Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 20.

  • Benutzer-Avatarbild

    E-Motor Kraller A54

    DinkDiver - - Boote & Bootsequipment

    Beitrag

    Hallo Klemens, ​das ist der 2kW Cruise von Torqeedo. Ich hab dir unter MAT auch schon im Alpinen Angeln geantwortet. Dort hab ich dir ja 11km/h als Maximum genannt was wenn man hinten sitzt auch ca. stimmt. Mit etwas Trimmung (Gewicht nach vorne) geht's dann auch etwas über 12 km/h. Gewicht vom Boot weiß ich ehrlich gesagt nicht. VG Matthias

  • Benutzer-Avatarbild

    E-Motor Kraller A54

    DinkDiver - - Boote & Bootsequipment

    Beitrag

    Hallo Hubert, mein Kraller 540 läuft alleine mit 2kW um die 12km/h. Mit etwas Gewichtsverlagerung hab ich glaub ich mal die 13km/h geknackt. ​Selbst mit 4kW war wenn ich mich richtig erinnere bei ca. 14km/h Schluss. Mit 1kW ist man tatsächlich schon mit ca. 9km/h unterwegs. Mit der halben Leistung fährt man aber auch schon ca. 7km/h Man hängt da leider spätestens ab 1kW voll in der Rumpfgeschwindigkeit, die aufgrund der Bauform des Bootes nur schwer zu überwinden ist. Gruß Matthias ​

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, Nach der Empfehlung von einem Freund, der die Wathose damals schon ca. 2 Jahre im Einsatz hatte, hab ich mir vor ca. 2 Jahren die Traun River Pro vom Heger gekauft, da ich die Wathose nicht allzu oft einsetze wollte ich dafür kein Vermögen ausgeben. Ich habe es nicht bereut, in den 2 Jahren hat mir die Wathose gute Dienste geleistet und sie ist auch bei meinem Freund noch im Hardcore Einsatz. Zwar hat sie mittlerweile ein paar Löcher wegen diversen Unfällen, welche aber wohl kein…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kraller A42 Neuaufbau

    DinkDiver - - Boote & Bootsequipment

    Beitrag

    Ist halt immer auch eine Frage was man denn machen will. Ich bin da bei manchen Sachen vielleicht auch etwas perfektionistisch und detailverliebt. Darüber hinaus war bei dir Helmut scheinbar die Grundsubstanz noch ganz brauchbar.

  • Benutzer-Avatarbild

    Kraller A42 Neuaufbau

    DinkDiver - - Boote & Bootsequipment

    Beitrag

    Grundsätzlich kann ich Bressen da auch zustimmen. Mein großes Kraller war von der Substanz her noch in sehr gutem Zustand allerdings wollte ich den Innenausbau komplett anders gestalten. Allein um das Boot innen komplett blank zu bekommen ist wohl schon ne ganze Arbeitswoche drauf gegangen. Im Endeffekt hätte ich mir wohl auch ein komplett rohes Kraller holen können und wäre preislich vermutlich nicht viel teurer gekommen. Wenn du dich trotzdem nicht abschrecken lässt wünsch ich dir schon mal vi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kraller A42 Neuaufbau

    DinkDiver - - Boote & Bootsequipment

    Beitrag

    Hallo Nordlicht, da hast du dir aber ein Projekt an Land gezogen. Habe mittlerweile 5 teilweise Vollsanierungen von Booten unter anderem auch Kraller hinter mir und einige Erfahrungen sammeln können. Anfangen würde ich damit alle losen Lackschichten und schlechten Reparaturen mit einer Metallspachtel und Stemmeisen abzukratzen. Dann würde ich dir empfehlen statt händischen Schleifen Sandstrahlen des Bootes in Betracht zu ziehen. Das Schleifen ist wirklich eine verdammt ekelhafte Angelegenheit un…

  • Benutzer-Avatarbild

    Servus Andy, da hast dir ja was vorgenommen Tatsächlich, wenn man sich die Komponenten aus aktuell erhältlichen 3,6V LiFePo 100Ah Einzelzellen zusammenrechnet kommt man auf ca. 1500 Euro für die Zellen (natürlich schon mit den Margen der Händler) Mit entsprechendem Gehäuse, Elektronik usw. kommst auch schon auf fast 2000 Euro und hast dann aber kein so abgeschlossenes Produkt wie die Power. Letztlich ist das Zeug immer noch recht teuer und man kann die Kosten höchstens über die Stückzahl runter …

