Saisonauftakt auf Bachforelle

    merce walter!
    ich hirsch hab heut d wathstiefel anzogen weil "hochwasser und schnee" damit der bub ja keine
    naßen füße bekommt :dash: naß warn s ned dafür ner erfrierung nahe...

    wär schön wenn ma im frühsommer mal a rundn fischen könnten!
    Oiwai weida goasln :lokomotive:
    Werbung
    Ich habs mir unplanmäßig auch ne halbe Stunde gegeben. Einige kleine Refos konnten in der Zeit zum Landgang überredet werden, drum hab ich das Ganze schnell wieder abgebrochen, haben ja schließlich noch Schonzeit.
    Besucht mich auf www.joker-fishing.de - ausgefallene Qualitätsköder Made in Germany
    Werbung
    servus beinand,
    jetzt ist die bafo saison scho a paar tag alt und mir stellt sich die frage, gehts bei euch auch so zäh?
    war heute das 6te mal am wasser und hab noch keine rotgetupfte gesehen...

    stellen die letztes jahr noch gut waren sind fischleer, über ganze strecken abschnitte nix ned mal a aitel, keine nachläufer garnix ;(
    am 2.3 gabs auf wobbler nen 40er hechterl sonst blieb der kescher trocken, da magen leer somit mei frau unleidig :D

    selbst leute die ortsansäßig sind und seit 20 jahren dort fischen schneidern bzw. konnten in 10 tagen erst eine erwischen. an manchen plätzen sieht sehr selten was mucken ignorieren aber wurm, maden, bortflocken, goldkopfnymphen und sonstiges kunstköder gedönns.
    hoff bei euch läufts zumindest a bissl besser!
    gruß und petri
    martin
    Oiwai weida goasln :lokomotive:
    Also schneidern jetzt nicht gerade aber es stimmt, wesentlich zäher als letztes Jahr und bekannte Stellen sind dieses Jahr nicht unbedingt ein Hotspot. Hatte am Samstag bei Hochwasser rund 30 Bisse auf Forellenzopf aber auf Grund dem vielen Wasser, der leichten Rute und Einzelhaken, konnte ich magere 10 davon Haken wovon mir 3 im Drill ab kamen und von den 7 noch 6 Refos dabei waren. Die Fische sind auch sehr träge, führe den Zopf mittlerweile im Zeitlupentempo und dann erbarmt sich ab und zu mal eine.
    Fazit: Es läuft aber nicht so aggressiv wie Anfang letzter Saison.
    Besucht mich auf www.joker-fishing.de - ausgefallene Qualitätsköder Made in Germany
    Werbung
    Ich gebe meinen Forellen noch etwas Zeit nach dem heftigen Winter. Nimmt die doch immer ganz schön mit in dem kleinen Bach. Auch an den Vereinsgewässern werde ich es ruhig angehen lassen und den gierigen Kochtopfanglern den Vortritt lassen. Dringen eh seltenst an die guten Stellen mit den älteren Fischen vor.
    Fazit: Ich geh raus wenns mal gut passt, das extreme jucken lässt aber von Jahr zu Jahr nach ;)
    Besucht mich auf www.joker-fishing.de - ausgefallene Qualitätsköder Made in Germany
    sodala, vorhin nach der arbeit noch meine tauber-karte abgeholt. war klasse. der kartenausgeber, ein älterer mann, hat schön ne gute stund in der werkstatt erzählt, was wichtig ist, wie es um das tauberstück bestellt ist und auf was ich achten muss...wenn ich nicht noch hätte einkaufen müssen, wär ich wohl immer noch dort ;)

    ich wurde drum gebeten, frühestens am sonntag ans wasser zu gehn, auch wenn ich es ab 1.3. dürfte. aber es sind noch nicht alle jahreskarten verteilt und er hofft, dass dies bis samstag geschafft ist...dem kommt man doch gerne nach...hätte vorher eh keine zeit, wär aber auch so kein problem.

    ich bin gespannt, was die 8km tauber und 4km gollach so bereit halten...fliegenfischerbereich, ruhige bereiche...karpfen, schleien, hecht...

    schaun mer mal ;)
    ...and we will never surrender...
    jazz hört sich ja spannend an deine tauber!

    bei mir wars a start zum vergessen 1.3 hochwasser also schneider trotz harten kampf und am 3.3 ging auch nix, jetzt lieg ich mit ner mittelohrentzündung flach. schau ma ob s mitte des monats aufwärts geht!
    gruß und petri
    Oiwai weida goasln :lokomotive:
    Werbung
    isses, martin ;)

    war heute dort und ich bin ja von meiner sinn verwöhnt, aber das stück tauber ist ein traum...die 8km sind so geil, herrlich. rauschen, kleine wasserfälle, ruhige, tiefe bereiche...der kleine nebenfluss ebenfalls herrlich. zum glück hab ich den kartenausgeber heute im ort getroffen, bin nämlich scho a weng planlos rumgefahren (es gibt einige zuläufe, da darfst nett fischen, zudem gibts saisonal bedingte sperren für spinnfischen, etc.) und der hat gesagt er fährt gerne mit mir rum und zeigt mir das wichtigste und das hat er - perfekt....

