Search Results

Search results 1-39 of 39.

  • User Avatar

    Hallo Kollegen, heute habe ich meine Stinte das erstemal als Köder ausprobiert. Ich fischte diesmal nur mit einer Rute, zuerst mit Pose, aber das brachte keinen Biß. Als ich einen Hänger hatte und die Montage abriß, baute ich dann um auf Grund. Mit den Fischchen als Köder... Das brachte mir dann eine 32er Regenbogen- und eine 38er Bachforelle ein! Mit meiner etwas "zweckentfremdeten" - 35gr. Wg Spinnrute haben die sogar richtig Spaß gemacht.... Der Köder funktioniert also!

  • User Avatar

    Gestern habe ich mit einem Vereinskollegen auf Forellen geangelt. Eine Rute lag auf Grund mit Fischchen, mit der anderen fischte er mit Pose und tatsächlich! Mais als Köder im Mühlschuss, natürlich ohne Biß. Ich gab ihm den Tip, das der beste Köder kleine Fischchen sind.... Er hatte ein paar kleine Stinte (ca. 3-5cm) dabei, die man tiefgekühlt für 2 € die Schachtel im Aquarienfachhandel bekommt. Habe mir heute bei OBI eine Packung mitgenommen. Für Aal, Barsch und Forelle genau die richtige Größe…

  • User Avatar

    Meint ihr, wenn ich ein Haushalts-Gummiband doppelt nehme und das auf die Schnur knote, das das mit Verbindung einer Perle auch gut als Stopper rutschfest ist bzw. funktioniert?

  • User Avatar

    Ich verwende 0,20er geflochtene zum Posen- und Grundangeln auf Raub- und Friedfische auf weite Distanz. Die Stopper, die ich für diese Schnurstärke verwendet habe, mögen auf einer Monoschnur vielleicht gut halten, aber auf einer geflochtenen rutschen sie nur... Insbesondere an der Vorfachschlaufe, wo der Wirbel befestigt ist, rutschen Silikonstopper bis über den Schlaufenknoten, Perlen auch. Gibt es Stopper speziell für geflochtene Schnüre, weiß das jemand?

  • User Avatar

    Quote from kaulquappe: “Bressen, von Scheißteilen würde ich grundsätzlich die Finger lassen.... Aus deinem Post schließe ich, dass du noch nie ein Filips aus der Nähe gesehen hast.” Damit schließ ich mich voll an, laß ihn doch mit seinen "Scheißteilen" weiterhin Frust schieben... Wir haben jedenfalls die Dreibeine von Filip, die 1.Topverarbeitet sind, 2. nicht "Made in China" sind und 3. sogar bis 4 Ruten aufnehmen können! Von den individuellen, vielen Einstellmöglichkeiten gar nicht erst zu spr…

  • User Avatar

    Da liest du es, Bressen! Danke kaulquappe für die Info! Das Teil kann man sich so individuell ausbauen, wie man es gerade braucht. Sei es zum Brandungs- oder zum Karpfen- bzw. Aalangeln. Mein Vereinskollege hat sich immer nur das qualitativ hochwertigste Angelgerät gekauft, was es auf dem Markt gibt! Das Dreibein hat er selbst nie benutzt, sagte mir aber, er hätte für dieses 150-200 € bezahlt! In Wirklichkeit kostet das Ding 257!€ und ich habe da wohl ein Super-Schnäppchen gemacht.... Es besteht…

  • User Avatar

    Hallo zusammen, gestern habe ich 2 neue Dreibein getestet, ein billiges und ein teures, welches ich einem Vereinskollegen (75) abgekauft habe. Das haben wir im Winter bei ihm aufgebaut und ich war begeistert von den Einstellungsmöglichkeiten! Man kann die Ruten steil stellen oder schräg oder waagerecht ablegen. Auch die Rutenspitzen Richtung Köder zeigen lassen. Dann ist es noch horizontal schwenkbar.... Es besteht aus massiven Aluträgern und muß nicht unbedingt beschwert werden. Das kleinere Dr…

  • User Avatar

    Ab heute, 25.3. bis zum 13.04. werden am Main-Donau-Kanal Schleusen und Brücken überprüft. Daher ist zwischen Hausen und Kelheim der Kanal für Pötte dicht. Meine Frage in die Runde: Welchen Einfluß hat das auf das Beißverhalten von Friedfischen, aber auch von Aal und Quappe? Nun, das Wasser wird immer klarer werden, meint ihr, das jetzt besonders Nachts was geht?

