Unser Main

    Hallo Zusammen,

    so zur Stärkung der fränkischen Fraktion dachte ich wird es Zeit, dass hier mal ein paar Infos über den Main zusammengetragen werden :thumbsup: . Ich dachte da an Diskussionen über den Fischbestand, Eigenheiten der jeweiligen Fische, Fangtips für jede Jahreszeit und Beobachtungen, wie sie die ganze Ökologie des Mains über die Jahre verändert. Es wäre auch interessant, wenn sich Leute zu Wort melden, die andere Strecken als die Würzburger bzw. Ochsenfurter befischen und natürlich können wir auch Interessierten Tips zu Kartenausgabe etc. geben.
    Nachdem ich gerade mal das OT-Thema zum anderen Forum gelesen habe und da vom FangNix das Gästebuch vom Verband erwähnt wurde ist mir aufgefallen, dass dieses nach der "Renovierung" des Internetauftritts nicht mehr existiert. Zu viele kritische Stimmen? Die neue Seite gibts doch jetzt schon ein paar Monate. Ich finde es echt Schade, wenn man den Mitgliedern solche Kommunikationsmöglichkeiten nimmt, selbst wenn da durchaus Dinge angesprochen wurden, die nicht gut laufen.

    Also haut in die Tasten;). Freue mich, wenn hier ordentliche Diskussionen zustande kommen:).

    Gruß und Petri Heil,
    Flo
    Werbung
    ja dann hau ich auch mal in die tasten ;) neben einem teilstück der sinn im lkr. msp befische auch ich die ochsenfurter mainstrecke und zwar im zweiten jahr. davor habe ich drei jahre ca. 40 km nördlich am main gefischt - in und um gemünden.

    große unterschiede konnte ich bislang nicht ausmachen, einzig die bescheuerte und verlängerte raubfischschonzeit am ochsenfurter stück bis ende juli wird mich im nächsten jahr wieder veranlassen, die karte für das gemündener areal zu lösen. ich denke aber auch, gerade um kurz nach feierabend mal spontan ans wasser zu gehen, wird die ochenfurter karte dennoch mit dabei sein. schön wäre es, wenn die schonzeiten und das kunstköderverbot wieder ab 1.5. "außer kraft treten" und nicht erst ab 1.8.

    wieso und warum dies so is, entzieht sich im detail leider meiner kenntnis, vermute aber die "nebenerwerbsfischer" und deren lobby-druck. aber ggf. können die kollegen aus kitzingen oder schweinfurt noch n bißchen mehr dazu schreiben.

    mfg

    der Jazz.
    ...and we will never surrender...
    Ich verstehe das auch nicht. Wahrscheinlich haben sie Angst, dass da zu viel gefangen wird :D . Wenn man mit den alten Hasen redet, dann bekommt man ja immer zu hören, dass der Juni früher die Top-Zeit auf Zander war.
    Ich habe auch schon verschiedene Strecken befischt, die Veitser, die Würzburger und die Ochsenfurter. Kann aber die Leute nicht verstehen, die behaupten, dass es da große Unterschiede gibt. Das sind immerhin jeweils 20-25 KM Flusstrecke. Was ich auch nicht verstehe ist, dass man nicht die ganze Nacht angeln darf. Dafür gibts in meine Augen keine sinnvolle Begründung.
    Werbung

    Mainangler86 schrieb:

    Es wäre auch interessant, wenn sich Leute zu Wort melden, die andere Strecken als die Würzburger bzw. Ochsenfurter befischen

    Ich habe im Laufe der Jahre den Main ein paar Mal im Haßberge-Raum befischt - Haßfurt, Eltmann etc. - mit eher mässigem Erfolg, kann da keinen wirklich konstruktiven Beitrag zu leisten.
    Der Main fliesst im günstigsten Fall ca. 15 km von meiner Behausung entfernt (Baunach [der Ort], Breitengüßbach) - also keine Alternative zur 150m entfernten Baunach ;)
    Bei vielen Leuten beginnt das Gewissen erst dort, wo der eigene Vorteil aufhört. (Haile Selassie)
    Gruß aus den Haßbergen von fischkorb.de

    Just schrieb:

    also keine Alternative zur 150m entfernten Baunach ;)



    ...und soweit ich´s aus der ferne beurteilen kann, haste dort alles, was der main an fischen auch zu bieten hat, right?

