Canon PowerShot SX 260 HS

    Canon PowerShot SX 260 HS

    servus leut,

    taugt die was? habe jahrelang eine olympus-camedia c 720 in gebrauch, die is aber nimmer "up to date" und auch weit davon entfernt, als handlich durchzugehn.

    ich brauch das teil für nix besonderes - quasi als kamera, dass man mal eine hat, die einigermaßen gute bilder macht. hab zudem noch n 75-euro-gutschein bei amazon und würde die dann eben damit "teil-finanzieren".

    amazon.de/gp/product/B0076W0LE…tails?ie=UTF8&me=&seller=

    mehr wie 150 euro wollte ich nicht ausgeben (also meinen gutschein schon verrechnet).

    danke und gruß

    der Jazz.
    ...and we will never surrender...
    Werbung
    Also wenn du "nur" ne Kamera willst, die du halt dabei hast, um "mal schnell" ein paar Bilder zu schießen und dabei mehr Qualität als iPhone und Co. haben willst,
    machst mit der mit Sicherheit nicht viel verkehrt. Wunder sollte man halt nicht erwarten und es ist immer eine Sache des Anspruchs, aber es liest sich für mich so,
    als ob es für dich das Richtige ist.
    bin leider überhaupt nicht in dem thema drin und hab einfach mal "auf doof" google angeworfen und da kam mir die mit dem rel. ordentlichen optischen zoom und dem anscheinend rel. guten preis-leistungs-verhältnis unter.

    ich mach damit keine ausgefallenen makro-aufnahmen oder sport-aufnahmen. klar, wenn sich´s ergibt will ich evtl. auch das ein oder andere feine bild damit machen, aber grundsätzlich brauch ich ne solide kamera, die gute bilder machen kann und nicht die welt kostet.
    ...and we will never surrender...
    Werbung
    Was ich - aus eigenen Erfahrung - wärmstens für diesen Zweck empfehlen kann, ist die Canon Ixus 500 HS:

    schön klein, auch mit einem Hama Hardcase passt die noch bequem in eine Anoraktasche, ohne auch in die Hosentasche ;)
    12-fach optisches Zoom
    Full HD Video 1080p (wenn mans braucht)
    optischer Bildstabilisator

    macht sehr gute Macro und auch 08/15 Aufnahmen und kommt mit vielen, auch problematischen Fotosituationen ausgesprochen gut zurecht ...

    Preis je nach Quelle: ich habe meine dieses Jahr beim Mediamarkt für ca. 150 Euro bekommen. Foto Palme aktuell 134,- Euro + Versand.

    chip.de/artikel/Canon-Ixus_500…kamera-Test_57805159.html


    Meine Fotos hier im Forum und auf meiner HP sind mit der Ixus 500 bzw. die älteren mit der Ixus 55 gemacht. Die Ixus 500 hat alles, was eine 'immer dabei' Kamera braucht - und noch mehr, incl. der wirklich handlichen Abmessungen.
    Coregonenfischen * * Bootsfischen
    Ok... Also ich sag mal so, wenn du was Grundsolides haben willst, dann kann ich dir die Fujifilm X10 empfehlen. Die hat nen 4-fach Zoom und dürfte mittlerweile für um die 300,-€ zu haben sein.
    Diese Cam hat eine Top Bildqualität für eine Kompakte, ein gutes Display, einen schnellen Autofokus (was für eventuelle Sportaufnahmen wichtig ist), sie ist relativ lichtstark. Auch kannst
    du mit ihr auch schon mal bis ISO 1600 hochgehen (wenn du schnelle Verschlusszeiten brauchst - top für eine Kompakte!), ohne dass das Bild grauslig aussieht. Hier denke ich trennt sich die Spreu vom Weizen (dein vorgeschlagenes Modell).
    Mir persönlich gefällt auch der Retro-Look ganz gut. Hatte die Kamera mal für einen Tag in der Arbeit zum begrabbeln und war echt begeistert.

    Ich persönlich glaube, dass Kompakte im 300,- bis 350,-€ Bereich sich alle nicht viel nehmen. Aber hier hat man wie gesagt was Grundsolides und hat eventuell auch länger Spaß dran.
    Das Gute bei solch "wertigen" Kameras ist auch der eventuelle Wiederverkaufswert!