  • User Avatar

    Habe heute einen interessanten Tip bekommen: Wer aus Insekten(larven) mehl und Wasser einen Teig machen will, wird Probleme mit dem Halt am Haken haben. Abhilfe schaft ein Emulgator, je nach Teigmenge ein Vollei hinzugeben und ein Eigelb. Muß und werde ich bald mal ausprobieren....

  • User Avatar

    Vor einigen Tagen habe ich in einem TV-Beitrag Insekten(larven) als Nahrungsquelle für Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen verfolgt. Aus Insektenmehl wurden z. B. Riegel geformt. Ich dachte sofort: "Das wäre doch der ideale Futterzusatz bzw. eine bestimmt sehr fängige Teiggrundlage"... Oder was fürs Futterkörbchen.... Nach Recherche im Netz kosten 500gr Mehl- oder Buffalowurmmehl ca. 30€ plus Versand. Zu teuer. 500 gr getrocknete Mehlwürmer, Bachflohkrebse usw. kosten nur 7-8 €, + Versand. …

  • User Avatar

    Ich habe festgestellt, das die Behörden versuchen, so ein Geschehen sofort herunterzuspielen oder zu verharmlosen! In dem Bericht ist die Rede von "wenigen 100 Kubikmetern Gülle, dann sind es auch nur 1000 Liter. In Wahrheit waren es aber 1000 kubikmeter, das sind schon ein paar Liter mehr! Dann im Fall der mit den verseuchten Forellen: Das Landratsamt gab sofort die Stellungsnahme heraus, das die Malachitgrün Konzentration im Fischfleisch nicht gesundheitsschädlich wäre... Obwohl die diese Beha…

  • User Avatar

    Was mich nachdenklich macht, das wir auch so eine Biogasanlage etwa nur 1,5km oder etwas näher von einem unseres größten Vereinsees stehen haben. Steht direkt an einer Straße an einem Berghang. Sollte da mal ein gleicher Unfall passieren, läuft die Gülle dann in den Farnbach und der fließt dann in den Traumsee, welcher dann allerdings zum Alptraumsee wird... Tja, eigentlich muss es keine Gülle sein, die das Leben in einem Gewässer auslöscht. Da viele Kläranlagen an Flüssen stehen, braucht es nur…

  • User Avatar

    Nachlässigkeit, Egoismus, Verantwortungslosig- und Gleichgültigkeit sind die Hauptursachen für solche Unfälle. Das wird man aus bestimmten Menschen nicht mehr herausbringen! Solange man die Einstellung "Nach mir die Sintflut" aus so manchen Zeitgenossen nicht verändert, wird weiterhin grob fahrlässig gedacht und gehandelt werden! Leider hat dieser Personenkreis absolut nicht so einen Bezug zur Natur wie wir. Erst "Wenn das Kind in den Brunnen gefallen" ist, wird aufgewacht und versucht zu retten…

  • User Avatar

    Aus einer Biogasanlage bei Landshut sind gestern Morgen 1000 kubikmeter Gülle ausgeströmt und sind über einen Zuleiter in die Große Laaber geflossen. Obwohl die Feuerwehr schnell reagierte und den Fluß an mehreren Stellen staute sowie mit Ortsansässigen Landwirten das vergüllte Wasser mit ihren Jauchefässern abpumpte, kam es zu einem größeren Fischsterben. Von den Langzeitfolgen gar nicht erst zu sprechen... Vielleicht können einige betroffene Forumsmitglieder etwas detaillierter darüber bericht…

