sammlerstücke

    Danke Dir Just für die interessanten Links .
    In einer ruhigen Stunde werde ich mir das alles mal vornehmen
    um so etwas Licht in's Rollen - Dunkel zu bringen .

    Die meisten hab ich übrigens ersteigert und ein paar
    auf dem Wiener Flohmarkt gekauft .

    In meinem Ferienhäuschen hab ich auch noch 1 oder 2 Rollen und ein
    paar alte Ruten .
    Die stell ich demnächst ein .

    Petri
    Herbert

    Ach ja , die zwei Holzrollen hab ich mir zu meinen ersten Ruten gekauft .
    Sind damals gerade auf den Markt gekommen und waren das modernste das es damals gab :phat:
    Werbung
    Hallo Herbert,

    ja Wahnsinn was du so alles hast.

    Werde mal ein paar Sätze (Anahmen, unter Vorbehalt, genauere Einordnung mit mehr Daten (Fotos) möglich) dazu schreiben:
    Bild 1, 2: Das sind sog. Nottingham-Holzrollen. Schwierig eine Bestimmung weil man den Scheibendurchmesser, die Ausführung des Fußes usw. nicht weis. Die linke Starback Rolle mit Schnurführung und Knarre könnte eine englische Heatonrolle sein. Anfang des 20 Jahrhunderts. Die rechts ebenso aber als einfachere Ausführung.
    Bild 3, 4, 5, 6, 7: Da hast du eine russische Laufrolle, eine DAM Ever Ready Grund- und Spinnrolle und eine Noris Grund- und Spinnrolle
    -russische Laufrolle: da kann ich wenig dazu sagen, hinten müsste ein Zeichen/Markung ersichtlich sein.
    -DAM Ever Ready: Baujahr um 1960 herum, da müsste hinten noch die Zahl 4200 stehen. Die Rolle gab es mit dem Durchmesser ca. 10,5cm und ca. 11,5cm. Die Rolle hat hinten eine Knarre und vorne eine befederte Bremse.
    -Noris: Baujahr auch so um die 60iger Jahre (ca. 1957-1962) herum. Die Rolle hat eine Knarre, die Bremse vorne bzw. die Bremsmutter ist noch per Schlitzschraube -gegen verlorengehen- gesichert.
    Bild 8, 9: das ist schwierig.
    -linke Rolle: dürfte ein russisches Fabrikat sein. hinten müsste eine Markung ersichtlich sein
    -mitte oben: englische Rolle "The Bijou",
    -mitte unten: man müsste nach einer Markung suchen, solche Rollen waren von der Art sehr häufig. Es gibt aber auch welche die recht rar und daher teuer sind ( Meisselbach ect.)
    rechts: dürfte eine Tokoz, Tschechoslowakei sein. Es müsste hinten ein Fisch u. u. auch mit dem Namen "Tokoz" ersichtlich sein.

    Fortsetzung folgt!

    Gruß Walter

    Gourmet schrieb:

    Ach ja , die zwei Holzrollen hab ich mir zu meinen ersten Ruten gekauft .

    Herbert,

    jetzt hast endlich mal dein wahres Alter preis gegeben, als sie die Rollen gebaut haben, gab es noch gar kein Metall :phat: und als Schnur hast sicher ein Hanfstrick gehabt ;)

    Gruß

    Alex
    In der Ruhe liegt die Kraft aber lebe als währe es dein letzter Tag
    Werbung
    Hallo Herbert,

    was mir noch zum vorherigen eingefallen ist:
    Bild 8,9:
    -die linke russische Rolle ist eine sog. Wenderolle, sprich man dreht den Rollenfuß beim "Auswerfen".
    .mitte unten, da die rechte Rolle wahrscheinlich eine Tokozrolle ist könnte diese auch eine sein. Tokoz hat auf jeden Fall ein solche gebaut. Sieh hinten mal nach ob ein Fisch oder der Namenszug "Tokoz" aufgedruckt ist
    Bild 10,11: ist schwierig
    -die beiden blauen Wenderollen: Das sind sog. Scoutrollen von "Angler", Baujahr ab ca. 1960. Es es gab fünf Größen davon, die 8-50, 8-60, 8-80, 8-100 und 8-120.
    -die grüne Rolle rechts dürfte ebenso von "Angler sein" und zwar die N0. 1.50
    -die andere grüne Rolle ist aus Franreich von "Peerless" alle beide Grünen sind so aus den 60iger Jahren.
    -die anderen 4 Rollen bzw. drei davon sind interessant. Man sieht es schlecht auf den Bildern und da müsst man wirklich auf eine Markung untersuchen. Die eine davon könnte eine DAM Effzett 495 oder eine Kingfisher/Steurerrolle sein. Die kleine glänzende schätze ich auf einen neuzeitlichen Nachbau. Die beiden anderen könnten wie gesagt interessant sein.
    Bild 12, 13:
    -die eine blaue ist wie oben angeführt eine Scout
    -die andere kleine blaue ist wie oben angeführt eine Peerless
    -rechts oben dürfte eine DAM Weekend 1505 Rolle sein. Baujahr Ende der 50iger jahre. Die Rolle kostete damals 3DM
    -links oben dürfte wieder eine Tokoz sein
    -oben zweite von Links müsste eine Noris-Rolle aus den 50iger/60iger sein
    bei den anderen bräuchte man genauere Daten.
    Bild 14: mehrere Multirollen.
    Herbert da müsstest du mal sehen was da draufsteht. Dann hat man`s leichter. Interessant erscheint mir die Rolle ganz links, unten und ganz rechts.

