Holland Februar 2018

  • Hallo zusammen!


    In den letzten drei Jahren war ich inzwischen schon das ein oder andere Mal in Holland zum Angeln. Dabei gab es Trips, die alle meine Erwartungen sprengten (Oktober 2016) und andere, die man am liebsten vergessen würde (November 2017 nach 5 Stunden wegen Sturm abgebrochen). Aber auch die gehören dazu und neben den tollen Angelmöglichkeiten gefällt mir an dem Land besonders die Freundlichkeit, die dort Anglern entgegengebracht wird.


    Bisher war ich meist Mitfahrer im Boot eines Freundes, der schon seid vielen Jahren in Holland fischt und entsprechendes Wissen mitbringt. Dafür bin ich sehr dankbar und freue mich auch auf weitere gemeinsame Touren, aber ich will nicht nur von seinen Erfahrungen profitieren, sondern auch Eigene machen.


    Da mein Boot leider noch nicht ausreichend motorisiert ist (bisher nur E-Motor) bleibt vorerst bei Alleingängen nur die Uferangelei.


    Mitte Februar ging es daher mit zwei Freunden Richtung Norden und nach knapp 4 Stunden hatten wir unseren Zielzone erreicht. Auf Wunsch meiner Mitfahrer werde ich nicht auf genaue Spots eingehen, aber ich habe kein Problem damit zu schreiben, dass wir in der Ecke Volkerak / Hollands Diep / Haringsvliet unterwegs waren. Dabei haben uns aber nicht nur die großen Gewässer, sondern besonders auch die diverse Kleinere im dortigen Umkreis interessiert.


    Neben Angelplätzen ging es uns vorallem auch um die logistischen Möglichkeiten und nachdem wir auf einem Campingplatz eine Hütte mieten konnten, musste die Versorgung gesichert werden. Klar kann man alles von Zuhause mitbringen, aber wir sind manchmal recht spontan und dann bleibt nicht viel Zeit für Vorbereitungen.


    Naja, nachdem wir dann sehen konnten, wie in Holland eine "Heiße Theke" aussieht, war klar, dass wir nicht verhungern würden...


    2018-02-18 19.14.02.jpg


    Es konnte also endlich ans Wasser gehen und dank Google-Maps und Visplanner-App konnten wir bis Sonntagmittag einige vielversprechende Plätze auskundschaften.


    Wettermässig war es übrigens der Hammer. Tagsüber bis 8-9 Grad und viel Sonne. Nur am Sonntagmorgen war es die ersten 2 Stunden mit -1 Grad etwas frisch.

    2018-02-18 19.12.35.jpg


    Natürlich hatten wir auch die Ruten dabei und durften uns über einige Fischkontakte freuen. Schneider ist dabei keiner geblieben.


    Kollege 1


    2018-02-18 08.21.27.jpg


    Meine Wenigkeit


    2018-02-16 20.28.42.jpg


    Und in einer flachen Bucht dann die Granate von Manni


    2018-02-18 19.18.32.jpg
    2018-02-16 20.31.08.jpg


    Nach seinem neuen PB mit 49cm kam er aus dem Dauergrinsen natürlich nicht mehr raus.


    Fazit des Trips: Einfach nur genial und auch wenn es vom Boot oftmals einfacher ist, geht es auch mit Spaß vom Ufer und wird sicher wiederholt.


    MfG


    Benjamin

  • Für was so ne Grippe alles gut is, da kann man nen schönen Reisebericht schreiben :thumbsup:


    Wie siehts da eigentlich mit Schiffsverkehr aus, fahren viele Ozeandampfer rum?


    danke Ben :thumbup:

    Warnhinweis!


    Die Beiträge dieses Users beinhalten Ironie und das Stilmittel der Übertreibung!


    Über Risiken und Nebenwirkungen informiert Sie Ihr Administrator oder Moderator!

  • This threads contains 22 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.