Mangfallfischer

    Ab und an bin ich an der Strecke des BFV Miesbach-Tegernsee. Das letzte Mal war es netmal so schlecht. Zu zweit hatten wir 5 sehr schöne (leider) Satzforellen... Leider war keine schöne Bachforelle dabei.
    „Denn wenn ich so alleine im Zwielicht des Canyons stehe, scheint alle
    Existenz in ein Wesen mit meiner Seele in meinen Erinnerungen zu
    verschmelzen, mit den Klängen des Blackfoot-Flusses und einem
    Viertakt-Rhythmus und ich hoffe, dass die Forelle steigt. [...] Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen“

    -Zitat aus "Aus der Mitte entspringt ein Fluss"-
    Ah, da ist ja einer! ;) Sehr schön. Ich war im Juni jetzt sechs Mal draußen und hatte immer gute Erfolge. Aber auch bei mir diesen Monat nur Regenbogner. Dafür in teils beachtlichen Größen. Man muss sich allerdings jeden Tag was neues einfallen lassen, mal wollen sie an der Oberfläche, mal am Boden bedient werden. Habt ihr an eurer Strecke auch diese Querverbauungen mit tiefen Gumpen alle 50m?
    Werbung
    Servus
    hab vor einigen Jahren auch an der Aiblinger Strecke der Mangfall gefischt.
    Das mit dem vielen Refos war damals auch schon so, liegt aber halt an dem jährlichen Bachforellensterben...
    https://www.facebook.com/RenkenUnited?ref=ts&fref=ts
    Ja, die Querverbauungen haben wir auch. Das sind dann auch die einzigen Spots, an denen man die Fische dann abgreifen kann. An der Oberfläche geht bei uns nur frühmorgens und spät am Abend was. Selten isses mal so, dass die Fische zwischen den Gumpen in den flachen, langweiligen Strecken stehen. Selbst unter den unterspülten Ufern sind nur wenige Fische zu finden.
    „Denn wenn ich so alleine im Zwielicht des Canyons stehe, scheint alle
    Existenz in ein Wesen mit meiner Seele in meinen Erinnerungen zu
    verschmelzen, mit den Klängen des Blackfoot-Flusses und einem
    Viertakt-Rhythmus und ich hoffe, dass die Forelle steigt. [...] Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen“

    -Zitat aus "Aus der Mitte entspringt ein Fluss"-
    Werbung
    War vor 2 Jahren auch an der Schlierach… tja was soll ich sagen...

    Immer wieder ein paar Fische in den Gumpen, im kleinen Kanalabschnitt, kleine Bafos in Rieselstrecken… und Aitel
    Hat für mich wenig mit Fliegenfischen zu tun.. Nymphe im Gumpen tunken, Fisch fangen ….
    Viele Strecken an der Strasse wo du auch einfach Radler oder Spaziergänger haken kannst.
    Sonst trostloser Strecke..

    Roel
    Werbung
    Hi Roel, du warst auch im Abschnitt bei Hausham. Musst dir mal die Schlierach direkt in Miesbach anschauen oder die malerische Strecke zwischen Hausham und Miesbach. Dort kommt keine Langeweile auf...
    „Denn wenn ich so alleine im Zwielicht des Canyons stehe, scheint alle
    Existenz in ein Wesen mit meiner Seele in meinen Erinnerungen zu
    verschmelzen, mit den Klängen des Blackfoot-Flusses und einem
    Viertakt-Rhythmus und ich hoffe, dass die Forelle steigt. [...] Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen“

    -Zitat aus "Aus der Mitte entspringt ein Fluss"-
    Trotz Hitze hab ich zum Badeausflug am Samstag mal die Rute mitgenommen. Und tatsächlich: Eine 42er ReFo konnte dem Wobbler nicht widerstehen. Ab Donnerstag solls ja kühler werden, da werd ich mein Glück wieder probieren. Wie läufts bei euch bei der Hitze?
    Dateien
    • IMG_2957.JPG

      (454,74 kB, 89 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2956.JPG

      (434,5 kB, 93 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Sodala, ich war gestern von 14 bis 19 Uhr an der Feldollinger Strecke bis zum Vagensee unterwegs. Schee war´s, wenn a a bissl windig. Gefangen hab ich ganz gut (Aitel und Forellen), gesehen hab ich aber noch mehr. Saiblinge und Karpfen z.B. Am Bruckmühler Kanal stapeln sich die Forellen scho fast. Aber vorsichtig warn´s scho. Unterhalb von der Staustufe nach dem Vagensee hab ich dann leider trotz großem Einsatz kurz vor der Landung a guade 45er verloren. Ich musste dazu die Betonwand mit allem Gerümpel und kämpfendem Fisch an der Gerte runter rutschen. Des hat sicher guad ausgschaut! ;) Jetz is erstmal wieder Sense mitm Fischen, wird ja aber a wieder ziemlich heiss am Wochenende
    Werbung
    War gestern mit am spezl auch an der mangfall. Unterhalb vom stau richtung bruckmühl. Hammer geil wars mit streamer und nympfe zusammen haben wir bestimmt 12 forellen und aitel gefangen. Aber die sind schon ganzschön glitschig. 6 stück hab aber den weg in die kühlung angetreten. Von 42- 50 super schöne fische. Petri
    Servus, hab auch die Mangfallkarte und wollte demnächst mit meinem Vater (Gastkarte) mal nen Tag dort fischen. Hat mir einer einen Tipp, wo man in der Gegend gut zu Mittag / oder Abend einkehren kann? Ggf. sogar mit Übernachtungsmöglichkeit?
    Danke Euch!
    Werbung
    Kann jemand was dazu sagen wenn man als Spinnfischer das erstemal soviel Geld für ne Tageskarte ausgeben will:

    > lohnt sich eurer Meinung nach das Geld?
    > brauche ich ne Wathose (wäre vorhanden)
    > Ich hoffe primär auf BaFos - die Amis sind noch so mein Ding :)

    Danke für euer Feedback!
    Das Geld lohnt sich in jedem Fall!
    Eine Wathose ist - abhängig von der Körpergröße - auch zu empfehlen, um an die guten Stellen zu kommen.
    Bei mir langen immer die Watstiefel :whistling: ...........
    Werbung