    Natürlich kannst du auch Bilder mit einer 100,- Kompakten machen, am Tag bei viel Licht und ruhigen Motiven wird ein Laie/Anfänger nicht soooo viel Unterschied sehen.
    Bilder macht wie immer der Fotograf, dann das Licht, dann das Objektiv, dann die Kamera ;)


    EDIT: Habe mir gerade die vorgeschlagene IXUS angesehen... Naja, also ein Zoombereich 28-336 mm ergibt Matsch. Wenn dir Bildqualität wichtiger ist als ein großer Zoombereich, dann maximal 4-5 fach Zoom nehmen. Wenn dir ein großer Brennweitenbereich wichtiger ist, dann greif zu, bedenke aber, dass du hier definitiv auch EInbußen beim Licht hast, da du meistens bei solchen Superzooms am langen Ende eine deutlich kleinere Blende hast, und somit längere Verschlusszeiten benötigst, was wiederum bei unerfahrenen Usern zu verwackelten Bildern führt, und man sich hinterher wundert, warum die Kamera "keine scharfen Bilder macht"...
    Werbung

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „andal_22“ ()

    Eigentlich wollte ich die verwackelten, matschigen Bilder nicht einstellen, aber jetzt mache ich es doch ;)

    Ein kleineres Objekt

    IMG_0072.JPG


    und dann zweimal vom selben Standort aus aufgenommen.

    Dass man von der Kamera keine Leistung einer teueren Spiegelreflex erwarten kann, ist klar. Aber diese Kamera kann man im Gegensatz zu einer Spiegelreflex immer dabei haben. Ich mag sie und finde, dass sie in dieser Klasse erstaunlich gute Bilder macht.

    IMG_0141.JPG


    und mit vollem Tele (entsprechend 336 mm KB)

    IMG_0142.JPG

    Man möge die ausnahmsweise großen Bilder entschuldigen, aber verkleinerte Bilder geben eben keine Möglichkeit, Bilder wirklich zu beurteilen.
    Coregonenfischen * * Bootsfischen
    Die Blume ist m.M.n. erstaunlich gut für eine 150,-€ Kompakte. Die anderen beiden finde ich Matsch. Gerade das am langen Ende ist grauslig.
    Hast du auch Bilder von einem fliegenden Vogel um 19.00-20.00 Uhr (Sommer) ? ;)

    Ist halt alles eine Sache des Anspruchs, für mich wärs nix.
    Ich muss aber auch gleichzeitig sagen, dass es für 150,-€ voll in Ordnung ist!
    Werbung

    Hubert schrieb:

    Eigentlich wollte ich die verwackelten ... Bilder einstellen, aber jetzt mache ich es doch

    Deswegen habe ich "unerfahrene User" geschrieben ;)


    EDIT: habe mir jetzt die Bilder mal genau angesehen. Die Blume ist scharf, weil bei kürzester Brennweite geschossen. Das mittlere Bild hätte schärfer / klarer sein können, wenn du ne richtige Blende gewählt hättest (6.3 - 11) und nicht 3.2.
    Ja und beim letzten Bild ist die Qualität halt einfach der Brennweite geschuldet. Für Nichtwissende: In der Regel (nicht immer) kann man bei Kompakten sagen: je länger die Brennweite, desto "matschiger" wirds.

    Ich will keinesfalls klugscheissen, aber Mitlesern kann man auf diese Weise ein wenig Materie beibringen, wenn gewünscht.

    @ Hubert: ich will deine Kamera keinesfalls schlecht machen. Wie du schreibst ist diese Kamera für die Hosentasche für 90 % der Leute geeignet!
    Manche haben Freude daran, wenn sie da rein passt, manche, wenn sie viel Zoom hat, manche, wenn sie möglichst günstig ist etc.... (und das ist auch gut so!)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „andal_22“ ()

    Dass eine Teleaufnahme mit über 300 mm von einer Kompakten nicht an die Leistung eines Tele mit 300 mm von einer Spiegel ran kommt, wo das Objektiv alleine schon ein vielfaches kostet, ist klar. Bei den beiden Aufnahmen war besch... Wetter. Es ging nur um die Tele-Leistung.

    Aber ich habe einen Vogel gefunden ... Rügen

    IMG_0254.JPG

    Der Kontrastumfang ist für eine Kamera nicht ganz leicht, trotzdem packt die Ixus das erstaunlich gut und zeichnet auch die dunklen Bereiche noch gut durch.

    Auch das ist nichts, um die Bildkomposition zu beurteilen. Es war einfach nach einem Gewitter nur ein Schnappschuss, um die Stimmung einzufangen. Keine aufwändige Positionssuche, einfach ritsch-ratsch Erinnerungsfotos, die Stimmung einfangen.
    Coregonenfischen * * Bootsfischen
    Werbung
    Also eigentlich wollte er doch nur eine E I N F A C H E Camera! :stick: Meint ihr nicht, daß der Jazz schon weiß, daß es auch was besseres gibt? :thinking:

    Jazzman schrieb:

    ....ich brauch das teil für nix besonderes - quasi als kamera, dass man mal eine hat, die einigermaßen gute bilder macht. .....
    Ich suche auch noch solch Ding. Die muß für mich aber wasserdicht sein..... Ich stelle mir irgendetwas zwischen meiner grottenschlechten Medion 10 EUR Cam und meiner Nikon 40D vor. Und wie immer habe ich wenig zwischen Daumen und Zeigefinger (zudem habe ich heute meinen schei...teuren Elektrotacker geschrottet :cursing: )!