    Gruß Walter
    Wahnsinn Walter ,

    vielen Dank für die ausführliche Beschreibungen .
    Ich bin ja da völlig unbedarft .

    Ich werde am Nachmittag , nach Deinen Anweisungen , die Rollen genauer ansehen
    und Dir das Ergebnis mitteilen .

    Noch mal Danke für Deine Bemühungen !

    Petri
    Herbert
    Werbung
    Hab mir mal schnell die Holz- und die Multirollen angesehen .

    Die große Holzrolle hat einen Scheibendurchmesser von 10 cm .
    Der Fuß hat am Rand ein kleine Loch .

    Die kleinere hat einen Durchmesser von 7,5 cm .

    Eine Markung kann ich nicht finden .
    Auf Grund der Ausführungen nehme ich an das es sich um zwei verschiedene Fabrikate handelt .

    Multirolle links :

    1731 FAVORITE Shakespeare , Made in USA

    Multirolle unten :

    Ever Ready

    Multirolle Marmorierter Doppelgriff :

    Shakespeare 1920 Wonderreel Mod. GE Made in USA

    Multirolle weißer Einzelgriff .

    Sunnybrook , Union Hardware , Torrington ???? könnte Design heißen.

    Bei der größeren Rolle steht auf dem Fuß nur JAPAN

    Der Rest wird am Nachmittag untersucht .

    Petri
    Herbert
    Hallo Herbert,
    das ging ja Flux.

    Zu den Multirollen: Wie geahnt ist die untere "Ever Ready" Rolle die Interessanteste. Sie ist Baujahr ca. 1936, es gab sie in den Durchmessern 55mm bzw. 65mm, sie wurde in Deutschland verkauft und sie kostete damals 4,5 RM bzw. 5,0 RM. Leider ist die Kurbel nicht Original. Diese Rolle ist absolut sammelwürdig. Leg mal ein Foto meiner bei.


    Die anderen Rollen sind auch sammelwürdig, wurden aber zum Teil nicht in Deutschland verkauft.

    Das mit den Holzrollen ist schwierig. Meine angeführte Heatonrolle hat u. a. 10,5cm (die Große) bzw. 6,5cm (die kleine). Da bin ich mir nicht sicher mit der Einordnung.
    Trotzdem, alles sammelwürdige Rollen. Herbert, da wird es Zeit eine Glasvitrine anzuschaffen und ab damit ins Angelzimmer.

    Petri Walter
    Werbung
    Hallo Helmut,

    das Material der Ever Ready ist Messing vernickelt. Wenn ich ne Rolle reinkriege, wird sie erst mal mit Seife und Schwamm gesäubert, dann komplett zerlegt. Die Achse und die Schraubverbindungen bekommen etwas Öl und die Knarre ein bisschen Fett. Dann nochmal aufpoliert -aber Vorsicht bei der Ever Ready, nicht die Nickelschicht wegpolieren- und das Ergebnis siehst du dann oben.
    Dann gehts ab in die Sammlung und ist bereit für die nächsten 50Jahre.

    Petri Walter
    Werbung

    Gourmet schrieb:

    Die Vitrine wird wahrscheinlich , zusammen mit mir , im Keller stehen


    Unser behinderter Sohn, den ich ab und zu mal im Forum stöbern lasse, hat sich gerade die Bilder von Deiner Rollensammlung und Dein Avatarfoto angeschaut und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Rollen und Besitzer anscheinend ziemlich alt sind......
    Nix für unguad, Herbert!

