Anfänger Dslr l Canon EOS 600d / 650d und Sony SLT A57k

    Anfänger Dslr l Canon EOS 600d / 650d und Sony SLT A57k

    Hallo und ein schönes Wochenende wünsche ich euch zusammen,

    seit geraumer Zeit habe ich die Lust am Fotografieren entdeckt und bis jetzt wurden die Bilder immer per Handycam oder auch mit der ausgeliehenen Digitalkamera meiner Eltern oder Bruder gemacht.

    Ich bin oft mit meiner Freundin unterwegs, bin auch oft in der Natur und viel im Urlaub. Es sind also Landschaftsbilder, sowie auch Detailbilder um die es mir geht. Anbei mal ein paar meiner letzten Bilder die mit Handy und Nacharbeit am pc entstanden sind.



    Nach langer Zeit und viel hin und her, habe ich mich nun dazu entschieden, mir eine Spiegelreflex Kamera zu kaufen. Ich bin mir dessen bewusst, dass man hier lange Zeit und sicher auch viel Übung benötigt um Bilder wirklich so einwandfrei hin zu bekommen. Ich habe mich nun die letzten Tage und wochen ein wenig versucht im Netz schlau zu machen und bin auch hier auf einen Beitrag gestoßen. Hier wurde aber direkt die Sony SLT-A57K empfohlen.

    Die gegenvariante bzw. die Canon EOS 600 sowie die Canon 650d wurden dort leider gar nicht angesprochen.

    Ich hatte bis jetzt eigentlich zu der Canon EOS tendiert, gerade in Hinblick bzw. war ich der Annahme das man auch Objektive älterer Modelle verwenden könnte (im Bekanntenkreis haben die meisten eine Canon zb. Canon 400d).

    In einem Technikmarkt, wurde hier nun eine Canon EOS 600d für 444 Euro als Kit mit Objektiv angeboten. Preislich wollte ich als Kit eigentlich nicht mehr als 600 Euro ausgeben.

    Ich wäre hier um Pros und kontras der beiden bzw. der 3 Modelle sehr dankbar. Canon EOS 600d / 650d und Sony SLT A57k. Hier war ich eigentlich schon im glauben auf jedenfall eine Canon zu kaufen, aber nach dem Beitrag hier im Forum und einen Test auf Chip, wurde hier bei der Canon bemängelt "Bildstabilisator nur mit bestimmten Objektiven".

    Da ich noch ziemlicher Leihe bin, wäre ich um jeden Tipp und Rat dankbar. :)

    gesendet von meinem inVAGted S3!
    ---------------- allzeit "Petri Heil"----------------
    Werbung
    Servus,

    na ja ich hab mir vor einem Jahr auch eine EOS 600d gekauft.
    Mitlerweile über 2000 Fotos gemacht und ich bin noch nicht enttäuscht worden.

    Davor hab ich eine 350 d gehabt mit der ich auch zufrieden war.
    Als großen Vorteil sehe ich bei der 600 d die Speicherkarte die eine SD Karte geworden ist.
    Auch der Klappbildschirm ist super.
    Bei der 350 d wars noch eine CF Karte bei der mir es mal passiert ist das ein Pin abgebrochen wurde.
    Das wurde dann repariert und hat mit über 90 € zu Buche geschlagen.

    Auch der Orginalakku hält sehr sehr lange im gegensatz zu der 350 d.

    Peter
    Das Paradies ist da, wo einer aufpasst das die Deppen draußen bleiben! :D
    Vorteil Canon: Objektivauswahl, Wiederverkaufswert, "besseres" Image
    Vorteil Sony: integrierter Stabi (wobei der bei vielen Motiven nicht gebraucht wird).

    Mein Tipp zum Einstieg: EOS 550d (gleicher Chip wie 600er, Klappdisplay brauche ich zumindest nicht, das Geld würde ich mir sparen).
    Objektiv: Canon 17-55 2.8 (kostet viel, dann hast du aber Ruhe und willst nicht nach nem halben Jahr was besseres, da es mit dieser Brennweite nichts besseres gibt).

    Damit bist du für den Anfang mehr als gut aufgestellt!


    Grüsse
    Werbung
    Guten Abend euch..

    Danke schon mal für die Infos. Werd mir vielleicht morgen mal eine Canon eos 700d anschauen. Bzw wenn beide im laden mal mit der 600d vergleichen.

    gesendet von meinem inVAGted S3!
    ---------------- allzeit "Petri Heil"----------------
    Grüß dich Hubert,

    hab mich nun über die 650d informiert, aber diese wird nicht mehr hergestellt nun hab ich die 700d ins Auge gefasst sowie vielleicht eine Nikon 5200. Hm..
    hoffe ich kann mir die beide am Wochenende mal ansehen. Irgendwie isses schwierig die mal in nem Laden zu finden.
    ---------------- allzeit "Petri Heil"----------------