    ;)

    ...und wahrscheinlich wesentlich leichter zu überlisten :S
    ...and we will never surrender...
    Werbung

    Jazzman schrieb:

    ...und soweit ich´s aus der ferne beurteilen kann, haste dort alles, was der main an fischen auch zu bieten hat, right? ;)
    Yes Sir, so ziemlich ... :thumbup:

    ...und wahrscheinlich wesentlich leichter zu überlisten :S
    Mir fehlen echte Vergleichsmöglichkeite, aber wahrscheinlich - der zu befischende Raum ist einfach begrenzter.
    Wenn allerdings einer seinen Mainabschnitt gut kennt ... - ich hab viele Jahre den Main an der bayrisch/hessischen Grenze (Kahl-Großkrotzenburg) befischt - da geht dann auch was :thumbup:
    Bei vielen Leuten beginnt das Gewissen erst dort, wo der eigene Vorteil aufhört. (Haile Selassie)
    Gruß aus den Haßbergen von fischkorb.de

    Just schrieb:

    Wenn allerdings einer seinen Mainabschnitt gut kennt


    da magst recht haben, aber wenn ich die baunach so mit der sinn vergleich oder mit der saale, dann fängst an solchen flüßchen einfach mehr. wie du schon geschrieben hast, der raum ist einfach begrenzt(er). an der sinn gibt´s halt keine zander und hechte nur vereinzelt. zumindest in unserem bereich. ansonsten hast auch alles, wobei karpfen, nasen, barben, schleien, etc. tendenziell eher an main oder saale gefangen werden.
    ...and we will never surrender...
    Werbung
    Seit 2 Monaten angle ich im Raum Gemünden im Main. Als ich Angelkollegen fragte ob man einen Setzkescher verwenden darf bekam ich leider jeweils eine andere Auskunft. Vielleicht kann mir einer von Euch eine suffiziente Auskunft geben ob der Setzkescher erlaubt ist.

    Viele Grüsse

    Thomas
    Gott sei Dank, ich bin a Frank!
    Hallo Thomas,

    ich bin u. a. an der Strecke Veitshöchheim - Harbach unterwegs. In meiner Jahreskarte steht unter "Verboten sind": die Verwendung von Setzkeschern in den von Sog und Wellenschlag beeinträchtigten Gewässern. D.h., da man am Main durch die Schifffahrt immer einen Wellenschlag und durch die Schleusen einen Sog hat, kann ich meinen Setzkescher daheim lassen.

    Wenn in deiner Jahres bzw. Streckenkarte nichts ähnliches drin steht, dürftest du einen Setzkescher verwenden. Es ist durchaus möglich, dass du verschiedne Aussagen erhältst, da sich die Strecken überschneiden. Beispiel: Raubfische sind bei mir ab 01.08. offen, auf der Gemündener ab 01.05., so können die unterschiedlichen Aussagen zustande kommen.

    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, wende dich an deine Kartenausgabestelle bzw. an den Inhaber des Fischereirechts.

    Gruß

    Albert
    :P Es gibt badische und unsymbadische und ich bin badisch! :thumbsup:

    anglerclub-lohr.de/index.html


    main-angler.de
    Werbung
    aus der AVFiG Bayern:

    "
    § 20
    Hältern gefangener Fische
    (1) 1 Das Hältern von Fischen im Fanggewässer ist auf die geringstmögliche Dauer zu beschränken. 2 Setzkescher dürfen nur verwendet werden, wenn sie hinreichend geräumig und aus knotenfreien Textilien hergestellt sind. 3 In Setzkeschern gehälterte Fische dürfen nicht in das Fanggewässer zurückgesetzt werden.
    (2) In Gewässern mit Schiffsverkehr ist das Hältern in Setzkeschern nur erlaubt, wenn eine Schädigung der Fische nicht zu erwarten ist."
    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."
    - Albert Einstein -



    Fangnix schrieb:

    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, wende dich an deine Kartenausgabestelle bzw. an den Inhaber des Fischereirechts.


    oha, wenn da immer noch die mutter vom zunftmeister hartmann die karten dann und wann ausgibt, wünsch ich dem thomas viel spaß ;) genau wegen dem setzkescher-thema hab ich mit der mal telefoniert und die hat wahrlich zweimal aufgelegt, bevor sie mich vorher - naja beschimpft will ich nett sagen - aber doch recht laut geworden ist, warum ich, der einen fischereischein hat, dass nett wüßte. ^^ war eigentlich herrlich, hab zweimal wieder angerufen und gemeint, "wir wurden leider getrennt, scheint eine störung in der leitung gewesen zu sein" :P naja, wie dem auch sei, ich nehme keinen setzkescher her, eben wegen der schiffahrt. aber evtl. rufst du den zunftmeister hartmann, ist ja auch beim fv ufr. in der vorstandschaft mal direkt an - der is absolut in ordnung und kompetent...aber leg schnell auf und renn weg, wenn seine mutter drangeht :thumbsup:

    mfg

    der Jazz.
    ...and we will never surrender...
    Werbung
    Das liegt nur an deinem nonverbalen Verständnis, Jazz :D
    Zum Mitschreiben - auch bei stark veränderlichen Temperaturen Zander mit totem Köfi Sommer und Winter gleiche Montage :P

