Donaustrecke bei Vilshofen

  • Hallo zusammen,ich angle bei Vilshofen(Wagner-Wasser).Meine fänge 2011 sind recht überschaubar,5 Aale,1Barbe,1Barsch,und kleinere Weißfische.Meine Frage:ich würde gerne mehr Weißfische fangen,hier bei uns hat man aber nach jeden Wurf eine Grundel am Haken,habs auch schon mit anfüttern und Pose probiert,aber es beisst einfach nix,keine Nase,Brachse,Rotauge.....einfach nix.Liegt es wirklich an den Grundeln,machen die den Weißfischbesatz kaputt?So schlecht wie dieses Jahr,weis ich es hier noch nie.Habt ihr Tipps für mich?Freue mich über jede Antwort.Gruß Flo.

  • Das mit den Grundeln hab ich auch schon gehört das dadurch der Weißfischbestand zurückgeht.
    Am besten wenn man eine fängt abschlagen und einer Sinnvollen Verwertung zuführen (den Hühnern verfüttern).
    Dadurch kann man das Problem zwar nicht beheben aber jede Grundel weniger im Wasser ist ein Tier weniger das Schaden anrichten kann. Und die Grundel war ja früher in der bay. Donau nicht heimisch.


    MFG
    uwe123

    Ich tu das was ich für richtig finde sonst würd ich es nicht tun

  • Na da hast du ja eh ein gutes Wasser, die Donau bei Deggendorf ist so gut wie tot- Weissfische kann man vergessen. Aale auch sehr schlecht- letztes jahr hats noch jeder aufs kalte Wetter geschoben, aber heuer.....
    Naja nächstes Jahr kommt die Quittung- da werden einige auf den Jahreskarten hocken bleiben.
    Wenn man solange zuschaut, wie der Fischbestand schwindet.....selber schuld!!!!! Mir tuts halt um die Fische leid


    Und Hauptsache die Vogelheinis haben ihren Kormoran
    Und die Osteuropäischen Räuber ihre Kleinfische ausm Hafen im Herbst!
    Keine Gnade, alles raus und aufn Kopp


    Gegen die Grundeln könnte man mal ein paar Tonnen 15er Barsche in die Donau kippen (zum Beispiel) interessiert aber keinen, werden halt ein paar Karpfen Zander und Hechte reingeballert und das wars

  • This threads contains 22 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.