Mangfallfischer

    Am Sonntag war ich mit am Spezl bei Spinfischen draußen. Das Wetter war super. Die Beißlaune war eher so lala. Wir konnten zwei Forellen und zwei Aitel verhaften.Vorfach nicht vorher kurz überprüft hab... :dash:
    Werbung
    Ich möchte jetzt ned so vermessen sein und auf Huchen tippen. Obwohl es die durchaus gibt in der Mangfall. Die Flanke war aber auch eher silbrig. Deswegen tippe ich auf a ca. 60ger Regenbogen oder Seeforelle. (Wurden auch schonmal gesetzt)
    Werbung
    Aso. Das lag wohl eher an der Abnutzung als an der Schnur. 022er Stroft GTM und 024er Climax Fluorocarbonvorfach.
    Werbung
    Seeforellen wurden nicht besetzt, das sind Flüchtlinge aus´m Tegernsee, Schliersee und hauptsächlich aus'm Vagener Stausee
    In der Mangfall habe ich in 15 Jahren genau einmal erlebt das ein Huchen gefangen wurde.
    Im Kanal in einer bestimmten Strecke gibt´s öfter welche, die kommen aber nicht aus der Mangfall ;)
    Servus Helmut!

    An dem einen Tag in diesen 15 Jahren wär ich gern dabeigewesen... ;)

    SL
    Jürgen
    ..... Hauptsache man ist nicht "unterhopft"..... :beer:

    Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)
    Werbung
    Die Kuchen schwimmen eher in der Isar ...besetzt werden sie meistens aus gekenterten Aldi-Schlauchbooten und lösen sich danach innerhalb von kurzer Zeit im Nichts auf....die so genannten Geisterkuchen. Keiner hat Sie je zu Gesicht bekommen, an der Isar ... Gezielt darauf angeln ist auch fast unmöglich, da sie sehr schwer an den Haken zu bekommen sind :D

    Sommerloch!? :lol:
    Werbung
    Hi des mit de toten fischen is an Verein scho bekannt. Besatz gab es def ned zurzeit mit Bafos
    Renkenhunter :thumbup:
    Werbung
    Zur Zeit kann es ganz passabel, aber auch recht zäh laufen. Das musst du für Dienstag selber rausfinden.. ;)
    Werbung
    Super wars. :thumbsup:
    Ich war zuerst am unteren Teil bei Bruckmühl. Dort hab ich 4 Aiteln und eine 40er Regenbogner gefangen. Der eine Aitel hatte locker 50. Hat richtig Spaß gemacht.

    Am Nachmittag bin ich zur Felddollinger Brücke gefahren, aber da war die Mangfall richtig milchig. War dann noch weiter oben an der Fliegenstrecke, da wars dann wieder klar. Die Loitzach hat das trübe Wasser reingespült. Bin dann noch weiter flussabwärts, aber ich hab mich dann nicht mehr weiter getraut. Waten in trüben und unbekannten Gewässern is nicht so meins... :/
    Bin dann wieder rauf in Richtung obere Grenze, aber da hab ich nur noch 3 kleinere Forellen erwischt.

    Das nächste mal bleib ich gleich im unteren Bereich, obwohl die Fliegenstrecke unterhalb der Loitzach auch ganz interessant ausgeschaut hat.
    Mein Angelmotto lautet: "Big is Beautifull" :D
    Werbung
    Mangfall und Loisach funktioniert wohl eher nicht...... :phat:
    Ich glaub er meint die Leitzach ;)
    Werbung
    Ich überlege jetzt am Samstag zur Mangfall zu fahren. Da es doch ein sehr komplexes Gebiet ist, kann mir wer nen guten Startpunkt mit Parkplatz für das Auto sagen? Am besten ein GMaps Link. ...oder mag jemand Samstag los?

    Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk
    Feldollinger oder Bruckmühler Mangfallbrücke, findest leicht selbst auf Google Maps ;)
    Werbung
    Wie du willst ;)
    Feldolling Flussaufwärts ist die Fliegenstrecke
    Werbung
    Ich war gestern mit meinem Dad an der Strecke bei Thalham-Gotzing unterwegs und es war ganz gut. Konnten 4 maßige Regenbogner fangen eine untermaßige und 2 Aitel. Allerdings schrecklich mit den Toten Fischen, auch wir konnten sicher 20 Stück erspähen und ausschließlich Bachforellen von 20 bis ca 40cm.
    Werbung