    Beim Spinnfischen sieht's vermutlich anders aus.
    Bei vielen Leuten beginnt das Gewissen erst dort, wo der eigene Vorteil aufhört. (Haile Selassie)
    Gruß aus den Haßbergen von fischkorb.de
    Werbung
    Ja ich hatte auch vor an der Methode wenig zu ändern. Mir geht es eher um die Stellenwahl, da ich in der kalten Jahrszeit bisher noch keinen Erfolg hatte und bei den Witterungsbedingungen auch weniger Zeit aufwenden kann, die Stellen zu suchen:).
    Werbung
    Ich denk, dass es im Winter gilt die Futterfische zu Finden und das wird m.M. nach, aufgrund des runtergefahrenen Stoffwechsels der Fische, nicht in der Hauptströmung sein. Versuchs an Stauwehren, Uferbuchten mit Kehrströmung, Innenkurven, oder in Löchern die sich durch verwirbelungen an der Oberfläche erspähen lassen. Also überall wo es "ruhiger" fließt. Dabei muss es nicht zwingend tief sein. Ich hab am RMD- Kanal in einer ausgespülten Uferbucht an der Kante zur Fahrrinne ( 1 - 2 m tief ) im Winter öffter gut gefangen.

    Hoff ich konnte Dir weiterhelfen!!

    MFG

    PC
    Die Welt hat genug für jedermann´s Bedürfnisse, nur nicht für jedermann´s Gier!!
    Zitat.:"Mahatma Gandhi"
    Auf jeden Fall, Danke! Ich habe auch schon ein paar Stellen im Kopf, an denen ich es versuchen werde. Zum einen eine Schleuße und dann eine Stelle mit einer Spundwand und einer kleinen Einbuchtung davor. Dadurch gibt es da nette Kehrströmungen und relativ tiefes Wasser mit hartem Grund.
    Reicht es, wenn ich da meinen Köfi ablege und warte, dass die Zander vorbei kommen? Oder ziehen die in der kalten Jahreszeit nicht umher?
    Werbung
    Wenn die Jungs hunger haben, ziehen sie auch! Zumindest meine Erfahrung!

    Extra Tipp.: Es gibt im Modellbau Balsaholzstangen in nem Durchmesser von 3 mm. Diese angespitzt und 1/2 der Köfilänge zugeschnitten, verleihen dem Köfi nen super Auftrieb, fast wie ein " Suspender" und wird so leichter gefunden. Nachteil ist, das nur frische Köfi´s, in meinem Fall meistens Lauben, dieses Einführen des Holzes überstehen. Mit gefrorenen brauchst es nich probieren!

    MFG

    PC
    Die Welt hat genug für jedermann´s Bedürfnisse, nur nicht für jedermann´s Gier!!
    Zitat.:"Mahatma Gandhi"
    so, um den thread mal wieder zu "befeuern" - hier ein interessanter artikel aus der main post.

    mainpost.de/regional/main-spes…chonzeiten;art772,6384732

    ...es ist wirklich ein ärgernis, aber nicht nur auf der im artikel genannten verbandsstrecke. alles was südlicher liegt (würzburger stadtstrecke, ochsenfurter strecke, kitzingen, etc.) ist davon betroffen.

    ich persönlich finde die sache wäre einen kollektiven boykott wert - die gesetzlichen schonzeiten sind meiner meinung nach absolut ausreichend. es kann mir niemand erzählen, dass der angelfischer ernsthaft eine bedrohung für die zander/hecht- und wallerbestände wäre - never, ever! ;)

    da liegen die interessen ganz wo anders X(

    auch wenn es für mich - ich darf durch ganz wü eiern - rel. ungünstig liegt, werd ich mir im nächsten jahr wohl wieder eine karte für das gemündener stück holen...ochsenfurt werd ich wohl als "zweit-karte" lösen und hoffe, dass diese bescheidene zusätzliche raubfischschonzeit evtl. gekippt werden könnte.

    mfg

    der Jazz.

    p.s. @hepso: so n artikel kannst ruhig auch hier einstellen ;)
    ...and we will never surrender...
    Werbung
    ich persönlich finde die sache wäre einen kollektiven boykott wert
    Nachhaltige Lerneffekte finden meistens über den Geldbeutel statt ...
    Bei vielen Leuten beginnt das Gewissen erst dort, wo der eigene Vorteil aufhört. (Haile Selassie)
    Gruß aus den Haßbergen von fischkorb.de
    Na Jazzi,

    klar stelle ich solche Artikel auch hier rein, wenn mein Meister das von mir verlangt ;)

    Im Ernst: Wo wohnst Du eigentlich aktuell?
    Das mit der Gemünder Strecke wäre auch für mich eine Überlegung wert, evtl bilden wir dann Fahrgemeinschaft? ;)

    Lass was hören...
    Hepso

    P.S.: Hab nächste Woche ein paar Tage frei, wollen wir mal wieder testen, wer mehr Gummifischen im Grund hängen lässt?
    Werbung