  • User Avatar

    Wegen der vergangen, aktuellen und weiter vorhergesagten starken Schneefälle interessiert es mich, ob unsere Kollegen in Südbayern Ihre Gewässer wie Schliersee, Tegernsee, Königssee, Starnberger- und Ammersee, Walchen- und Kochelsee usw. noch befischen können... Kommt ihr an eure Gewässer noch ran oder versinkt alles in der weißen Pracht? Parkmöglichkeiten sind bestimmt schon zugeschneit.... Angelzwangspause bis mindestens März? Wär toll, wenn ihr mal ein paar Bilder von euren Gewässern und dere…

  • User Avatar

    Für alle Freunde des Fliegenfischens der passende Spielfilm mit tollen Naturaufnahmen und vielen tatsächlich gefangenen Forellen, ein echter Leckerbissen! Noch dazu OHNE Werbeunterbrechungen..... unbedingt anschauen!

  • User Avatar

    Bisspuren

    Regenbogenangler - - Fische / Fischbesatz

    Post

    Ich glaube, das die seltsamen Spuren bei der Forelle und der Schleie von einem Fang-bzw. Stellnetz eines Berufs? fischers herrühren, in dem sie sich verfangen haben aber irgendwie wieder befreien konnten. Vielleicht sind sie dem Fischer nach der Entnahme aus dem Netz auch aus der Hand gehüpft oder sonstwie entkommen....

  • User Avatar

    Morgen, am 04.11. kommt um 14.00 auf NDR eine neue Folge von "Rute raus, der Spaß beginnt", geht bis um 14.30. Viel Spaß beim Anschauen!

  • User Avatar

    Und was machst du am Tage? Ich habe Waller-Rutenhalter, wo man keinen elektronischen Bißanzeiger anmontieren kann, also muß ein Glöckchen an die Rutenspitze! Zudem hält doppelt besser, wenn ich ohne Freilaufrollen angel, zeigt mir ein Glöckchen an, wann es Zeit ist, den Bügel zu öffnen und Fühlung mit dem beißenden Fisch aufzunehmen. An unserem Fluß angeln wir ganz selten nur zu dritt, manchmal zu zweit aber meistens bin ich allein. Machen viele hier genauso... deswegen pro für die Aalglocke!

  • User Avatar

    Hallo liebe Forumsgemeinde, ich habe mich auf das Grundangeln spezialisiert und bevor der elektronische Bißanzeiger bei einen Biß signalisiert, macht das die Rutenspitze. Im Handel gibt es dazu Glöckchen, die auch als Knicklichthalter Verwendung finden. Es gibt im Handel welche zum aufklipsen und aufklemmen, letztere mit Kunststoff- und Metall(krokodil) klemme. Bei allen muß bzw. sollte die Rutenspitze dafür einen richtigen Durchmesser für einen festen Halt haben. Hat sie das nicht, passiert es …

  • User Avatar

    Schau ich mir bestimmt an! Wollte grad dasselbe posten, bist mir aber zuvorgekommen.. Wünsche euch viel Spaß und. Freude beim Ansehen!

  • User Avatar

    Ähhh, wie mache ich das mit ner PN an dich schreiben? Würde mich jedenfalls sehr über Bilder des "Kanaldreibeins" im Einsatz freuen! Beste Grüße und Petri, Michael

  • User Avatar

    Die beiden Teile an dem einen Bein- werden da die Ruten reingestellt? Ansonsten prima Idee! Wahrscheinlich hast du vorher viele andere Rutenhalter ausprobiert, warst aber nie wirklich zufrieden.... Kann ich an dem Dreibein irgendwie elektronische Bißanzeiger montieren?

  • User Avatar

    Gibt es das auch für 2 Ruten?

  • User Avatar

    Alles klar! Hast du Empfehlungen für "Kanalrutenhalter"? Wenn man von den Steinschüttungen angelt, kann man die Banksticks für elektronische Bißanzeiger problemlos einsetzen?