    Dann könnte ich Euch auch mal Bilder von meinen Fernab-des-Weißwurschtäkwators-Renken posten..... :lol:
    Ostseeoporose und Bachflohkrebs sind fast geheilt.
    Gegen Coregonitis kann man anscheinend nichts machen...
    :crazy:

    Hubert schrieb:

    Aber ich habe einen Vogel gefunden

    Und jetzt hätte ich gerne einen Yeti im Wald irgendwo in Sibirien. Her damit! :) Spaß beiseite...
    Wenn du mit der optischen Qualität zufrieden bist, ist alles gut. Wenn andere damit zufrieden sind, auch gut, dann kann man sich das Ding holen!

    Ich persönlich würde bisschen mehr investieren.

    vatas-sohn schrieb:

    Also eigentlich wollte er doch nur eine E I N F A C H E Camera! :stick: Meint ihr nicht, daß der Jazz schon weiß, daß es auch was besseres gibt? :thinking:

    Dann kann er auch seine Handy-Kamera benutzen ?(
    Werbung
    weiß er, ron ;)

    aber jeder input ist dbzgl. gut! ;) preislich sind die grenzen nicht nur verschwommen, sondern nach oben hin offen - is klar. es gibt leute, die spielen in fußballlatschen für 40 euro und sind ordentliche kicker, ich persönlich hab da an einen fußballschuh andere ansprüche.
    ebenso sind die geschmäcker bei unserem angel-hobby verschieden - man könnte mit meiner weckesser-rute für 500 stecken und mit der 300-euro-rolle sicherlich auch auf aal gehen, manche machen das bestimmt auch - ich nicht.
    ...and we will never surrender...
    Werbung
    jetz muss ich - vermutlich blöd - fragen, ob denn dann ein 20facher zoom bei einer solchen kamera überhaupt sinn macht und ob dann die damit gemachten bilder nicht von vorneherein schon die tendenz zur unschärfe haben?

    ich schau jetz die ganze zeit nach kameras und bin scho bei welchen für knapp 400 gelandet, die evtl. auch nett sooo übel sind und evtl./wahrscheinlich "besser" wie die snapshot oder die ixus von hubert...

    verdammt!
    ...and we will never surrender...
    Werbung
    Es gibt halt einfach ein paar Überlegungen, die beim Kamerakauf eine Rolle spielen:

    Was muss die Kamera könnnen / was ist mir wichtig?
    Hierbei spielen Faktoren wie die benötigten Brennweiten, die Lichtstärke und diverse Features wie manuelle Einstellmöglichkeiten, gute 'Allroundkamera', eher spezialisiert auf bestimmte Bereiche, wasserdicht und auch für UW-Aufnahmen geeignet, ... eine Rolle

    Wie groß darf oder soll die Kamera sein?
    Will ich sie mitnehmen können, ohne dass sie mir irgendwann lästig wird (und ich sie dann eigentlich nie mehr mitnehme) oder ist die Größe zweitrangig, dafür aber die Bildqualität, Lichtstärke, ... überragend wichtig?

    Was darf die Kamera kosten bzw. in welchem Bereich will ich mich bewegen?
    Soll es eine Kompaktkamera, evtl. eine Bridgekamera oder eine Systemkamera / Spiegelreflex sein


    Ich hatte früher mal eine Nikon Spiegelreflex mit Wechselobjektiven. Ich würde mir aber - Stand von jetzt - keine Spiegelreflex mehr kaufen, weil ich sie inzwischen einfach zu selten mitnehmen würde. Das Mittelfeld wie die Bridgekameras oder die größeren á la Canon G-Modelle scheiden für mich völlig aus, denn bei mir zählt: entweder schnuckelig klein oder gleich etwas Gescheites und ich nehme die jeweiligen Nachteile in Kauf, weil mir die Vorteile wichtig sind.

    Zu der Frage mit dem 20-Fach Zoom:

    Wenn du meinst, dass du eine so große Brennweite für bestimmte Zwecke brauchst, macht es Sinn. Wenn du einfach eine Allroundkamera suchst, wahrscheinlich eher nicht, denn eine vergleichsweise kompakte und auch billige Optik mit einem Brennweitenbereich bis 500 Millimeter (entspr. KB) ist halt erkennbar fehlerbehaftet, wie das bei meiner Kamera auch ist. Nur so am Rande bemerkt: ein gutes Tele mit 500 mm Brennweite für eine Spiegelreflex kostet jenseits der 5.000,- Euro!