    wetter war richtig april-like, aber mit viel sonne - also ebenso ein guter start ;) bisse? fänge? totale fehlanzeige, aber das war mir so wurscht, hab ca. gute drei stund gefischt und ne stund "guiding" - hab somit jetzt schon mehr gefischt als ganz 2016. da lohnt sich die halbe stunde anfahrt.

    bei gelegenheit mach ich mal fotos vom gewässer...
    ...and we will never surrender...
    Servus,
    also ich war jetzt am Sonntag auch mal bei uns um Vereinsfluss und kann nur sagen…Forellen Fehlanzeige. Problem bei uns ist, die Forellen werden Mitte März eingesetzt und sind dann ab Mitte April wieder offen. Dann fängt man zwei Wochen gut, gefühlt alle 50m trifft man einen Angler. Aber ab dann ist tote Hose und das Gewässer wie leer. Das heißt gerade jetzt, vor dem neuen Einsetzten, sind nur extrem selten Fische vom letzten Jahr zu finden. Mit dem Thema Forellenzopf habe ich mich noch nie beschäftigt, klingt aber interessant. Ich selbst nehme immer kleine Spinner oder Gummifische.

    Wie führt man denn einen Forellenzopf und wo bekommt man die her ? und was kostet sowas ?

    Gruß Redarc
    Werbung
    Auf joker-fishing konnte ich welche finden, sieht interessant aus. Bei AKM München ist der Shop leider etwas verwirrend gestaltet :D

    Führe ich die köder wie einen Gummifisch ? Kann mir eher vorstellen den mit kleinen Sprüngen hüpfen zu lassen. Oder wie macht ihr das ?

    Und wenn brauche ich einen Onlineshop, wohne im obersten Zipfel von Franken :D
    Werbung
    Online hab ich bei AKM noch nix bestellt, aber über die Homepage habe ich mich auch schon seit Jahren gewundert. Die Dinger zupft man über den Grund, stromab durchschwingen lassen ist aber auch super. Mit einem Exemplar brauchst du nicht an den Fluss gehen, da lässt man gerne mal einen von hängen. Im Schweizer Angelforum gibt es eine Top-Beschreibung von Helmut zum fischen mit der Rehhaarkoppe.
    Hallo Zusammen,
    gestern habe ich mir meine Karte für die Salzach endlich besorgt. Am Samstag werde ich dann heuer das 1. Mal ausrücken. Mal schaun, wies heuer so ausschaut. Normalerweise fängt man um diese Zeit scho recht gut Bachforellen, in am kleinen Nebenbach der Salzach. Und der ist wirklich klein. 2 Meter breit und nur knietief. Am Besten auf allen Vieren anrobben, sonst hast du wenig Chancen. Und dann ist der Bach noch völlig verwachsen. Jetzt gehts noch einigermaßen, ab April/Mai ists dort dann fast unbefischbar, kein durchkommen mehr vor lauter Verwuchs.
    Alternativ habe ich auch noch mehrere Altwässer mit Karpfen und Schleien. mal schaun. Wetter soll ja einigermaßen werden.
    Viel Spaß und Petri Heil, all Denen die am Wochenende auch ausrücken.

    Lg

    Tom
    sodala, knappe zwei stunden vorhin noch am wasser gewesen, wieder keinen kontakt, aber das kleine stück, an dem ich war, gibt´s bildlich mal dazu ;)
    Dateien
    ...and we will never surrender...
    Werbung

    Jazzman schrieb:

    sodala, knappe zwei stunden vorhin noch am wasser gewesen, wieder keinen kontakt, aber das kleine stück, an dem ich war, gibt´s bildlich mal dazu ;)


    Schade, sieht aber ganz schön "fängig" aus :) Tolles Gewässer!

    Ich war zum Saisonauftakt an der Zusam unterwegs, zusammen mit meinem Kollegen. 4 Bachforellen konnten wir fangen, natürlich ich 1 und mein Kollege 3 :thumbsup: Dafür mit 38cm und 1200g gar keine so schlechte BaFo :)

    mikesch schrieb:

    angeldealz schrieb:

    Dafür mit 38cm und 1200g gar keine so schlechte BaFo
    Kugelfisch ? Oder doch 10 cm länger.

    Habe heute die Saison mit "Schneider" eingeläutet.


    Schade, wie und wo hast Du es denn probiert? Nicht mal ein paar Fehlbisse?

    Die Forelle war tatsächlich nur 38cm lang, war dafür aber ziemlich "hochrückig" und vollgefressen... und im Magen waren ganz schön viele Steine. Extra nachgeschaut, weil die Forelle so dick und schwer war für ihre Größe :stick:
    @angeldealz: ja, die tauber ist ein schönes flüßchen, das stück an dem ich fischen darf im besonderen.

    momentan geht es hier allgemein recht hart auf forellen zu...ab april soll es sich dann bessern. aber ich versuche dran zu bleiben ;)

    spätestens im mai will ich auch mit der fliege angreifen...
    ...and we will never surrender...
    Werbung