gepachteten weiher besetzen

    gepachteten weiher besetzen

    hallo zusammen bin neu hier im Forum und hab da gleich mal ein paar fragen

    Also hab nächste Woche die Prüfung zum fischereischein die ich natürlich bestehe :D

    Nun hab ich vielleicht die Möglichkeit einen weiher zu pachten der ca 30 - 35 m lang und im durchschnitt so 6 - 8 m breit ist die tiefste stelle ist laut aussage des Verpächters um die 3 m tief.

    der grund des gewässers ist mit viel gras überseht laut verpächter (konnte nichts erkennen da er bis auf den einlauf und ablauf zugefroren ist)

    dieser weiher verfügt über einen guten zu und einen natürlichen ablauf eines baches, heißt viel Sauerstoff und max. Temperaturen von 15 grad was ja gut wäre

    nun ist es so da dieser weiher schon seit jahren mit regenbogenforellen besetzt wurde ist natürlich klar was ich darin halten werde

    ich wollt jetzt wissen wie es ist mit anderen fischen die dann zusammen mit den forellen klar kommen sollen ist.

    man sagte mir für den grasübersäten grund wären 2 - 3 graskarpfen ganz gut und ein paar schleien nur zum sauberhalten

    dan hätte ich gern 10 karpfen und ein paar andere Friedfische also nicht zu viel und wie schauts mit anderen arten aus.

    was würdet ihr mir empfehlen wie man diesen weiher bzw Teich besetzen könnte und in welcher menge

    mir ist schon klar dass man das nicht einfach so sagen kann aber einfach mal eine grobe Richtung wäre mir schon sehr wichtig ob sich das vorhaben lohnt oder nicht

    achso mir wäre recht wenn man natürlich nicht täglich zu füttern müsste sondern nur alle 2 - 3 tage da das ja keine mast anlage sondern nur ein für mich ruhiger rückzugsort sein soll der ab und an mal ein paar fische bringt angeln will ich hauptsächlich an anderen Gewässern

    ich hoffe das ich nicht zu viel blöde fragen gestellt habe und bitte um konstruktive beiträge zu diesem Thema

    vielen dank schon mal
    Werbung

    redrum99 schrieb:

    ich hoffe das ich nicht zu viel blöde fragen gestellt habe und bitte um konstruktive beiträge zu diesem Thema


    auf keinen fall, im gegenteil, dass hört sich spannend an und es scheint ja, dass du mit bedacht rangehst.

    ich bin sicherlich kein ausgesprochener experte, aber so wie du es schilderst, ist es für forellen, die man ab und an entnehmen will für küche und räucherofen, perfekt. ein paar graskarpfen dazu und schleien kombiniert mit dem ein oder anderen weißfisch hört sich stimmig an.

    ich kenne leute, die sich dann auch noch ein paar zander mit reinsetzen - geschmackssache, geht halt zu lasten u. a. auch der forellen. von hecht und waller rate ich ab - ob es sinn macht, störe mit einzusetzen, ist auch geschmacksache. ich würde zur variante mit forellen, evtl. den ein oder anderen saibling, schleien, graskarpfen und vielleicht auch ein paar spieglern tendieren und keine raubfische wie zander, hecht und waller einsetzen.

    mfg

    der Jazz.
    ...and we will never surrender...
    hi jazzman

    ich würde zur variante mit forellen, evtl. den ein oder anderen saibling, schleien, graskarpfen und vielleicht auch ein paar spieglern tendieren und keine raubfische wie zander, hecht und waller einsetzen.

    wieviel würdest denn du von jeder art empfehlen so dein reines bauchgefühl

    gruß

    Werbung
    Servus,
    Grasser kannst vergessen die Fressen bei den Temperaturen kaum Pflanzen.
    Schleien und Karpfen werden wohl auch nicht so gut abwachsen.
    Hast du noch ein paar Zusatzinfos wie Liter/sek, Weiher ablassbar, Besatzmengen der Vorpächter,.... Bilder währen super!
    Selber einen Teich haben ist wunderbar, macht aber immer mehr arbeit als man sich vorstellt!
    Gute info`s findest du im
    teichwirtschaftsforum.de
    Gruß Gysi
    sers Gysi

    Liter pro sekunde ist schwierig zu sagen da es natürlich darauf ankommt wieviel es geregnet hat bei uns hat es das letzte mal an weihnachten geregnet also ausser den Schnee deswegen läuft dort zur zeit vielleicht 1 Liter in 30 sek. durch aber unter normalen umständen mehr, da ein gülle rohr als zufluss gelegt ist und dieses läuft wie ein Wasserhahn sagte er und das bestätigte auch mein schwiegervater diesen weiher kennt. zusätzlich wird er noch durch Grundwasser gespeisst

    zur besatzmenge des Vorbesitzers kann ich nur sagen das der letzte 50 forellen besetzte aber nicht eine rausholte da graureiher komoran und schwarzfischer fleissig waren.

    wegen der wachsgeschwindigkeit mach ich mir eigentlich weniger sorgen da es mir nicht unbedingt ums mästen geht sondern hauptsächlich um mein vergnügen einen Teich bzw weiher zu haben.

    meinst du das der zu kalt ist für karpfen und grasser und überhaupt Friedfischarten

    was würdest denn du empfehlen vom gefühl her

    gruß
    Werbung

    redrum99 schrieb:

    wegen der wachsgeschwindigkeit mach ich mir eigentlich weniger sorgen


    hab ich bei dir schon rausgelesen ;) und würde ich - wenn ich so einen teich hätte - genauso machen.

    rein vom bauchgefühl, der gysi is ja vom fach und kann mehr und sicherlich besser fundiertes sagen, wären 50 salmoniden (ob jetzt refo oder saibling) die obere grenze. drei, vier graser und fünf, sechs spiegler sowie um die 20 schleien erscheinen mir - reines bauchgefühl - ok.

    dann evtl. noch ein bisschen was an rotauge, brasse, etc. und fertig.
    ...and we will never surrender...
    Ich kann dir mal eine Faustformel nennen mit der Besatzmengen für Forellen berechnet werden, pro sekundenliter 50kg endprodukt.
    Friedfische würd ich bleiben lassen, ein paar Störe(Bäris) fänd ich nicht schlecht die fressen übriges Futter und halten dir den Boden sauber(funktionirt nur wenn man das Grasproblem vorher beseitigt hat).
    Wichtig ist ob du weist ob man den Teich leer bekommt!
    Gruß Gysi
    Werbung
    ne so einfach ist das nicht gut mein schwiegervater ist in der Feuerwehr gewesen da komm ich schon an pumpen hin aber da macht man mehr kaputt denk ich

    gut ich könnte schon selbst einen Mönch einbauen dann wär er es. das dürfte kein Problem sein mit dem Mönch wegen? ist der deiner Meinung nach so wichtig oder wie?
    Werbung
    Köfis halten im Teich geht meistens, nur wachsen sie halt nicht überall gut.
    Wenn du deinen Teich ablassen kannst dann hast du viel mehr möglichkeiten mit deinem Teich zu arbeiten.
    Wintern, Sömmern um die Fruchtbarkeit zu verbessern, einfaches abfischen der Fische, Teichhygiene vereinfachen oder einfach um das Kraut rauszubekommen. Es erleichtert halt vieles.
    Gruß Gysi
    Werbung