Fisch und Fleisch im selben Räucherofen?

    Fisch und Fleisch im selben Räucherofen?

    Hier mal ein Platz, um sich über die gemachten Erfahrungen, beim Räuchern von Fisch und Fleisch im selben Räucherofen, auszutauschen.

    MfG

    Benjamin
    Werbung
    Also, mal abgesehen von den üblichen Verdächtigen wie Fisch und Speck nehm ich den Räucherofen (umgebauter Metallschrank ca. 190X80X60 cm) auch gerne als Smoker her und mach Spareribs, Haxen und Pulled Pork. Noch nie eine derartig geile Kruste an den Haxen gehabt. Und das Pulled Pork, ein Traum. Da hab ich dann aber ein extra Tropfblech, weil die safteln schon ganz gut. Zur Erntezeit häng ich mir auch immer Chillis, vor allem Habaneros mit rein. Gibt dann die berühmten Chipotles, die in keiner BBQ- Sauce fehlen dürfen.
    Und im November wird Knoblauchwurscht mit jugoslaw. Bekannten nach uraltem kroatischen Rezept gemacht und für drei Tage kalt geräuchert.
    Man kann mit so einem Ofen recht viel Unsinn anstellen, wenn man nur a bisserl experimentierfreudig ist.
    Eine Rute, sie alle zu drillen, in den Kescher zu treiben
    und knusprig zu grillen.
    Also ich habe ja im anderen Tröt mit dem Superwahnsinnschicken Benwob-Ofen gelesen und frage mich, warum um Alles in der Welt Räuchergut den Geschmack des anderen Räuchergutes annehmen sollte. Kann ich mir nicht vorstellen. Schon mal deswegen nicht, weil der Rauchgeschmack die evtl. feinen Nuancen locker überdecken würde, so es die denn gäbe.
    Im Rauch kann der fremde Geschmack ja wohl kaum stecken und daß man das Tropfblech reinigen sollte dürfte eh selbstverständlich sein.

    Meine Räucherfische haben bislang weder nach Fleisch noch nach Käse geschmeckt und auch das Fleisch schmeckte nicht ansatzweise nach Fisch.

    Ich räuchere kalt im Smoker mit dem ich auch grille und räuchere heiß im Tischräucherofen. Da mche ich zuweilen auch mal Schinkenspeck o.Ä. drin....
    Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt.
    Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...
    :crazy:
    Werbung
    Welchbezüglich? ?( Heißräuchern abwechselnd mal Fisch mal Fleisch?
    Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt.
    Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...
    :crazy:
    Werbung
    Um keinen Mist zu schreiben habe ich nochmals bei uns nachgefragt.
    Wir haben zwei nebeneinander gemauerte Öfen. Die innen Größe ist jeweils 160x120cm.
    Der Rauch fürs Kalträuchern wird von Aussen zugeführt.
    Um zu verhindern dass beim Heißräuchern, die Räucherware keinen ungewünschten Geschmack annimmt
    müsste man dann nach jeden Räuchervorgang den Ofen ausbrennen, und zwar gleich danach bevor sich die Patina absetzt.
    Das sagt der Metzgermeister, ein Fischzüchter und ein Herr der in Starnberg vom Bayrischen Fischereiverband aus angebotenen Räucherkurs besucht hat.
    Das reinigen ansicht ist sowiso nur mit Edelstahlöfen so richtig möglich. Da kann man auch mit Chemie ran.
    Und deswegen gönnen wir uns zwei Backsteinräucheröfen.
    Auch wenn ein Mensch zwanzig Sprachen beherrscht, benutzt er doch seine Muttersprache, wenn er sich in den Finger schneidet.
    Werbung
    Bressen: Das macht für mich absolut Sinn. Beim Heißräuchern kann ich mir durchaus vorstellen, dass temperaturbedingt Geruchs-oder Geschmacksstoffe gelöst und auf das andere Räuchergut übergehen können, wenn dies regelmässig geschieht. Kann das aber nur Vermuten und habe keine eigenen Erfahrungen dazu.

    Habe jetzt bewußt für das Sylvester-Essen Schweinelend und "Lachsforelle" zusammen in der selben Holzkiste kaltgeräuchert. Lende und Forelle hingen dabei abwechselnd nebeneinander. Diese geben ich vor dem Essen nicht bekannt. Werde mal die Reaktion und das Urteil der Mitesser beobacheten.

    Benwob schrieb:

    ...Lende und Forelle hingen dabei abwechselnd nebeneinander. ....


    Ahhhh....daher kommt also das Wort "Lachsschinken"! :lol: Bin ja mal gespannt! Ich glaube nicht, daß man da was schmeckt...
    Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt.
    Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...
    :crazy:
    Werbung
    ich seh da beim gleichzeitigen heißräucher vor akllem das Problem darin, dass Fisch- oder Fleischsaft in die Glut oder die heiße Auffangschale tropft und sich die "Geschmäcker" verbinden. Kann ja auch ganz interessant schmecken, wer wei??
    Beim Kalträuchern kann ich mir kaum vorstellen, dass es das Probleme gibt.
    LG
    harry
    Sei nicht fieß, filetier und genieß!!!
    ich hab schon mal in eine alte Fischräuchertonne von einem Spezl reingerochen und muß sagen darin würd ich kein Pulled Pork machen :) und auch kein Fleisch drin räuchern.
    Tight Lines wünscht Buchi
    Werbung
    So, ich habe jetzt nochmal geräuchert und die Geschmacksprobe hat soeben ergeben, daß da nichts nach Fleisch oder Käse schmeckt! :thumbsup:


    Forellenfilets...


