Jigköpfe

script async src="https://pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js">
    Servus beinand
    möchte mich mal im Jig Köpfe Gießen versuchen welche Hacken/Größen würdet ihr mir empfehlen
    Danke schon mal
    Gruß Marcus
    Werbung script async src="https://pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"> google_ad_client: "ca-pub-4690053922309681", enable_page_level_ads: true });
    Hallo Marcus!
    Du stellst sehr oft Fragen hier, die man so allgemein garnicht beantworten kann.
    Bitte schreib doch bei Deinen Fragen immer dabei was du genau vor hast,, bzw. auf welche Art der Fischerrei deine Frage sich bezieht.
    Im Aktuellen Beispiel weiß man nicht willst Du die Jig's zum Barsch/ Forellen , oder zum Zander / Hecht Angeln verwenden?
    Fischt Du in Flüssen, mit starker, oder schwacher Strömung, oder in Flachen, oder tiefen See'n?
    Du siehst, nur wenn Du auch detailierte Fragen stellst, kannst Du auch genaue Antworten bekommen. :)
    Gruß... Frank
    Danke Frank für den Hinweis
    die Köpfe währen sowohl für Forelle und Barsch als auch für Hecht und Zander . Reviere sind Seen zwischen 4 und 11 mtr tiefe .es währe auch mal interessant einem alten Hasen über die Schultern zu schauen dann währen viele blöde Fragen gleich beantwortet
    Gruß Marcus
    Also es gibt ja keine blöden Fragen, sie sollten nur detailiert gestellt sein :) , und um sich Auszutauschen, und um Tipps zu geben/ bekommen, dafür sind wir ja alle unterandrem auch hier im Forum.
    Du solltest erst eimal verschiedene Jig Köpfe mit Deine favorisierten Ködern fischen, und schauen wie dein Köder mit den jeweiligen Köpfen läuft. Denn grundsätzlich laufen die Köder anders je nachdem welchen Kopf man fischt. Dh. Mit einem Eriejig, bekommst Du ein anderes Köderspiel , als mit einem Rundkopf, oder Football Jig.
    Auch dauert die Absinkphase mit einem Eriejig meistens ein wenig länger als mit einem Rundkopf, oder Footballjig ( Bei gleichem Gewicht, am selben Köder)
    Der Rundkopf, und Footballjig, geben dafür dann wieder ein wenig mehr Rückmeldung, wenn Sie auf dem Grund aufkommen.
    Wenn Du aber ein wenig Übung hast, und vielleicht während der Absinkphase die Schnur in den Zeigefinger legst, spürst du das Aufkommen des Köders auch mit dem Eriejig ganz gut. ( überhaupt hast Du mit der Zeigefinger Methode ein viel Besseres Köder gefühl, sowie auch eine bessere Bisserkennung!!!, als wenn du nur über die Rückmeldung der Rute Fischst).
    Der Footballjig nimmt Dir zudem viel Köderspiel ( seitliches Rollen) weg.
    Wenn Du Dich dann für eine Jig Form entschieden hast, kannst Du Dir im Fachhandel, oder im Internet, eine Bleigussform für Jigköpfe bestellen. Meistens sind das klappformen, in denen Du mehrere Köpfe in verschiedenen Hakengrößen, und ich verschiedenen gewichtungen gießen kannst.
    Mit über die Schulter schauen, würde ich einfach mal ein paar Vereinskolegen ansprechen und fragen ob Du mal mitkommen kannst. Oder frag mal hier im Forum wer aus deiner Nähe kommt, da kann man bestimmt mal sich zum Fischen treffen, und so learning by do it betreiben.
    Ich würde ja selber gerne Dir ein paar Praktische Sachen zeigen, aber 1. bin ich ja auch nur ein Durchschnittsangler (es gibt bestimmt viele von denen Du mehr lernen kannst), und 2. komme ich mitten aus Hessen, und da scheitert es ja schon an der Räumlichen Entfernung zwischen uns.
    Gruß, und Petri... Frank
    Ps. Günstige Jigköpfe in guter Quallität findest Du im Netz unter wir-haben-billiger.de/
    recht vielen Dank für deine ausführliche erklärung Verein hab ich leider noch keinen aber vieleicht wirds ja mal was und mit der Tageskarte kommst halt ohne fachliche Hilfe nur langsam voran, aber das mit den Kolegen in der Umgebung währe vieleicht nicht ganz so schlecht sonst komm ich ja garnicht vom Fleck
    Gruß Marcus