"Umfrage" zu LifePo Batterien

  • Hallo zusammen,


    vielleicht mögen mich manche für verrückt halten, bin ich vermutlich auch, aber ich plane - wenn alles (und damit meine ich alles) passt - LifePo Batterien inklusive Batterie-Management-System (BMS) inkl. passender Ladegeräte nach Europa zu importieren (natürlich alles mit CE und ROHS). Es handelt sich um einen seeeeehr großen Energiespeicher-Hersteller und keine Hinterhof-Klitsche.


    Hintergrund ist, dass ich selbst schon länger auf der Suche nach Lithium Batterien bin, mit ausreichend Kapazität und (wichtig!) bereits integriertem BMS, dazu gleich das passende Ladegerät, abgestimmt auf die jeweilige Batterie.
    Ach ja - gibts ja schon alles - aber eben nicht wirklich bezahlbar (Bsp: Torqeedo-Batterie: 24V, ca. 105Ah, 2500,-€ plus 400€ für den Lader). Ziel ist es also diese Batterien mit integriertem BMS und das passende Ladegerät bezahlbarer anzubieten.


    Kann z.B. so aussehen:
    24V 100Ah LifePo-Pack, BMS, Lader 24V mit 15Ah, Preis: XXXX €.


    Und hier kommt ihr ins Spiel, was wären eure Wünsche und was würdet ihr bezahlen wollen, falls so eine Anschaffung anstehen würde.


    Ich weiß, dass das natürlich nicht alles repräsentativ ist, aber es sind nunmal erste Meinungen, die man sich so einholen kann...


    Ich dachte an folgende Typen:
    12V: 70Ah, 100Ah, 150Ah, 200Ah
    24V: 70Ah, 100Ah, 150Ah, 200Ah


    Würde mich freuen, ein paar Meinungen zu erhalten. Vielen Dank


    Viele Grüße
    Andy

  • Servus Andy,


    da hast dir ja was vorgenommen :-)


    Tatsächlich, wenn man sich die Komponenten aus aktuell erhältlichen 3,6V LiFePo 100Ah Einzelzellen zusammenrechnet kommt man auf ca. 1500 Euro für die Zellen (natürlich schon mit den Margen der Händler)
    Mit entsprechendem Gehäuse, Elektronik usw. kommst auch schon auf fast 2000 Euro und hast dann aber kein so abgeschlossenes Produkt wie die Power.
    Letztlich ist das Zeug immer noch recht teuer und man kann die Kosten höchstens über die Stückzahl runter bekommen, dann aber meistens auch nur wenn man beim Gehäuse z.B. Richtung Spritzguss geht. Das erfordert dann wieder entsprechendes Invest.
    Dann solltest du dir bei dem was du zusammenbastelst/ bzw. basteln lässt auch verdammt sicher sein, die Energien die sich bei den Batterien freisetzen können sind nicht zu unterschätzen und wenn du die Dinger bei uns in Verkehr bringst, bist du an erster Stelle mal haftbar für die Dinger und musst dich dann schon gut bei deinem Lieferanten abgesichert haben.
    So aber genug der Schwarzmalerei.
    Wenn du mit dem Preis für eine 12V LiFePo mit BMS in den Bereich kommst was aktuell für die Winston 12V Zellen aufgerufen wird, würde ich mir ein Umstieg ernsthaft überlegen bzw. würde ich mir wenn meine alten Blei Batterien hinüber sind LiFePo anschaffen
    D.h. 600 bis 700Euro wären für mich ein Grund auf die neue Technologie zu setzen.


    VG
    Matthias

  • hi Mat!


    Naja, was heisst "vorgenommen", entweder es passt oder halt eben nicht...


    Zunächst einmal: Ist alles richtig, was du schreibst ;-)


    Für eine 12V 100Ah, inkl. eingebautes BMS sind 700,-€ plus meinetwegen 150,- € für den Lader "Ladenverkaufspreis" nicht soooo unrealistisch - bei dem Angebot, was mir aktuell vorliegt (natürlich Transport, Versicherung, Zoll, Steuern, Marge etc... mit einberechnet.)



    VG
    Andy

  • This threads contains 10 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.