    ...und unsere allzeit beliebten Renken!
    Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt.
    Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...
    :crazy:
    Schaut schon sehr lecker aus. :thumbup:

    Bei der Eingansgfrage ging es aber schon darum, Fisch und Fleisch zwar im selben Ofen, aber nicht zusammen im gleichen Arbeistgang zu räuchern oder? Das wurde zwischendurch mal vermischt.


    Ich hab mir gestern beim Gysi mal ein Stück "gravedSaibling" mitgenommen. Bevor ich ich mich da mal selbst rantraue.
    Meinen Traumfisch habe ich schon gefangen.
    Werbung
    Wie ich schon geschrieben hatte, habe ich auch schon Fleisch und Käse gemacht- nicht zeitgleich, aber im gleichen Ofen. Ich schmecke da nichts... :thumbsup:
    Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt.
    Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...
    :crazy:
    Werbung

    Benwob schrieb:

    Die "Lachsforelle" hat nicht nach Schwein und die Lende nicht nach Fisch geschmeckt.

    Stimmt ich kanns bezeugen!
    Verdammt Lecker wars!
    Und hier nun noch die versprochenen Bilder für unsere Babera. :D
    Dateien
    Werbung
    Schaut wirklich alles sehr lecker aus!
    Ich frag mir nur schon die ganze Zeit, für wen von Euch wohl der Napf vorgesehen war?
    Fische sind statistisch gesehen die am seltensten überfahrenen Tiere
    Werbung

    Fischercaro schrieb:

    ch frag mir nur schon die ganze Zeit, für wen von Euch wohl der Napf vorgesehen war?



    Der gehört einem meiner Kater. Da der andere nur Schonkost bekommt, muss das immer seperat, aber natürlich eigentlich net beim Essen, stehen. Ist irgenwie beim Räumen da gelandet. Mensch Manni! :fie:

    Habe übrigens zur Zeit einem Schinken vom Nacken und eine Lachse im Keller hängen. Die waren jetzt schon 3x in der Kalträucherkiste, in der ich sonst den Lachs kalträucher. 3x mal dürfen sie da noch rein und dann müssen sie 3-4 Wochen reifen. Ich werde anschließend berichten.
    Außerdem ist in wenigen Tagen der großen Schrank fertig. Da gibt es dann auch mehr von zu Lesen.

    MfG

    Benjamin
    Dateien

    Benwob schrieb:

    Der gehört einem meiner Kater. Da der andere nur Schonkost bekommt, muss das immer seperat, aber natürlich eigentlich net beim Essen, stehen. Ist irgenwie beim Räumen da gelandet. Mensch Manni!

    Schuldig im Sinne der Anklage, habe den Napf kurz vorher selber dorthin gestellt. :(
    Werbung

    Benwob schrieb:

    3x mal dürfen sie da noch rein und dann müssen sie 3-4 Wochen reifen. Ich werde anschließend berichten.


    Mach hin Benni, wenn es dann klappen sollte mit dem Treffen beim Nug, kannst des ganze leckere Zeug zum Probieren mitbringen. Bis zum 23. sind es ja noch drei Wochen. :lol:

    Gruß

    Albert
    :P Es gibt badische und unsymbadische und ich bin badisch! :thumbsup:

    anglerclub-lohr.de/index.html


    main-angler.de
    Diesbezüglich bin ich wohl ein Vollproll - die Diskussion erscheint mir genauso abwegig, wie eine ähnliche über private 500-Euro-Lautsprecher vs. 10000-Eoro-Burner.
    Laut (ohne Klirren) muss es sein und schmecken muss es - und ohne Beigeschmack.

    Mein Räucherofen ist seit ca. 30 Jahren in Betrieb - mit entsprechenden Ablagerungen - und da hat's noch nie irgendein Mecker gegeben, wenn was anderes als Fisch darin geräuchert wurde.

    Wer's wirklilch wissen will, der lade sich selbsternannte Feinschmecker ein und kredenze ihnen im selben Ofen geräucherte Eier oder geräucherten Käse - saulecker, aber benötigt u.a. spezielle Haltevorrichtungen.

    Räuchergut behält immer seinen Eigengeschmack - ausser, wenn's verkohlt ist - wer was anderes behauptet, der lügt.

    Den Unterschied macht nur der Räuchermeister (oder Grillmeister) - die anderen saufen und feiern, er "guggt in die Röhre" und bringt ihnen dann Geschmack bei.


    Bei vielen Leuten beginnt das Gewissen erst dort, wo der eigene Vorteil aufhört. (Haile Selassie)
    Gruß aus den Haßbergen von fischkorb.de
    Werbung