Mit Garnelen auf Zander - vergebliche Liebesmüh?

  • Guten Abend allerseits,


    es ist hier ja schon öfter die Garnele in ihren verschiedenen Größen als Köder angepriesen worden.


    Ich hab beim Norma jetzt welche entdeckt, die sind ungefähr 10 cm lang, unglaublich fleischig, kosten 3 Euro und haben sich schon auf Karpfen, Aal und Forelle bewährt...


    Was meint ihr, kann ich die auch für die Zanderfischerei einsetzen, oder ist der Zander zu wählerisch (nach dem Motto "Was i ned kenn, fries i ned").


    Vielleicht hat der eine oder andere von Euch schon Erfahrungen mit Garnelen auf Zander...


    Grundsätzlich hab ich mir gedacht, wenn Sardinen auf Hecht gehen, warum nicht andersrum auch.


    Ach ja, meine bevorzugten Montagen wären klassisch Grund oder Pose...


    DAnke schon mal und servus, SirRumba

    :ang: Barschln, Marsch Marsch!

  • Moin moin,



    bei unserem letzten Ebro Besuch hatten wir wenig Köderfische und da kamen auch Garnelen zum Einsatz.
    Der Erfolg war mässig aber immerhin bissen im Durchschnitt 2 Zander auf ganze Garnelen am Tag.


    So der Hit scheinen sie nicht zu sein......


    Nug

    Warnhinweis!


    Die Beiträge dieses Users beinhalten Ironie und das Stilmittel der Übertreibung!


    Über Risiken und Nebenwirkungen informiert Sie Ihr Administrator oder Moderator!

  • Ich letztes Jahr im Blinker einen Bericht darüber gelesen, es hörte sich recht gut an.
    daraufhin habe ich mir gefrorene Garnelen und Sardinen gekauft und es an mehreren Tagen mit diesen Ködern probiert, aber absolut - tote Hose.
    Da fange ich mir lieber meine Köfi selber. Scheinbar liegt in dem Satz - was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht - doch ein bisschen Wahrheit (zumindest bei uns in Bayern)


    Gruß Andreas

    Ja wenn das so ist, dann Prost !

  • This threads contains 8 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.