    Gruß und Petri
    Walter
    @Walter61: Bis Du Archivar im Museum ? Wieviele Rollen etc. hast Du eigentlich, bei dem Wissen? :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
    Mfg Bressen
    Auch wenn ein Mensch zwanzig Sprachen beherrscht, benutzt er doch seine Muttersprache, wenn er sich in den Finger schneidet.
    Werbung

    Bressen schrieb:

    @Walter61: Bis Du Archivar im Museum ? Wieviele Rollen etc. hast Du eigentlich, bei dem Wissen? :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
    Mfg Bressen


    Hallo, nein bin kein Archivar :) . Hab einen ganz normalen Job. Meine beiden Hobby`s sind Angeln gehen und die Angelgerätehistorie -insbesondere alte Rollen- worüber ich auch Abhandlungen schreibe. Mit dem Zählen der Rollen hab ich schon längst aufgehört. Sammle aber auch alles (Ruten, Kunstköder, Posen (Schwimmer) usw.), was mit alten Angelsachen zu tun hat.
    Ist fast so wie Briefmarken sammeln, nur das ich mit den alten Angelgeräten des öfteren mal fischen gehe.

    Gruß Walter
    @Walter Pusch

    Geistig behindert ist Dein Sohn wohl nicht , denn er hat ja nicht unrecht ! :hutab:
    Auch ich war mal jung und da war jeder der über 40 war URALT .

    Grüß Deinen Sohn und sag ihm das ich nicht nur alte Rollen sammle sondern auch
    junge Frauen ;)
    Vielleicht steige ich dann in seiner Ansicht !

    Finde ich übrigens sehr toll das Du diese Aussage Deines Sohnes hier einstellst .
    Das unterscheidet uns doch von anderen Foren und macht das AFB so menschlich und liebenswert :thumbsup:

    Petri
    Herbert
    Werbung
    @Walter61

    Chapeau , Du hast fast alle Rollen richtig erkannt .
    Ich bewundere Deine Sachkenntnis .

    Ich habe gestern den ganzen Nachmittag mit der Suche nach Markungen verbracht . ( Auch geputzt )
    Also den russischen Fisch hab ich nicht gefunden .
    Allerdings zwei andere Zeichen die ich fotografiert habe , Hoffe man erkennt sie auf dem Bild
    Werde die Bilder erst am Montag einstellen , da ich dafür die Hilfe meiner Sekretärin brauche ,
    bin einfach zu blöd dafür . :doofy:
    Aber in Kürze kann ich's dann allein .

    Auf einer Rolle hab ich den Namen " Cador " gefunden .
    Sagt Dir der was ?

    Damit ich und alle Forumsfreunde vor Neid erblassen ,
    wäre es schön auch Deine Sammlung zu sehen !

    Petri
    Herbert
    Hallo Herbert,
    gleich zur Cador.

    Gourmet schrieb:

    Auf einer Rolle hab ich den Namen " Cador " gefunden .
    Sagt Dir der was ?
    Die Cador dürfte die Rolle auf dem Bild 12/13 rechts unten sein.

    Sie stammt aus der Werkstatt von Mr. Francois Calderino / St. Etienne / Frankreich und ist aus den 60igern. Die frühen Cadors wurden auch in Deutschland verkauft. Ich führe dies an weil ich nur Angelrollen sammle die in Deutschland hergestellt bzw. in Deutschland verkauft wurde. Sonst wäre es -vor allem mit den Rollen aus Übersee- zuviel.

    Nun noch zwei kleine Bilder meiner Sachen. Wenn ich die Komplettsammlung fotografieren würde, würde dies m. E. den Rahmen sprengen.





    Petri Walter
    Werbung
    Leck mich am Ar..... :!:
    Wahnsinn und Respekt! :thumbsup:
    Mir fällt jetzt nichts mehr ein.
    Und das wird geduldet von Deiner Frau, scheint ja gleichzeitig Voratsraum zu sein.
    Auch wenn ein Mensch zwanzig Sprachen beherrscht, benutzt er doch seine Muttersprache, wenn er sich in den Finger schneidet.
    Ist der Keller (Herbert/Vitrine). Hab da einen Deal mit Gegenleistung, zugunsten meiner Frau. Vorweg gleich, den Deal verrat ich nicht.
    Hab aber eine Erweiterungsfläche auf dem Dachboden schon ausgespäht bzw. schon in Beschlag genommen.

    Petri Walter
    Werbung
    Ja Waaahnsinn, jetzt outen sich hier die echten Spezialisten - Reschbeggt, Walter 61, da kann ich mit meinen paar Röllchen nicht mithalten :thumbup:
    Bei vielen Leuten beginnt das Gewissen erst dort, wo der eigene Vorteil aufhört. (Haile Selassie)
    Gruß aus den Haßbergen von fischkorb.de
    Hallo Just,

    Spezialist hin oder her, kleine oder große Sammlung, ist egal.

    Freude muß man daran haben.

    Und wir wollen doch unseren Youngstern mit ihren neuen hochmodernen "Winden" was hinterlassen. Wäre schade
    wenn die alten Sachen in Vergessenheit geraden.

    Petri Walter
    Werbung