Das Ende der Renkensaison 2016...

  • ....beging ich heuer auf dem Markkleeberger See südlich von Leipzig.



    Für heuer das letzte Mal- bei allerfeinstem Kaiserwetter auf dem Markkleeberger See.

    Es war allerfeinstes Kaiserwetter, Wind (wenn man das denn so nennen möchte) kam mit knapp 1 Bft aus den verschiedensten Richtungen, gespickt mit Böen von sagenhaften 2 Bft.



    Alle Möven fliegen hoch!


    Dazu gab es Sonne satt, so daß ich für dieses Jahr reichlich genug Sommer hatte- ich will jetzt Herbst, Pilze und Barsche! Und Besuch!



    Besuch von Frau oder Herrn Ringelnatter mitten auf dem See!


    Nachdem sich die Renken die Tage zuvor recht zickig zeigten (Ich liebe das!), schaute ich mir mal wieder deren Mageninhalt an. Und siehe da: Mein Muster (siehe Naturtreu oder Fantasie? ) ja, aber viel kleiner! Also andere Hegene gebunden und geknüpft und ab ging das...



    Zwei superfite Renken (45 cm-weibl. und 44 cm-männl.), die mir und meinem Material im Drill alles abverlangt haben.


    Es war ein herrlicher Tag und ein sehr schöner Abschluß der Renkensaison 2016. Ich freue mich auf die nächste Saison- ist ja nur noch ein halbes Jahr hin.... :stick: