandern fischt der hauptsächlich oben und zwar vor der Staumauer

    na dann sind wir mal gespannt sind eh wie immer bei Ebro unlimited, mal schaun was Bruno und Jürgen sagen,
    fischen bevorzugt eh unten, will mir jedes Jahr oben anschaun, hmm eine Woche ist einfach zu kurz.
    Harry soviel ich weiß, ist schleppen mit Benziner im Standgas zu schnell für die Zander, hast du andere Erfahrungen ?

    Servus,
    soeben erreicht mich von befreundeten Österreichern die gerade am Ebro in Mequinenza sind,
    die Meldung das die Zander im oberen Stausee also Caspe eine Kiemenkrankheit haben und
    ein grosses Fischsterben ist oder war ?


    weis jemand was genaues ?


    Mequinenza ist bereits für November gebucht :)

    Es gibt hier einen Niederbayerischen Kayakfahrer der hat das gleiche Problem, der Niederbayer an sich hat auch einen Holzspalter, evtl. kann er dir auch eine Haustüre von aussen zeigen und aus Feuerschalen drinken die Ihr Bier.