  • User Avatar

    Wie kommst du denn darauf, das ich kein Verbandsmitglied bin? Seit über zwei Jahren bin ich bereits im hiesigen Verein Mitglied! Es stimmt schon, das man im Kanal die Fische suchen muß und das man über den Steinschüttungen viel Material verlieren kann. Habe damals im Mittellandkanal auch über Steinschüttungen geangelt, aber nie einen Hänger mit Abriß gehabt. Werde beim Ansitzangeln zusätzlich Futterkörbchen mit kleingeschnittenem Fisch einsetzen, mal sehen, was das bringt. Es macht ebenfalls Sin…

  • User Avatar

    Yo, kann ich machen, auch mal vorher die Lage bei Google Earth checken... Aber viel mehr wert sind mir Infos von erfahrenen Kanalanglern! Habe mir grad mein Kartenmaterial angesehen und mir schon mal interessante Bereiche angesehen, wo ich bestimmt mal was fange... Zudem wohnt mein Angelpartner fast direkt am Kanal, ist dort aber so wie ich, noch nie angeln gewesen...

  • User Avatar

    Hallo liebe Forumsgemeinde, ich überlege mir, ob ich mir für nächstes Jahr eine Kanalkarte holen soll. Da schon seit längerer Zeit durch einem absoluten Niedrigwasserstand in unseren Zenn-Strecken und Weihern weder am Tag noch in der Nacht was beißt, will ich zukünftig auch den RMD Kanal beangeln. Die Strecke vom Yacht-Hafen Fürth bis zum Wendebecken Frachtguthafen Fürth sieht ganz interessant aus, was Angelplätze betrifft. Doch wo kann ich am besten Parken? Kann ich einen Wetterschutz (Schirm) …

  • User Avatar

    Ich habe zuhause noch eine Originalverpackte Spule Mono-Schnur der Stärke 0,50 von Westin entdeckt. Die ist aber noch aus DM-Zeiten, also schon mindestens 25 Jahre alt. Sie befindet sich in einem Karton mit einem kleinen Fenster. Kann ich die Schnur noch verwenden, z. B. als Vorfachmaterial? Was ist eure Meinung dazu?

  • User Avatar

    Tja, obwohl ich wie Taurinus direkt vor einer Treibholz Ansammlung geangelt habe(mit Köfi), hatte ich dort, noch am Tage, einen Biß. Um zu vermeiden, das der Fisch tief schluckt und unter das Schwemmholz zieht, haue ich so nach 15sek. an. Der Köfi war dann aber unversehrt! Entweder sind die Fangaussichten bei beidseits Baumbestandenen Flußabschnitten größer, weil mehr Wurzeln und Totholz im Wasser oder die Aale lieben zur Zeit tiefere Flußabschnitte mit Haupt-, Kehr- und Kreisströmungen. Ich den…

  • User Avatar

    Hallo liebe Forumsgemeinde, in unserem Fluß, der Zenn, beißen die Aale trotz sehr gutem Bestand fast nicht mehr. Im Mai und Anfang bis Mitte Juni war das noch völlig anders! Kein Abend bzw.keine Nacht, ohne das man mindestens mit 3 guten Schlänglern nach Hause kam..... Momentan geht nur -einmal- das Glöckchen und der Köfi wird nur zerkaut oder ganz vom Haken geklaut. Mit Wurm ist das genauso. Wir waren zu zweit mit 4 Ruten nebeneinander bis nachts um 1.30 am Wasser, es hat sogar gewittert! Es he…

  • User Avatar

    Ja, das stimmt! Werde mir dieses Magazin auch nicht mehr kaufen.

