Räuchern mit Gas, Holz oder Elektroheizung?

    Sodala, hier mal die Bilder von dem großen Modell:




    Und hier die Angaben vom Hersteller:

    Optimal zum räuchern von Fisch und Fleisch!
    Der Ofen ist zweiteilig, leicht zu zerlegen und durch abnehmbare Räder fahrbar!
    Maße: L/B/H 500x500x1500 mm (Höhe ohne Räder und Kamin), aus 1,5mm Schwarzblech (V2A) gefertigt.
    Abholpreis inkl. MwSt. 360,- Euro

    Die kleinere Variante ist vom Aufbau her gleich,
    ausser dass man ihn nicht zerlegen kann und dass eben nur "1" Ebene zum Räuchergut aufhägen vorhanden ist.
    Maße: L/B/H 300x300x1000 mm (Höhe zzgl. Kamin)
    Abholpreis inkl. MwSt. 200,- Euro

    Sondermaße auf Wunsch machbar.

    Wärmeregelung bei beiden über Schieber am Feuerkasten und Drehklappe im Kamin.

    Kontaktdaten muss ich noch klären, also, ob ich mich um das "Bestellverfahren" kümmern soll,
    oder ob er es selbst machen will?

    Im Moment werden die Öfen auf Bestellung und Materialkosten-Vorkasse gemacht.

    Standort ist 83550 Emmering,
    wobei man auch gegen ein kleines Ent-(Benzin)geld und ca. zusätzlicher 1-2 Wochen Wartezeit den Ofen auch in 84424 Isen abholen könnte.

    So, nun mal soweit von mir zu den Öfen :)

    @Uwe: Ob andere Heizquelle möglich ist kläre ich ab, aber prinzipiell ist alles möglich, ist halt eine Kostenfrage?

    Gruß,
    Christian
    Werbung
    @Uwe:
    Hab grad telefoniert, also dies mit der Gasbefeuerung bekommen wir hin,
    hier kommen halt die Mehrkosten für den Gasbrenner dazu.
    Mußt nur sagen welches Brenner-Modell Du haben willst.

    Beim Strom natürlich das gleiche Prozedere.

    Hab auch über den Preis fürs Forum hier noch mal sprechen können :thumbsup:

    Räucherhaken sind jeweils 10 Stück dabei,
    Stärke 3 mm. Jeder weitere 2 Euro Aufpreis.

    Abholpreis in 83550 Emmering:
    Groß: 280,-
    Klein: 180,-

    Abholpreis in 84424 Isen:
    Groß: 300,-
    Klein: 200,-

    Sodala, wer noch Infos braucht, einfach schreiben :)
    Der Räucherofen sieht echt gut aus.

    Vor allem da könnte der Uwe seine ganzen Hechte endlich hängend räuchern :D

    Petri
    Herbert
    Werbung
    Kann leicht sein das ich mir so einen auch zulege. Da müssen wir noch kurz mal telefonieren

    MFG
    uwe123
    Ich tu das was ich für richtig finde sonst würd ich es nicht tun
    Werbung

    Räucheröfen

    Ich hab zwei Räucheröfen,

    der Große ist ein alter Badeofen von Frühers, dabei wurde der Kupferboiler etwas umgebaut, so dass nur noch das äußere Rohr übrig geblieben ist. Hab mir oben drei Stangen und einen Deckel eingebaut. Befeuern tu ich den Ofen mit Grillbrikett. Brikett deswegen, weil sie gleichmäßig die Hitze abgeben und es wirklich "Idiotensicher" ist. Mir ist es schon mal passiert, dass Buchenholz zu brennen angefangen hat und mir die Fische total schwarz wurden. Mit Grillbrikett passiert so etwas nicht. Nachdem der Garvorgang abgeschlossen ist, schütte ich ganz dick Buchenspäne über die Glut und mach den Ofen überall dicht, damit der Rauch so richtig dick werden kann. Insgesamt dauert die ganze Räucherei somit etwa 2,5 Stunden. Die Fische sind jedesmal wirklich perfekt und sehr schmackhaft.
    Mit dem kleinen Räucherofen, der mit Spiritus betrieben wird, habe ich bislang noch kein gutes Ergebnis erzielt, der Fisch schmeckt einfach anders....und ich bin mir noch nicht sicher, was der Grund dafür ist. Liegt es am Spiritus? Am Ofen? Waren die Fische noch zu naß?
    Ich bin da noch am probieren....
    Die Fische leg ich immer in eine Salzlake, etwa 15 Stunden reichen. Ich nehm auch 60g Salz auf einen Liter Wasser, dazu noch Loorbeerblätter, Wacholderbeeren, Senfkörner und ein wenig Zwiebeln.
    paarscout
    @Uwe: Können gerne telefonieren oder am Wochenende bei einem geschmeidigem :beer: trüber prabbeln :)

