Bin ich Segler, oder was?

    Bin ich Segler, oder was?

    Für all die Petrijünger, die sich mit schwimmenden Untersätzen auf den Gewässern des Landes herumtreiben und somit auch als Segler oder Motorboot-Skipper unterwegs sind, stelle ich hier mein neues Buch vor:


    ISBN 978-3-86675-048-7 Euro 10,00
    Softcover, 165 Seiten, 19 Kapitel, 19 sw-Zeichnungen
    erhältlich beim Verlag (mohland.de)
    beim Autor (claus-beese.de)
    oder in jeder Buchhandlung oder Internetbücherei


    Bin ich Segler, oder was?

    Skipper Claus ist wieder unterwegs. Diesmal nicht mit seinem heißgeliebten Motorboot, er wird von segelnden Freunden zu einer Herrentour in die Ostsee eingeladen. Das kann natürlich nicht gut gehen.

    Gleich am ersten Tag verscherzt es sich der MoBo-Skipper mit Windgott Rasmus und dem kleinen Triefmonster, dem Klabautermann. Steckt er darum schon beim Probeliegen in seiner Koje fest wie ein Korken? Streikt etwas deshalb der Motor der BEERS? Und haben alle Bordgeister ihre Hände im Spiel, als Claus ganz harmlos versucht, einen Kaffee zu kochen? Nur gut, dass die Segler eine Chance zur Besänftigung der Meeresgeister bekommen, als es gilt, den Teesieb-Moses zu retten.
    Dem Skipper des schmucken Seglers stehen die Haare zu Berge, als der
    Dieselkutscher sich erdreistet, von seinem edlen Schiff aus Dorsche
    angeln zu wollen. Ob die Mannschaft wohl frischen Ostsee-Fisch auf den
    Tisch bekommt, und was eine Schießbudenblume mit all dem zu tun hat, erfahren Sie nur im Buch.

    Diesmal schafft es der DODI-Skipper, ganz ohne seine Crew ein heilloses Chaos auf dem Meer anzurichten. Mit Sachverstand und Humor berichtet Claus Beese, was sich auf dem Törn nach Flensburg und zu den Kappelner Heringstagen ereignet hat - ein Lesespaß für Segler, Motorboot-Skipper und Landratten zugleich, der durch die zahlreichen Illustrationen des Bassumer Zeichners Lothar Liesmann zu einem Vergnügen wird.
    Stets dicke Brocken und viel Vergnügen bei "Petri Heil, Herr Pastor!"
    Petrusautor Claus
    Werbung
    Moing Claus - na, du alter Wikinger, hast du wieder die Angelrute in der Hand gegen Planken unter den Beinen vertauscht ? Liest sich aber fast so, als wolltest du beides miteinander verbinden und fliegende bzw. Renn-Dorsche fangen ... ;)
    Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass es mit einer 2. Auflage klappt ... :thumbup:
    Bei vielen Leuten beginnt das Gewissen erst dort, wo der eigene Vorteil aufhört. (Haile Selassie)
    Gruß aus den Haßbergen von fischkorb.de
    Werbung
    Danke schön für die netten Wünsche.
    Hallo Just,
    bevor von irgendwas eine 2. Auflage kommt, sind noch weitere Erstauflagen in Arbeit.
    Muss ja zugeben, dass nach meinem ersten Angelbuch "...und Petrus drückt ein Auge zu" eine längere Pause entstanden ist. Nicht zuletzt dadurch, dass die amüsate Unterhaltung im Bereich Angeln nicht den von Verlagen angestrebten Stellenwert hat.

    Trotzdem hoffe ich, dass eines meiner nächsten Bücher, welches meinen Werdegang vom passionierten Raub- und Wildfischer zum genau so passionierten Bootfahrer schildern soll, von den Anglern genau so gern gelesen wird, wie von den Bootfahrern. Vermutlich wird es Vom Angelkahn zur Motoryacht oder so ähnlich heißen.

    Ein weiteres Buch mit Bootsabenteuern ist vom Manuskript her fertig. In allen wird natürlich geangelt, mal mehr und mal weniger. Lustig zu lesen sind sie allemal. Denn komische Situationen und spannende, haarsträubende Abenteuer passieren am und auf dem Wasser.

    Ein weiteres mit Gedichten und Kurzgeschichten vom Wasser steht kurz vor der Fertigstellung. Auch hier ist Abenteuer mit Angelei und Booten, Geistern, Spuk und Klabautermännern, aber auch Liebe angesagt.
    Stets dicke Brocken und viel Vergnügen bei "Petri Heil, Herr Pastor!"
    Petrusautor Claus