Wie läuft es bei Euch mit den Räubern...

  • ... beissen die auch bei Euch so zögerlich um nicht gleich zu sagen: überhauptnicht!?


    Bei den momentanen Temperaturen geht bei mir am Wasser zur Zeit überhauptnichts.
    Hab am Samstag mal Temperatur gemessen und in den fängigen Tiefen im Freiwasser auf 4-6 Meter hatte es sage und schreiben 8-11 Grad!
    Kein Wunder, daß es unserem Freund Esox da den Magen verschlägt!


    Als ich am Sonntag Morgen am Wasser aus dem Auto stieg, zeigte das Aussenthermometer lauschige 2 Grad Aussentemperatur!


    Und falls es mal einen halben Tag Sonneschein gibt und die Quecksilbersäule die 20 Grad streifen sollte, macht dem Ganzen auch gleich ein herrliches Gewitter den Garaus!


    Wie ist es bei Euch?
    Das einzige was geht sind diese "tollen" 30er Satzforellen (natürlich Regenbogen, was sonst). Die gehen bei mir doch glatt auf eine fingerlange Laube! Faszinierend!


    Aber es soll ja Leute geben, die voll auf so kapitale Viecher stehen und stolz an einem vorbeirudern, mit der Aussage:
    "I hob meine drei für heut schon voll"


    Na gratuliere!
    Mir ist heuer leider bisher jeder Köderfisch, äh entschuldigung, jede Regenbogenforelle kurz vor der Landung wieder ausgekommen! :rolleyes:


    Grüsse

  • Hallo,


    also im Moment, dass heißt die letzten Tage waren eher sehr bescheiden...
    Ich glaube auch dass dieses kalt warm kalt warm den Hechten nicht bekommt,
    hab in meinem Hausgewässer allerdings schon 16 °C Wassertemperatur und trotzdem nur mäßige Ergebnisse. Muss einfach wieder schöner und vor allem über längere Zeiträume wärmer werden.

    • Official Post

    Ich war am Wochenende über Nacht draussen. Null, nix. Aber den anderen am Weiher ging es nicht besser. Wie pike3 schreibt es muss längere Zeit warm sein und bleiben.


    Hugo

    Gruss


    Hugo
    Jeder Tag ist ein Fischertag, aber nicht jeder Tag ist ein Fangtag!!!

  • This threads contains 4 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.