Räucherbeutel

    Räucherbeutel

    Hallo zusammen,

    hat jemand von Euch schon mal Räucherbeutel ausprobiert ?
    Die gibt es wohl in mehreren Geschmacksrichtungen, wobei sich das Räuchermehl in einer extra Kammer zwischen dem Räuchergut befindet.

    Habe zwar einen Räucherofen, möchte diese Räucherbeutel aber trotzdem mal ausprobieren.
    Angeblich kann man darin auch Wurst und Fleisch zubereiten / räuchern.

    Würde mich über evtl. Erfahrungswerte anderer Foris zu den Beuteln freuen.

    Gruß Harry
    Ich habe keine Macken, das sind alles Special-Effects !
    Werbung
    Jo mach ich.
    Habe mir jetzt mal welche bestellt, mit Buche- und mit Hickory-Spänen für Fisch,- Fleisch bzw. Geflügel.
    Bin mal gespannt wie das wird / schmeckt.

    Gruß Harry
    Ich habe keine Macken, das sind alles Special-Effects !
    Werbung

    Harry 01 schrieb:

    Hickory-Spänen

    Eine Intressante Mischung.
    Dieses Holz nehmen die Amis zum Räuchern, Grillen etc. was den besonders rauchigen Geschmack ausmacht.
    Bekannt ist der Geschmackt von diversen BBQ und Ketchup Soßen.
    Auch wenn ein Mensch zwanzig Sprachen beherrscht, benutzt er doch seine Muttersprache, wenn er sich in den Finger schneidet.
    Werbung

    Harry 01 schrieb:

    werde ich die Beutel haben und ausprobieren

    Stell mal ein Foto ein wie der Beutel überhaupt aussieht :?:
    Auch wenn ein Mensch zwanzig Sprachen beherrscht, benutzt er doch seine Muttersprache, wenn er sich in den Finger schneidet.
    Werbung
    Habe heute einen Räucherbeutel eines finnischen Herstellers getestet.
    Auf Empfehlung eines Spezi´s habe ich mir den Smoker Bag von Savu gekauft, einmal mit Erlenspänen und einmal mit Hickory.
    Preis pro Beutel 2,99 €.
    Diese Beutel sind lt. Beschreibung zum Räuchern von Fisch, Fleisch und Geflügel geeignet, auch Kartoffel und Gemüse kann man in den Beutel dazu geben.
    Genaue Anleitung, Rezepte und Garzeiten sind dem Beutel als Beschreibung beigefügt.
    Beutelgröße: 28 x 42 cm
    Nicht für die Mikrowelle.
    Die Beutel sind aus doppelter Alufolie.
    In der Wand dazwichen befinden sich die Räucherzutaten, die nicht mit dem Räuchergut in Kontakt kommen.
    Durch die Hitze entfaltet sich das Räucheraroma, dass durch die Poren an das Räuchergut gelangt.

    In den Beutel (Erlengeschmack) gab meine Frau ein Stück trocken gewürzten Schweinsbraten (ca.1,2 Kg), der dann auf den Rost in den Backofen gelegt wurde.
    Hinweis auf dem Beutel beachten => This Side down !
    Bei 220 Grad wurde der Braten ca. 65 Min. gegart.
    Nach kurzer Zeit lag ein leichter Räuchergeruch in der Küchenluft, der aber nicht unangenehm war.
    Der Braten hatte nach Ende der Garzeit einen angenehmen, leichten Räuchergeschmack und schmeckte wirklich gut.

    Fazit:
    Nicht schlecht diese Beutel.
    Kann man auf die Schnelle schon mal hernehmen.
    Aber aus dem Räucherofen schmeckt es doch um einiges anders (besser) - würziger, intensiver.

    Wichtig für die Hausfrau / den Hausmann:
    Der Backofen bleibt sauber, da alles in dem Beutel zubereitet wird und ausser etwas Räucherduft nichts austritt.

    Werde in Kürze dann mal Forelle im Räucherbeutel (Hickory) probieren.

    PS: Fotos habe ich heute keine gemacht, weil meine Frau es nicht mag, wenn ich das Essen fotografiere.
    Fotos der Räucherbeutel diverser Hersteller sind in Google genügend zu finden.

    Gruß Harry
    Ich habe keine Macken, das sind alles Special-Effects !
    Werbung