  • User Avatar

    Toller Bericht und schöne Bilder! Wie viele Fische darf man dort pro Tag entnehmen? Ist nur Fliegenfischen möglich? War früher auch an und in der Traun, zum Tauchen und Fische gucken, Strecken bei Steyermühl oberhalb vom Traunsee und oberhalb vom Hallstätter See. War einfach der Hammer, Salmoniden in fast jeder Größe, Nasen-und Barbenschwäme und fast kein Angler unterwegs. Irgendwann kam man doch mit einigen ins Gespräch. Die haben Wahnsinnsfische gefangen, aber verwenden da ihre speziellen Tric…

  • User Avatar

    Ich angel hauptsächlich mit kleinen, aufgezogenen Köderfischchen, die ich tiefgefroren bevorrate (bei - 19 Grad) auf Aal, Barsch, Forelle, Wels und Zander. Hat ein Fisch gebissen, verwende ich den Haken nach dem lösen oder Schlachten erneut, bei Bedarf mit neuem Vorfach (15kg Kevlar und 0,38er). Ich verwende nur Öhrhaken von Gamakatsu der Größen 2-4. Auch wenn der Köfi unansehnlich geworden ist, wird er vom Haken entfernt und ich verwende ihn wieder. So nehme ich jeden Haken mehr wie 3x. Jetzt i…

  • User Avatar

    Heute war ich mal wieder bei meinem Gerätehändler und habe o. g. Magazin entdeckt und gleich mitgenommen. Es kostet zwar 9,90€ und mehr wie der Blinker oder die Fisch & Fang, aber es ist ein Magazin ausschließlich für den Ufer-Ansitzangler konzipiert. Ich habe es mir noch nicht durchgelesen, das mache ich beim Angeln am Wochenende. Da der Inhalt von F&F und dem Blinker meistens fast gleich ist, kaufe ich mir zukünftig die Angelwoche und entweder/oder eins von diesen Magazinen und "Besser Angeln"…

  • User Avatar

    Quote from Pullacher: “Nein, ich nehme die Eingangs beschriebene Variante mit großem Einzelhaken im Maulwinkel. Allerdings mit Schlaufe statt Extrahaken zum fixieren (Halber Mastwurf). Geht wunderbar, egal ob See oder Fluss.” Ich habe da noch eine Frage wegen dem Knotens, Pullacher: Einen halben Mastwurf gibt's ja gar nicht! Eher einen halben Schlag, zwei halbe Schläge ergeben EINEN Mastwurf... Kannst du das bitte mal mit einem oder zwei Bildern belegen, wie du das meinst bzw. das bei dir in der…

  • User Avatar

    Ich verwende meine Köfis grundsätzlich aufgezogen tiefgefroren. Die tauen in der warmen Jahreszeit eh schnell genug auf... Die Methode von Pullacher mit dem Einschlaufen des Schwanzes mit einem halben Mastschlag werde ich mal ausprobieren... Als Haken nehme ich lang- oder kurzschenklige Öhrhaken der Größe 2. Beim Vorfachmaterial 0,35er bis 0.38er Mono. Geht's auf Welse, Köfis ab 15cm an entsprechender Kevlar. Mit großen Hechten siehts bei uns ganz schlecht aus und Zander beissen im Moment gar ni…

  • User Avatar

    Ich nehme als Köfi am liebsten fingerlange Gründlinge, Lauben und Ukis. Im Moment gehen gute Aale und Bachforellen an den Köfi. Da dachte ich, es wäre nicht so wichtig, wie rum man diesen anködert, hauptsache, er sieht lange Zeit im Wasser natürlich aus und wird auch so von der Strömung bewegt.

  • User Avatar

    Hallo liebe Forumsgemeinde, ich hätte an euch mal eine Frage, wie man einen Köfi in einem Fluß am besten anködern soll. Bisher habe ich meine so aufgezogen, das der Haken im Maulwinkel liegt. Damit er nicht unnatürlich krumm auf dem Hakenbogen zusammenrutscht, befestige ich auf dem Vorfach noch einen Hilfshaken, der ins hintere Drittel des Köfis eingestochen wird, um ihn daran "aufzuhängen". Bisher habe ich so Bisse immer gut umgesetzt und auch prima gefangen. Jetzt wollte ich mal eine andere An…