Spezi und allg. Equipment fürs Renkenfischen

  • Hallo


    Ich habe für 2016 den guten Vorsatz gefasst, mal das Renkenfischen zu probieren.


    Welchen Spezi könnt Ihr im Raum WM oder TÖL empfehlen, der hierzu auch beraten kann?


    Welche Anfängerfehler bezüglich Equipment sollte man vermeiden bzw. was sind hier typische Anfängerfehler?


    Danke und Grüße
    Chris

  • Bezüglich Spezi kann ich Dir ganz sicher nicht helfen- dazu wohne ich zu weit weg... :lol:


    Allerdings bei einem typischen Anfängerfehler: Zu schnell zupfen und wenn nichts beißt die Flinte resp. Rute ins Korn werfen. Man braucht Ruhe, Geduld, Muße, Zeit und Ruhe, Geduld, Muße und Zeit und Ruhe, Ged.... :thumbup:


    Der Erfolg kommt meist von ganz allein und wie immer dann, wenn man es am wenigsten erwartet! Viel Freude an dieser wundervollen Fischerei! :thumbsup:


    Ach ja: Sicher wirst Du Dich auch nach Rute und Rolle umschauen wollen. Die billigste Rute tut es sicher nicht, zumindest nicht so richtig- so jedenfalls meine Erfahrung. Rolle kann man locker mit der preiswerten von Balzer anfangen und diese später als Ersatzrolle nehmen. Ein Goastkescher wäre auch Pflicht (es sei denn, Du willst nach jeder Renke stundenlang fitzeln).
    Ich würde an Deiner Stelle mal zum Tom nach München fahren und ein Guiding beim Steff (Wörthsee) oder beim Uwe in Niederbayern buchen. Da lernst richtig was! :thumbup:
    Wie immer gilt auch hier: Wer am falschen Ende spart wird bestraft!

    Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt.
    Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...
    :crazy:

  • Wie willst fischen ? Mit Schwimmer oder Zupfen ?
    Beim Zupfen:
    Sich auf Ruten mit x- Wechselspitzen zu versteifen, Ruten mit Wechselspitzen haben eine unterbrochene Aktion. Bei der Rute solltest einen Kompromiss zwischen weich und hart suchen, am besten wäre es wenn du mal was ausprobieren würdest um festzustellen was dir am besten taugt.
    Solltest du eine Stationärrolle bevorzugen reicht eine 1000er Größe, aber darauf achten das die Bremse unbedingt rückfrei anläuft. Hegenen für den Anfang nur ein paar mit den gängigsten Farben (verschiede rot, lila, braun/schwarz Varianten).
    Solltest du eine Laufrolle ins Auge fassen, entweder eine ein paar mal ausleihen, oder zuerst ein günstige kaufen (Balzer Tactics) um sicher zu gehen das es das richtige für dich ist.


    Beim Schwimmerfischen:
    Weiche Ruten (z.B. Machruten) mit Längen zwischen 3,60 oder 3,9m. Bei den kleinen Ringen aber dann einen Schwimmer verwenden der sich selbst auf die Tiefe einstellt (Webst V2 oder Renkenfinder).

  • This threads contains 4 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.