    Gruß,
    Christian
    Werbung
    Griasde Steff,

    der Kamin hat eine Drosselklappe, auf dem unteren Bild kann man grad noch so den Griff erkennen,
    also wegen der Bildqualität, nicht weil er so klein wäre ;)

    Ich kenne beide Modelle von dem Ofen und kann sie nur empfehlen,
    weil einfach noch Handarbeit von einem gelernten Metallbauer,
    theoretisch quasi mit dem Gütesiegel "Made in W-Germany" :thumbsup:

    Gruß,
    Christian
    Werbung
    Hallo,

    zum Räuchofen: Hab zwei Stück 100cmx100cmx1800cm (siehe mein accountbild). Das untere Türchen ist zum einbringen des Räuchermehls, das Obere zur Sichtkontrolle. Einhängen kann ich in zwei Ebenen (für Forellen) oder in einer ebene für Aale ect. Maximale Befüllung: 105 St. Forellen pro Ofen. Hab oben zur Regulierung des Rauches einen mit der Hand bedienbare Drosselklappe. Ich baute mir die beiden Öfen aus Lüfungskanäle.
    War eine ganz einfache Sache und fast umsonst.

    zum Räuchern (für Forellen): Nehm eine ganz normale Salzlauge (um die 80g Salz pro Liter Wasser, je nach Außentemperatur und Einlegezeit). Die Einlegezeit beträgt bei mir um die 20 Std. Nach dem Einlegen werden die Forellen mit sauberem Wasser gewaschen und zum Antrocknen aufgehängt. Ich reiß grundsätzlich die Kiemen bei den Forellen heraus, um den unschönen roten Streifen -bedingt durch den Räuchervorgang- zu vermeiden. Ich räuchere bei ca. 70° C so um die 2,5 Std. pro Ofen. Wegen der Optik spreize ich die Bauchlappen noch mit einem Holzstäbchen (abgebrochenes Zündholz) ab.
    Als Räuchermaterial nehm ich Ausschließlich Buche. Kurz vor Ende des Räuchervorganges geb ich noch ein wenig Erle dazu um die goldgelbe Farbe (hervorgerufen durch das Buchenmehl) etwas zu verdunkeln.

    Gruß Walter
    Werbung

    Jazzman wrote:

    das sollte selbstverständlich sein - bei allen fischen


    Ich mach bei allen Fischen die Kiemen raus, egal ob Räuchern oder nicht! M.M. nach ist dann der größte Bakterienherd entfernt!

    MFG

    PC
    Die Welt hat genug für jedermann´s Bedürfnisse, nur nicht für jedermann´s Gier!!
    Zitat.:"Mahatma Gandhi"
    Werbung
    Servus!
    Ich Räucher ja quasi "Hauptberuflich", meiner Erfahrung nach wird`s mit Buche(Holz und Mehl) am besten. Wer die möglichkeit hat sollte sich einen Räucherofen mauern, das Mauerwerk arbeitet mit und vermeidet Probleme mit der Feuchtigkeit.
    Ich find nix schlimmer wie einen schwitzenden Stahlofen!
    Was ich sonst noch empfehlen kann ist das Räuchermehl von Rettenmaier, absolut perfekt!
    Die Fische die ich räucher werden eingegfroren und wenn`s nur für 2 Tage ist, Fische die gefroren wahren ziehen viel schöner ein und werden fester beim Räuchern!
    Für die Lake nehm ich nur Salz(ausnahme Hecht), 7,5% fertig. Wenn`s doch mal frische Fische sind 10%.
    Gruß Gysi
    Werbung
    Habe die Ehre



    Ich finde das eine überraschende Aussage, dass gefrostete Fische Salz und Rauch besser aufnehmen. Danke für den Tipp. War bisher immer davon ausgegangen, dass frischer (1 Tag im Kühlschrank) Fisch immer besser ist. Das gilt scheinbar beim Räuchern nicht. Es lohnt sich immer genau hinzuschauen.

    Werde das nächstes Jahr mal testen mit frischen und gefrosteten Forellen im Rauch. Sehr interessante Geschichte.



