Regenbekleidung - wirklich dicht !!! - gesucht

    Regenbekleidung - wirklich dicht !!! - gesucht

    Liebe Forumsgemeinde,
    ich möchte mir fürs kommende Jahr eine wirklich dichte Regenbekleidung zulegen. In diesem Jahr habe ich mir eine hoch gepriesene Watjacke gekauft, von der es hieß, sie sei dicht. Anfänglich war sie das auch, aber nach einem halben Jahr hat sies jetzt fast hinter sich. Neulich war ich 3 Stunden im Regen (strömender Regen, aber kein Starkregen) unterwegs und sie ist an den Schultern und Ellenbogen undicht geworden. Meine Regenhose war anfänglich wirklich top. Leider ist sie im Schritt eingerissen und lässt auch jetzt schon Wasser durch - ok, von einer 30 Euro Hosen kann man nicht mehr erwarten. Dennoch möchte ich jetzt eine Regenbekleidung, die ABSOLUT dicht ist. Ich habe mich mal mit Robert Balkow über seine Regenbekleidung, einen Überlebensanzug mit eng anliegendem Neopren-Kragen, unterhalten. Ein echtes Top-Teil von einem schwedischen Hersteller. 1500 Euro kostet das gute Stück, allerdings wird wohl meine Frau für so eine Anschaffung kein Verständnis haben und das ist mir ehrlich gesagt auch zu teuer. Ich bin wirklich bereit, Geld auszugeben, aber es sollte sich noch im dreistelligen Bereich bewegen. Deshalb meine Frage an euch: Habt ihr eine Idee bzw einen Tipp für mich? Ansprüche habe ich an das Teil eigentlich keine großen... Es soll lediglich DICHT sein, eigentlich eine Selbstverständlichkeit bei Regenklamotten, möchte man meinen. Ich will ja auch nicht baden gehen, aber 5-7 Stunden im strömenden Regen verweile ich mitunter schon und da möchte ich einfach dichte Klamotten. Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
    Beste Grüße,
    Konstantin Ullrich
    Werbung
    Hallo Konstantin!

    Bin mal gespannt, was ob hier jemand eine passable Lösung hat. Suche auch schon länger was Vernünftiges.
    Selbst von Teilen im Bereich von 300-400€ hört man immer wieder negative Berichte, so dass ich mich da bisher noch nicht zu hinreissen lassen konnte.
    Daher ist es bei mir bis jetzt bei 2-3 Stunden Aktionen bei meiner 08/15-Regenbekleidung geblieben.
    Ansonsten habe ich mir auch so einen ganz einfachen "Regenanzug" zum Drüberziehen im Netzt für 20 € geholt. Der ist echt 100% dicht, allerdings natürlich nicht atmungsaktiv und ich denke er hält nicht länger als 1-2 Jahre, aber dann gibt es bei dem Preis einfach wieder einen Neuen.
    Wenn ich vom Ufer aus unterwegs bin, ziehe ich auch oft die Wathose an, auch wenn ich nicht unbedingt Waten will.

    MfG

    Benjamin
    Dann schau dich einfach bei den Baleno Produkten um - das Material wird unter Nylide verkauft und kostet nicht die Welt. Es ist aber trotzdem dichter als z.B. Gore und vor allem, es ist außen dicht, so dass auch nicht die erste Lage sich vollsaugt, wie das ja bei Gore & Co. der Fall ist. Wenn man richtig schwitzt, wird man allerdings durch den Schweiß innen nass.
    Coregonenfischen * * Bootsfischen
    Werbung
    Servus Konstantin!
    Mir geht es genauso wie Benni. Ich habe mir für ganz kleines Geld , ( ca. 25 € ) Motorad Regen Bekleidung gekauft, die ich einfach über meine anderen Klamotten ziehe. Die ist zu 100 % Wasserdicht, aber nicht Atmungsaktiv. Wenn es nicht gerade Sommerliche Teperaturen sind, ist das auch Ok, wenn es natürlich warm draussen ist, fängt man darin an zu Schwitzen :| .
    Trotzdem ist das gerade für mich Preislich gesehen, eine echte Alternative, sind die Sachen nach 1-3 Jahren hin, gibts was neues.
    Gruß, und Petri... Frank
    Ich bin ziemlich zufrieden mit den berghaus Produkten. Trage momentan die civetta 2, eine ziemlich leichte, regendichte (zu 100 %) Regenjacke, gut geeignet für mich als Zeitungsausträger, zumal man sich nach mehreren Stunden Bewegung nicht wie in der Sauna vorkommt.
    Aber da gibt es für jede Betätigung das passende Teil. Auch wärmere Varianten bzw. suits.