    Mir persönlich wäre die Powershot einfach zu sehr Mittelding: schon eine Idee zu groß, um sie oft, gerne und unbeschwert mitzunehmen und zu schlecht, wenn ich eine Kamera will, die mitnehme, obwohl sie mich von der Größe her schon stört.
    Coregonenfischen * * Bootsfischen
    Hubert hat das eitgl. schön zusammengefasst. Man muss auf persönliche Vorlieben achten. Was auch ganz wichtig ist, vor Kauf das Ding mal in der Hand zu halten,
    ist mir persönlich sehr wichtig, um einen Eindruck von Wertigkeit, Tastengröße etc. zu erhalten! Bei Kameras kann man aber pauschal sagen: you get what you pay for!
    Ein guter Tipp ist die Website dkamera.de. Hier kannst du dir ein gutes Bild machen, was die einzelnen Dinger können oder auch nicht. Du kannst auch Kameradmodelle
    direkt miteinander vergleichen bei verschiedenen ISOs etc.
    Werbung
    Jazz,
    die Vorredner sprechen mit großem Sachverstand!
    Doch unterstelle ich mal, dass die gereichten Info´s für den angedachten Verwendungszweck eher des guten zuviel sind.

    Eine Camera für unterwegs? Da werfe ich mal die Casio Exilim EX-H10 ( z. B. hier in der Bucht: ebay.de/itm/Casio-Exilim-EX-H1…g-Neuwertig-/281204468258 ) in den Ring.
    Mit einem 24er Weitwinkel wirst du jeden Fisch ablichten können und noch vieles mehr. Der Akku ist genial, das optische Weitwinkel top und was mich und unsere Mädels begeistert (2 EX-H10 vorhanden, eine für die vielen Feten) ist die gute HD-Videofunktion mit einem noch gutem Mikro. Das einzig für mich störende ist der fehlende Sucher; bei starkem Lichteinfall sieht man wenig auf dem Display.

    chip.de/artikel/Casio-Exilim_E…kamera-Test_37993522.html

    Gruß Peter

    @ andal_22
    Merci für den Link!
    Der Reiz des Angelns besteht in der Jagd nach etwas Flüchtigem, das aber greifbar ist - eine immerwährende Hoffnung!
    (von John Buchan)
    so leut, es wurde dann doch die powershot.

    hab jetzt aber noch nicht viel mit der Kamera angefangen - sobald ich mal dazukomm, werd ich n paar bilder einstellen. die wenigen tests bislang waren schon mal sehr zufriedenstellend.

    diverse Filmchen auf YouTube haben mich dann doch von der powershot überzeugt.

    danke nochmal für eure tipps und hinweise.

    mfg

    der Jazz.
    ...and we will never surrender...
    Werbung
    also nur mal ein paar bilder, die ich heute in erfurt geschossen hab (eig. alles im p-modus, also nicht sonderlich viel rumprobiert). ich bin überrascht, was dieser 20fach-zoom dieser kamera kann.

    tlw. 200 - 300 meter hab ich damit "überbrückt" - ich bleib weiter dran und glaube, dass ist genau die, die mir und meinen zwecken taugt.
    Dateien
    • IMG_0033.JPG

      (2,01 MB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0034.JPG

      (2,3 MB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0031.JPG

      (2,74 MB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0048.JPG

      (2,55 MB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0062.JPG

      (3,04 MB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    ...and we will never surrender...
    ...und n sonnenuntergang am nordstrand ;)
    Dateien
    • IMG_0055.JPG

      (2,01 MB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0056.JPG

      (1,93 MB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0057.JPG

      (2,49 MB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0058.JPG

      (2,36 MB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0061.JPG

      (3,43 MB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    ...and we will never surrender...
    Werbung
    Jetzt kann ich bald gar nicht mehr aus dem Haus ;) .

    Sofern die Canon über so eine Art Best Shot verfügen kann, teste mal diese Fotooptionen aus. Hier und da ist auch ein kleines Stativ sehr sehr hilfreich.
    Der Reiz des Angelns besteht in der Jagd nach etwas Flüchtigem, das aber greifbar ist - eine immerwährende Hoffnung!
    (von John Buchan)
    oh ja ;) dieser zoom ist begeisternd! hab da leute auf entfernungen "rangeholt" - unglaublich. hab schon ärger mit der freundin bekommen ;)

    ja, stativ is keine verkehrte anschaffung...hab heut wieder n bisschen getesten und an der kamera rumgespielt...eigentlich scho fast zu viele optionen für mich.
    ...and we will never surrender...
    Werbung