Bisspuren

    Von wem sind diese Bisspuren am Kopf?
    Von einem Vogel/ Kormoran? Was meint ihr?
    Files
    Werbung
    Sieht nach Verletzung durch Angelschnur im Drill aus, aber eher aus einem vorherigen Drill.
    Werbung
    Da könnte man viel spekulieren. Ich habe sowas Ähnliches auch schon bei uns gesehen. Da waren es ziemlich sicher Kormorane, die ja auch vor größeren Weißfischen nicht Halt machen. Schaut so aus als wurde vom Verursacher nachgefasst aber dann konnte sich das Fischlein retten. Kormoran wäre deshalb hier für mich der Favorit...
    Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt.
    Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...
    :crazy:
    Werbung
    Danke schonmal an alle Rätselrater!
    Also aktuell wurden ein par Salmoniden mit ähnlichen Mustern gefangen.
    Daher meine Nachfrage, vor dem Hintergrund um ein eventuelles Kormoranproblem festzustellen.
    Aber irgenwie glaube ich nicht daran, dass die KormoranDrecksviecher sich so dumm anstellen (oder vielleicht hoffe ich es auch nur;) ).
    Haubentaucher, Enten und sonstiges Vogelgetier käme vielleicht auch in Frage? Schwimmt was rum, draufpicken und schauen was passiert.
    Mit der Angelschnurtheorie, möglich klar, aber gleich bei mehreren Fischen?
    Werbung
    is ja nicht so schwer.....

    Warnhinweis!

    Die Beiträge dieses Users beinhalten Ironie und das Stilmittel der Übertreibung!

    Über Risiken und Nebenwirkungen informiert Sie Ihr Administrator oder Moderator!
    Werbung
    Kannst dich ja mal an die Michaela Thiel vom Fischereiverband wenden und nachfragen.
    Die ist da an den Ottern dran und leitet das Monitoring. Die hat auch Spürhunde, die Nachweise liefern können.

    Momentan sieht man starke Ausbreitungen von (grob) Ost nach West.
    Aber wenns schon im Allgäu Bestände gibt, warum nicht auch bei euch?

    Hab das Monitoring mit dem IR-Cameras um DEG rum gemacht.
    Bei uns kann ich mittlerweile davon ausgehen, das es KEIN einziges Gewässer gibt, das nicht wenigstens Zeitweise frequentiert wird!
    Über die Zahl der Viecher, die mir vor die Cam gelaufen sind, war ich schon entsetzt!
    Selten ist was anderes....
    Werbung
    Bei der Forelle oben sieht mir das aber eher nicht nach Biss- oder Schnabelverletzung aus. Das ist doch so ein Satzmops, oder? Für mich sieht das eher nach Satzkescher- oder Netzschaden aus...
    Sei nicht fieß, filetier und genieß!!!
    Auch die Keschertheorie kann in Frage kommen.
    Ich gehe jetzt erstmal von ganz Banalem aus, werden weiter beobachten und insbesondere auf eventuelle Otterspuren achten. Wenn's schneit, kann das ja diesbezüglich hilfreich sein;). Persönlich glaube/ hoffe ich das jetzt eigentlich nicht.
    Danke auch für den Tipp mit der Ansprechpartnerin im Falle des Falles.
    Werbung
    Geschafft, anbei die Fotos vom Hecht :)
    Files
    Werbung
    Ich glaub ich fahre nur noch mit Bärenspray an den Fuschlsee. 8|

    Kann es sein, dass der Hecht Pech hatte und von den einzigen 2 Motorbooten vom BF erwischt wurde?
    Meinen Traumfisch habe ich schon gefangen.
    Werbung
    Genau deswegen wollte ich euch das Bild zeigen
    Meine Meinung dazu ist das wenn ich mir die Wunde genau anschauen scheint es als wie wenn von uns links oberhalb der Wunde auch eine Kratzspur wäre. An meinem Vereinsgewässer haben wir z.B. jedes Jahr einen Fischadler der bei uns auf der Durchreise ist und evtl dachte ich könnte das in dem Fall auch einer gewesen sein, nur das er ihn hat wieder fallen lassen. Zum Thema Motorboot sind am Fuschelsee E-Mootoren erlaubt also könnte des auch sein.

    DR-969 wrote:

    ....Zum Thema Motorboot sind am Fuschelsee E-Mootoren erlaubt also könnte des auch sein.


    Also an Motorbootspuren glaube ich nicht. Die sahen, wenn ich das mal gesehen habe deutlich anders aus. Ein Greifvogel wäre bestimmt eine Option...
    Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt.
    Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...
    :crazy:
    Werbung
    Ich glaube, das die seltsamen Spuren bei der Forelle und der Schleie von einem Fang-bzw. Stellnetz eines Berufs? fischers herrühren, in dem sie sich verfangen haben aber irgendwie wieder befreien konnten.
    Vielleicht sind sie dem Fischer nach der Entnahme aus dem Netz auch aus der Hand gehüpft oder sonstwie entkommen....
    Werbung