    Von baleno muss ich abraten, nach 3 Nächten Regen war das Teil durch und ich hatte nasse Schultern/Rücken.

    Wichtig sind vorallem anständige Nähte.
    Werbung
    Was die Regenbekleidung betrifft, schließe ich mich dem Hubert an!
    Wenn du keinen Ostfriesennerz anziehen willst, ist Baleno m. M. nach die beste Wahl.
    Wasserdicht und extrem strapazierfähig - das Zeug hält sogar meine Schwammerlexkursionen im dichten Unterholz aus!
    Vom Preis- Leistungsverhältnis top!
    Bei dreilagig verarbeiteten Goretex-Klamotten - alles andere ist nur eine halbe Sache - muss der Oberstoff erstklassig sein, sonst bringt die Membran herzlich wenig.
    Eine andere, relativ teure Alternative wären gewachste Klamotten aus G 1000 von Fjellräven.


    Gruß
    Walter
    Hallo zusammen,

    ich hab mir vor ca. 4 Jahren von Marinepool die Horbat Segelkombo angeschafft. Bestehend aus einer Jacke und einer Latzhose.
    Diese hat mich bisher nicht im Stich gelassen und war damals auch mal eine Empfehlung von Robert Balkow.
    Leider gibt es diese Serie wohl nicht mehr, trotzdem sind meiner Meinung nach Segelbekleidungen immer einen Blick wert. Oft ist das größte Problem eine nicht ganz so knallige Farbe zu finden. Außerdem muss man fast immer mit einer Neongelben Kapuze leben.
    Ansonsten bin ich bisher absolut zufrieden mit der Kombo.

    Gruß
    Matthias
    Werbung
    Du kannst dir auch ne Marmot Jacke überlegen... hatte ich mal (und hab´s dann verloren, ich Depp). Extrem dicht und bezahlbar.
    outdoorgearlab.com/Rain-Jacket-Reviews

    Die Jacken und Hosen von Frogg Togg sind auch super. Schwer zu bekommen, aber unglaublich günstig.

    ich erinnere mich auch an nen Artikel in nem Angelmagazin (F&F oder R&R) über einen deutschen Kleinhersteller der maßgefertigte 100% dichte Regenanzüge macht, für erstaunlich günstiges Geld. Ich glaub so um die 700,- Mücken... vielleicht erinnert sich noch einer an die Marke.
    Viel Glück Kroko
    LG
    Harry
    Sei nicht fieß, filetier und genieß!!!
    Werbung
    Ich bin im besitz von Baleno jacke und Latzhose. Und die hab ich schon min. 9 jahre und kann mich nicht beklagen. Hat damals zuammen irgendwas zwischen 250 und 300 € gekostet.
    Gruss

    Hugo
    Jeder Tag ist ein Fischertag, aber nicht jeder Tag ist ein Fangtag!!!
    Ich habe mir diesen Sommer die "VOSS"-Jacke und Hose von Helly Hansen geholt, die man zu einem erfreulichen Kurs bekommt. Diese sind nicht Atmungsaktiv, hatte aber bei meinen Anwendungen (gemütliches Schleppen auf dem Ruderboot sowie Spinnfischen zu Fuss) noch keine "Schweiss-Probleme". Bis jetzt bin ich sehr zufrieden, die Teile sind erfreulicherweise absolut dicht...Langzeiterfahrung bezüglich Stabilität habe ich bis jetzt allerdings noch nicht
    Werbung
    Merci Roel - aber denk dran. Die fallen extrem groß aus. ich hatte mal von nem Kumpel aus Kanada ne Jacke für mich in Größe m... Ja, ja, nicht lachen hier ;) Die Jacke war eigentlich ziemlich unscheinbar, aber extrem leicht und superdicht. Dry Duck oder so ähnlich hieß die... Nö, Dri Duck, hab grad nachgesehen. Die Dinger kosten nur 20 Dollar!!!????
    Sei nicht fieß, filetier und genieß!!!
    Werbung
    Konstantin:

    Habe auch gerade nochmal ein wenig im Netz gestöbert und bin dabei auf die Trockenanzüge von der Firma "Sport Mohr" gestoßen.
    Hören sich sehr interessant an und werden als besonders Atmungsativ und Wasserdicht bis 30.000 mm Wassersäule angegeben.......
    Ist nicht gerade das Billigste, aber noch im Rahmen.

    MfG

    Benjamin
    Werbung
    Servus AFB!