    Servus

    Fischer am Inn
    Servus,

    jetzt kann ich auch zumindest mal ein bissal am Rande mitreden.
    Habe mir so einen recht billigen (24,99€) spirtusbefeuerten Tischräucherofen von Behr bestellt.
    Heute Mittag ausprobiert und ich muss sagen: Super!
    Ich hatte zwar noch nie selbst geräuchert und mir fehlt vielleicht auch der Vergleich aber meine Familie und Ich waren ziemlich begeistert.
    Hatte die gefrorenen Regenbogner vorher in einer Salz+ Vegeta+Rosmarinlake für ca. 15 Std und dann knapp 20 min im Buchenmehlrauch.Fische abgewaschen und angetrocknet gelassen.
    Zuerst dachte ich, das würde mir aufgrund der starken Spritusflamme in dem Blechkasten alles verbrennen und mahlte mir schon ein Ersatzmittagessen aus, aber es ging ja alles gut.
    Natürlich stand der Ofen im Garten. Tischräucherofen ist etwas irreführend. Denn auf dem Wohnungstisch würd ich das niemanden empfehlen.
    Ich weiß zwar nicht wie lang das Billigteil nun hält, aber es scheint zumindest recht stabil und wird nun mit Sicherheit öfters zum Einsatz kommen.

    LG
    Andre
    Werbung
    Ich habe den Behr - Tischräucherofen bestimmt schon seit 10 Jahren regelmäßig in Gebrauch.
    Der Ofen ist noch immer i.O. und das Ergebnis begeistert mich immer wieder.
    Das einzige was durch die Hitze zwischenzeitlich kaputt gegangen ist, ist der Kunststoffgriff des Deckels.
    Den habe ich heuer gegen einen Eigenbau aus Edelstahlblech und dem Griff eines Kochtopfdeckels ausgetauscht.

    Schöne Grüße
    Walter
    Hier ein Bild der Renken die ich gestern mit Gas geräuchert habe.
    Ich hab keinen Unterschied zu elektrisch geräuchert.

    MFG
    uwe123
    Files
    Ich tu das was ich für richtig finde sonst würd ich es nicht tun
    Werbung
    Hallo Jung´s

    sagen wir es so, jeder kann es doch so machen wie er will ,hauptsache es schmeckt :rolleyes: Aber was mir aufgefallen ist, bei den ganzen Beiträgen, das keiner von Euch berücksichtigt hat welchen Ofen er (Ihr) nimmt!! Ich glaube da stimmt mir Herbert zu der alte gastro Hengst ( nicht´s für ungut Herbert), denn man sollte das ganze auch auf den Ofen abstimmen. Über den Geschmack läßt sich ja bekanntlich streiten wie man weis. Ich persönlich verwende gar keine Lacke, die brauch ich nicht ;) und bekomme jedes mal ein super Ergebnis.

    Gruß Alex
    In der Ruhe liegt die Kraft aber lebe als währe es dein letzter Tag
    Werbung

    alexk wrote:

    Ich persönlich verwende gar keine Lacke, die brauch ich nicht ;) und bekomme jedes mal ein super Ergebnis.

    Das Ganze nennt sich Nass- und Trockensalzen - für "auf die Schnelle" nutze ich auch schonmal das Trockensalzen, aber wenn genug Zeit vorhanden ist, dann lege ich lieber ein, die Nasssalzung wirkt dann doch tiefer ins Fleisch.
    Bei vielen Leuten beginnt das Gewissen erst dort, wo der eigene Vorteil aufhört. (Haile Selassie)
    Gruß aus den Haßbergen von fischkorb.de
    Just, da hast Du vollkommen Recht :thumbup: Aber es ging ja auch um die beheizung des Ofens!! Ich bin der Meinung das man da als aller erstes anfangen muß um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Nicht jeder Ofen ob Tischräuchen...... kann auf die gleiche Art beheizt werden. Da kommt es doch auf die Größe und das Material an. Ich hab ein etwas größeren Räucherofen und da brauche ich erst gar nicht mit einer Heizspirale anfangen.

    Gruß Alex
    In der Ruhe liegt die Kraft aber lebe als währe es dein letzter Tag
    Werbung

    alexk wrote:

    Ich hab ein etwas größeren Räucherofen und da brauche ich erst gar nicht mit einer Heizspirale anfangen.

    Jau, ist bei mir genauso - mit 1,40m ist der einfach zu hoch. Da wird g'scheit eingeschürt und dann geht's los ;)
    Bei vielen Leuten beginnt das Gewissen erst dort, wo der eigene Vorteil aufhört. (Haile Selassie)
    Gruß aus den Haßbergen von fischkorb.de