Unser neues Räucherhäuschen

    Unser neues Räucherhäuschen

    Servus Leute,

    Endlich ist sie fertig: Unsere Räucherhütte :walklike:

    Nach 3 Monaten Planung und Arbeit ist es uns endlich Gelungen die Hütte fertig zu stellen.

    Gestern haben wir die Hütte eingeweit und den ersten erfolgreichen Räuchergang gemacht. Die Fisch waren erste Sahne und das Bier war auch Lecker:beer:

    Anbei ein paar Bilder:



    PB210003.JPG

    PB210001.JPG

    P1010012.JPG

    P1010019.JPG

    P1010014.JPG
    Werbung
    Jup die hat was :thumbsup:
    Mir ist das zu blöd, ich geh schaukeln :D
    Werbung
    nice ! Kompliment! :thumbsup:
    Werbung
    respekt kurtl... was lange währt wird endlich gut :D
    holzarbeiten hat da flo gemacht?
    schaut sauber aus die hüttn!!
    weitermachen :thumbup:

    sepp
    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."
    - Albert Einstein -



    geiles teil, und leckere bilder :thumbsup:
    es gibt tage da verliert man, und es gibt tage da gewinnen die anderen :30:
    Werbung
    @ All,

    Danke, bin echt überrascht dass die Räucherhütte so gut ankommt!! :D :D

    Muss sagen, mit dem Teil macht das Räuchern so richtig Spaß, und das Ergebnis kann sich jetzt auch sehen lassen (endlich kein Ärger mehr mit der Blechkiste von Askari).Durch das Häuschen hält der Ofen die Temperatur noch besser! Das Garen, Farbe, Geschmack und so weiter funktionieren daher

    Blendend.

    @Sepp,

    jep, die Holzarbeiten sind vom Flo! (ää ich durfte ein paar Schrauben rein drehen ^^ )

    Metallarbeiten wie Kamineinfassung, Kamin-Dach, Lüftungsklappe ,Kegel an den Bändern

    sind von mir.

    Demnächst (wenn unsere Wasserschneidanlage mal leerlauf hat) kommen noch ein paar Spielereien wie Beschriftung der Lüftungsklappe (Auf, Zu mit Pfeil) und an den Schubladen kommen noch Blenden ran.

    @»privatecandiru«

    Also wir haben uns die Arbeiten auf geteilt! Holz macht überwiegend mein Kumpel Flo, ich mach

    dafür die Metallarbeiten (schweißen, Biegen liegt mir besser wie Hobeln usw.)

    Für´s Streichen haben wir wie Du so schön sagst einen Handwerklichen Legasteniker :D

    Gruß Kurt´l
    Werbung
    :43: Ahhh, suuuuper.Vor allem ist hier Stauraum für die Gerätschaften. Das wäre mein Wunschtraum!!!

    Wir haben zwar einen Räucherofen ( Beelonia), aber alles was so dazu gehört ist ziemlich schludrig in einer beistehenden Kiste. Ich sag immer "Pandora" weil da eben oft mal lang gesuchtes wieder zu Vorschein kommt. Respekt, ich wollte ich könnte so etwas auch selber machen!!!!

    Gratulation!!!

    Silberfisch
    Werbung
    @ Silberfisch,

    War bei uns das gleiche Problem! Wie ich oben schon mal Erwähnt hab fingen wir mit einer Askari Blechkiste an! Und war es auch so: Alles was zum Rächern gehörte, wurde in eine Kiste gepackt. Ergebnis war, dass meistens noch vorhandene Gewürze usw. neu gekauft wurden!!! Also hatten wir dann einiges Doppelt. :cursing:
    Als wir dann diesen Ofen (Geschenkt) bekamen, sagten wir uns jetzt machen wir was Gescheites daraus. Hat zwar ne Zeit gedauert bis das ganze Umgesetzt wurde. Aber jetzt sind wir Froh darüber! endlich Stauraum und was wichtiger ist Ordnung!!
    Gruß Kurt´l
    Hallo Kurtl!

    Ist ja ein richtiges tolles Schmuckstück geworden. Klasse!

    Habe ich richtig gesehen? Du hast da paar Zweige Wacholder in der Spänekiste?
    Wie kommt man denn an sowas? Habe bei uns schon immer nach Wacholderpflänzchen geschaut, aber nie gefunden.

    Das ist meine Räucherkammer, aber nur für Kalträuchern gebaut:



    Gruß, Jens
    Werbung
    Servus Jens,

    Richtig gesehen das ist echter frischer Wacholder! Der ist bei uns in der Ecke kein Problem,

    Entweder fahre ich zu den Eltern und hole welchen aus dem Garten! Oder ich fahr ca. 1 km an den Ortsrand da wächst das Zeug Wild!! beide Sorten: Männlich & Weiblich, also mit oder ohne Beeren).

