Kündigung des Pachtvertrages - Stausee Bertoldsheim

  • servus foristis,


    aufgrund einiger fragwürdiger vorgänge und das damit eben
    verbundene hinterfragen hat zur außerordentlichen kündigung unseres stausees
    seitens des verpächters geführt. dazu haben wir auf unserer hp eine stellungnahme
    publiziert, ebenso ist in der presse heute ein artikel hierzu zu finden.


    http://sav-burgheim.de/?Aktuel…view&realblogID=34&page=1 (stellungnahme)
    http://www.augsburger-allgemei…ekuendigt-id27878952.html (presse)


    was habt ihr für erfahrungen mit entschädigungen durch turbinenschaden?
    eine einheitliche regelung scheint es nicht zu geben sondern nur durch
    den verhandlungs- oder klageweg. im bereich ingolstadt wurden heuer oder letztes jahr
    meines wissens 330.000 gegenüber den betreibern von wasserkraftwerken erstritten,
    zahlungen die bis ins jahr 1971 rückwirkend geltend gemacht wurden.

  • Also erst mal. Mit Blaublütigen legt man sich doch nicht an. :stick: :lol:
    Wir bekommen von unserem Kraftwerksbetreiber jährlich einsömmrige Äschen für 2000€.

    Auch wenn ein Mensch zwanzig Sprachen beherrscht, benutzt er doch seine Muttersprache, wenn er sich in den Finger schneidet.

  • Wenn man die zwei Berichte so ließt dann könnt ihr froh sein das Gewässer los zu sein.
    Und ärgert doch die armen Adligen nicht immer so. Blaues Blut kocht schneller :lol:


    MFG
    uwe123

    Ich tu das was ich für richtig finde sonst würd ich es nicht tun

  • This threads contains 9 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.