    Mal ein bisserl was zur Orientierung:

    Von der Illusion "Wasserdicht" könnt ihr euch getrost trennen! Ausser, ihr habt Spaß dran, mit einem Neopren-Taucheranzug oder Friesennerz loszuziehen.
    Es ist immer nur eine Frage des Drucks, das Wasser ins Gewebe, bzw. durch das Gewebe kommt.
    Und Wassersäulen von 30.000mm (wie in Bens Beispiel) klingen super, sind aber relativ schnell erreicht, wenn man z.B. drauf sitzt. (z.B. auf einem nassen Boot) Bei 10.000mm reichts oft schon, wenn der Tragegurt einer Spinnfischertasche drauf reibt.
    Auch das Tinis Jacke an den Ellenbogen durchlässig wurde, ist typisch, weil dort der Stoff gedehnt wird.
    Ein weiterer Schwachpunkt sind die Nähte, weil da der Stoff durchstochen wird.

    Abhilfe lässt sich nur in bestimmten Situationen schaffen.
    Sehr gut funtzt eine Naßimprägnierung, wie sie manche Textilreiniger anbieten. Dabei wird die Jacke/Hose in Imprägnierflüssigkeit gebadet und rumgewuzelt. Mit einer "normalen" Imprägnierung aus der Dose ist das nicht zu vergleichen. Aber es geht nicht z.B. bei Daunen, weil die verkleben würden.
    So eine Imprägnierung muß auch (je nach Belastung) regelmässig wiederholt werden. Ich lass das alle 3-6 Monate machen. Kostet ca. 15.-€

    Aber auch da drückt man das Wasser durch den Hosenboden wenn man zu lang drauf sitzt.

    Ein hervorragendes Material ist das Baleno Siopor.
    Fühlt sich an wie Gummi, trocknet praktisch sofort ab und ist Atmungsaktiv.
    Gibt aber auch andere sehr gute Hersteller, die super Klamotten anbieten. Lundhags dürfte derzeit zu den Besten gehören. Fjällraifen (oder so ähnlich), Patagonia oder Geoff Anderson.
    Super sind auch die Softshellhosen von Rusty Hook, wenn auch überteuert. Das Original ist von Northland und günstiger... ;)
    also ich hab eine regenjacke und hose von helly hansen und muss sagen das ich top zufrieden bin. beide sachen sind aus irgendeinem gummi gemisch und absolut wasserdicht! kannst mir dabei vertrauen da ich als greenkeeper auf einem golfplatz arbeite und wir bei wind und wetter draussen sind! 8 std dauerregen halten die locker aus (auch stark regen!)und kosten pro teil auch nur 35euro! atmungsaktiv sind sie nicht wirklich aber wenn es im sommer mal regnen sollte zieht man nicht so viel drunter ;) eignen sich auch als windbreaker.
    hatte vorher welche von engelbert strauss aber......naja alles was die noch produzieren is absoluter mist...wurde schnell porös und die nähte waren unsauber verarbeitet.
    ich schau mal ob ich noch einen namen finde von meinen sachen dann kann ich dir hoffentlich auch nen link schickenb

    edith: Hose: mshop.hellyhansen.com/de-en/item/voss-pant-51081/?t_type=cat
    jacke: (so eine ähnliche) arbeitsschutz-express.de/de/he…oss-schwarz-34-070186-990
    Werbung
    Da fallen mir sofort die Pinewood Lappland Extrem Jacke und Hose ( beides ca. 90 Oiro) ein. Halten bei mir seit 2 Jahren bei stundenlangen Hundespaziergängen und Angeltouren dicht. Verarbeitung anständig, bester Beweis für die Funktionalität ist, das in Nordschweden jeder zweite Einheimische mit den Klamotten von Pinewood rumläuft. Einziges Manko an der Jacke ist der hackelige Reißverschluß und dass die linke Außentasche bei längerem Regen naß wird, die Feuchtigkeit dringt aber nicht nach Innen durch. Die Hose ist recht warm und nur bei Temperaturen bis ca. 15 °C komfortabel zu tragen, ist aber extrem robust und selbst beim Knien und Sitzten im feuchten Gras dank Verstärkungen an Hintern und Knien dicht.
    Eine Rute, sie alle zu drillen, in den Kescher zu treiben
    und knusprig zu grillen.
    Um das Thema nochmal aufzugreifen:
    Der Stoff, aus dem die DriDuck-Bekleidung besteht, heißt Propore und ist von 3m.
    Ursprünglich als Verpackungsmaterial für empfindliche Ware gedacht.
    Kennt jemand eine Bezugsquelle, wo man das Zeug evtl. als Rollen- oder Meterware kaufen kann?


    Gruß
    Walter