Kamera wasserdicht transportieren

    Kamera wasserdicht transportieren

    Hey Jungs und Mädels,

    mir liegt mal wieder eine Spezialfrage auf dem Herzen: Ich habe mir vor kurzem eine neue Kamera gekauft und zwar eine Sony Alpha 58. Das Teil macht super Bilder, wenn man halbwegs verstanden hat, wie es geht. Bisher hab ich nur Landschaft und bissl Makro fotografiert. Da ich nächstes Jahr wieder vor hab, Fische zu fangen und ab und zu mal angeln zu gehen, muss mich die Cam da natürlich begleiten.

    Wer mich kennt, der weiß aber auch, dass ich zu 90% mit meiner Wathose im Fluss rumsteh. Und weil die schöne Kamera sich nicht mit Wasser verträgt, muss sie wasserdicht verpackt werden. Die Verpackung soll aber auch bissl Schläge und Stöße abfangen. Nur ein Packsack kommt daher kaum in Betracht. Ich habe mir schon überlegt, die Kamera in ein Handtuch einzuwickeln und dann in einen handlichen Packsack zu stecken. Das ist zwar umständlich, aber wenn Fotos geschossen werden, dann muss das eh der zweite Mann machen. Detailaufnahmen von entnommenen Fischen kann ich dann auch selber schießen.

    Fällt euch evtl. ne andere Lösung ein, die bissl praktischer ist, als Packsack und "Wickelverband" für die DSLR? Für den Trip am Wochenende hab ich mich schon damit abgefunden, dass die Cam in der normalen Tasche mit muss und dann neben dem Flüsschen warten muss, bis sie eingesetzt wird.
    „Denn wenn ich so alleine im Zwielicht des Canyons stehe, scheint alle
    Existenz in ein Wesen mit meiner Seele in meinen Erinnerungen zu
    verschmelzen, mit den Klängen des Blackfoot-Flusses und einem
    Viertakt-Rhythmus und ich hoffe, dass die Forelle steigt. [...] Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen“

    -Zitat aus "Aus der Mitte entspringt ein Fluss"-
    Werbung
    Da gibts Taschen mit wasserdichten Reißverschlüssen. Von Jenzi zum Bleistift. Da heisst das Zeugs G-Pack.
    In den Großen transportier ich oft meine Köfis. Tja, und wenn da kein Wasser raus kann......

    So ein Ding sollt sich ohne Probs mit Schaumstoff entsprechend Polstern lassen.
    Gibts in allen möglichen Größen.
    Das G-Pack schaut schonmal net schlecht aus... Was ich jetzt auch noch gefunden habe, wäre eine wasserdichte Kameratasche von Overboard.

    Dass ich nicht gleich auf die Idee gekommen bin, nach wasserdichter Kameratasche zu suchen...
    „Denn wenn ich so alleine im Zwielicht des Canyons stehe, scheint alle
    Existenz in ein Wesen mit meiner Seele in meinen Erinnerungen zu
    verschmelzen, mit den Klängen des Blackfoot-Flusses und einem
    Viertakt-Rhythmus und ich hoffe, dass die Forelle steigt. [...] Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen“

    -Zitat aus "Aus der Mitte entspringt ein Fluss"-
    Sers Chris,

    trägt a bisserl auf, da Du aber ja immer mit Chest-Pack unterwegs bist, hast ja noch am Rücken Platz! ;)

    amazon.de/Mantona-Actioncam-Fo…8-5&keywords=schutzkoffer

    Servus,
    Jürgen
    ..... Hauptsache man ist nicht "unterhopft"..... :beer:

    Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
    Hallo

    Es gibt:
    -Unterwassergehäuse für fas alle cams - das ist die sicherste aber auch teuerste Lösung - und man kann damit auch Wasserdicht bzw. unter Wasser Fotografieren.
    -Es gibt auch Unterwasserbeutel, als Schutz sind die sicher auch OK, für die Unterwasserfotografie traue ich persönlich denen nicht all zu weit.
    -Es gibt im Kajak/Outdoorzubehör verschiedene Wasserdichte Säcke , Kisten oder Fässer - ist halt a bisserl unhandlich.
    -es gibt auch Wasserdichte Rucksäcke z.B Cox Swain

    VG Chris