    Deine Räucherkammer ist aber auch ein Schmuckstück! :thumbup: :thumbup: Schaut relativ neu aus oder Täuscht das!!



    Gruß Kurt´l
    Neu ist relativ.

    Ist seit über einem Jahr in betrieb und hat schon paar Kilo Schinken und Würste "durchgelassen".
    Bin z.Z. am rumfriemeln diese einwenig zu modifizieren (um auch Heißräuchern zu können).

    Kurti, sag mal, wenn der Wacholder bei euch wild wächst, was ist denn da sein bevorzugtes "Revier"? Ich meine, nach welchen Gegebenheiten muß ich suchen um evtl. auch bei uns welchen zu finden?

    Gruß, Jens
    Werbung
    Versuch doch mal auf irgendwelchen Kompostsammelstellen Wacholder zu finden. Zur Zeit werden immer noch allerlei Hecken in den Gärten geschnitten, manchmal ist ganz brauchbare "Ware" dabei.
    Ich habs da leichter, bei mir wächst auch welcher im Garten.

    Gruß Ralf
    nachdem ich ja selber räucher muss ich fast mit meiner sis reden :D
    die ist u.a. baumschulerin und kann bestimmt das ein oder andere
    organisieren :D
    das geilste wär da natürlich auch der eigene stock im garten..
    ich hoff der wächst dann auch mehr als ich räuchern kann :D
    die abschnitte haut ihr komplett feucht rein?
    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."
    - Albert Einstein -



    Werbung
    Ochhh! Neidisch guck!

    Wenn bei uns irgend ein Heckenschnitt auf die Sammelstelle wandert handelt es sich zu 99,9% um Thuyen und 0,01 % Liguster. Wacholder hab ich hier nur ein einziges mal gesehen, hatte mir auch ausgehandelt das ich ihn bekomme, weil dieser "entsorgt werden sollte. Leider hat ihn dann die Frau des "Kollegen" richtig entsorgt! Nu issa weg! :30:
    Hallo Sepp!

    Gut zurückgeschnitten, treiben die Pflanzen wie "verrückt" im nächsten Jahr.
    Sollte eigentlich so sein, lt. Auskunft von einigen Räucherfans die Pflanzen im Garten haben (leider alle in ganz "D" verteilt und keiner aus meinen Breitengraden dabei).
    Werbung
    @ Jens,

    Hmm, ist schwierig zu beantworten bzw. das kann ich dir auch nicht genau sagen :!: :?: Hab den Wacholder in allen Bodenschichten, Baumgruppen (meistens am Waldrand oder Lichtungen)gefunden. Von Kiesboden, Lehmig oder Sand aber auch bei Erdigen Boden! Fest steht auf jeden Fall: je besser der Boden umso besser wächst das Zeug.
    Ich weiß zum Beispiel von meinen Vater das es den Wacholder bei Bad Tölz an der Isar direkt am /im Flussbett (genau ges. bei Lengries, auf der rechten Seite der Isar! )in Massen gab, da ist fast aber ob dem noch so ist! bei dem Hochwasserschutz. :cursing:

    @ Sepp,

    Stimmt was Räucherfreak da schreibt: Wenn das Zeug richtig geschnitten wird dann gedeiht es wie die Sau. Der Wacholder bei meinen Eltern wurde letzten Winter vom Schnee abgedrückt! Jetzt ist er wieder wie neu! Also auch noch sehr robust.
    Jep, wir haun das Zeug feucht rein! Ich hol den Wacholder vorher bei den Eltern. Anschließend zerkleinern wir die Zweiglan noch (mit Handschuhen, weil des Zeug arg stupft :rolleyes: :rolleyes: )

    Ps.: Haben bis jetzt mit dem frischen Wacholder recht gute Erfolge gehabt !!!

    Gruß Kurt´l
    merci euch beiden!
    schaut aus als hätte meine schwester schon ihr weihnachtsgeschenk
    für mich gefunden :thumbsup:

    mal schauen ob´s klappt mit die wacholder im eigenen garten,
    aber wenn das zeug eh in richtung unkraut tendiert dann krieg
    das sogar ich hin :D
    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."
    - Albert Einstein -



    Werbung
    hatte eben ein telefonat mit meiner sis,
    da gibt´s anscheinend 20 sorten,
    für räucherzwecke empfiehlt sie den
    schwedischen, dessen lateinischen namen
    ich schon wieder vergessen hab :D
    muss ich nochmal fragen..
    jedenfalls steht demnächst so ein teil im garten :D
    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."
    - Albert Einstein -



    Werbung