  • Benutzer-Avatarbild

    Servus, hab das von einem Kollegen auch schon gehört der bei einem Test dabei war. Die Frage ist halt ob man das wirklich braucht. Nur wegen einer etwas besser Ankerfunktion Motorguide holen??? Tatsächlich ist Motorguide bei vielen BassPros aber sogar recht verbreitet und man spricht von besserer Verarbeitung usw.???? Das man weniger von Problemen mit Motorguide hört liegt aber vermutlich in erster Linie mal daran, dass sie fast keiner hat (zumindest im Bugmotorbereich).

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, ich hab mir vor ca. 4 Jahren von Marinepool die Horbat Segelkombo angeschafft. Bestehend aus einer Jacke und einer Latzhose. Diese hat mich bisher nicht im Stich gelassen und war damals auch mal eine Empfehlung von Robert Balkow. Leider gibt es diese Serie wohl nicht mehr, trotzdem sind meiner Meinung nach Segelbekleidungen immer einen Blick wert. Oft ist das größte Problem eine nicht ganz so knallige Farbe zu finden. Außerdem muss man fast immer mit einer Neongelben Kapuze leben…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Pikecatcher: „Dann möcht ich bitte ein Bild von der Rolle samt Schnur, wenn beim Rauslassen ein Hecht beißt“ Mei Irgendein Tot stirbst immer. Deswegen sind meine Avets auch mein ganz klarer Favourit wenns ums schleppen geht. Das die Fische beim Drill auf die Zuschießen hab ich bisher eigentlich nur beim Seeforellen schleppen erlebt, konnte das aber selbst mit den kleineren Multis, die ich meistens beim Seeforellen schleppen im Einsatz hab, händeln. @Holgi den Drall wie du ihn beschreib…

  • Benutzer-Avatarbild

    Es wurden ja schon ein paar nützliche Tipps gegeben wie man dem Schnurdrall vorbeugen kann. Ich hab zusammen mit ein paar Freunden auch einiges probiert und sind auf mehrere brauchbare Lösungen gekommen. Bei den Baitrunnern setzen wir mittlerweile zum Hechtschleppen FC Schlagschnüre zwischen 0,40 und 0,50mm ein bei denen der Drall durch ein paar Maßnahmen fast kein Problem mehr ist. 1. Der Einsatz von einem Kugellagerwirbel vor dem Köder (die von Berkley in 20 oder 30lbs sind sehr gut) 2. Die Sc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zu den 12V Verbrauchern: Du Hast ja immernoch zwei separate 12V Batterien. Rein theoretisch müsste es also möglich sein an einer Batterie trotzdem deine 12V abzugreifen. Nachteil ist halt dann das du eine Batterie immer etwas mehr belastest. Ob das so machbar ist müsste man mal einen Fachmann fragen. Ansonsten doch lieber nen Wandler nehmen. Kostet vermutlich auch nicht die Welt. Zum separaten Laden. Wie Hubert schon sagt sind in den Bleiakkus auch schon mehrere Zellen verbaut die möglichst gena…

  • Benutzer-Avatarbild

    Servus Andi, Jetzad, da wills aber einer wissen mit gleich nem Terrova 80! Was mir jetzt spontan einfallen würde: Ich würde die beiden 12V Batterien nicht in Reihe mit nem 24V Ladegerät laden sondern seperat mit jeweil einem 12V Ladegerät Da besteht die Gefahr das du auf Dauer deine Batterien schädigst wenn diese leicht unterschiedliche Kapazitäten haben. Außerdem überleg ich mir grad ob du überhaupt einen Wandler brauchst. Kannst du dich mit den 12V Verbrauchern nicht einfach über eine der beid…

  • Benutzer-Avatarbild

    Servus Alex, da klotzt du ja richtig ran. Respekt! Sag mal mit was hast du denn die Aluprofile ins Boot geklebt und sind die nur geklebt oder zusätzlich geschraubt? Gruß Matthias

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich hab den Motor sonst nicht zusätzlich gesichert. Bin aber der Meinung das die Dämpfer auf denen ich den Motor montiert habe einiges bringen um den Motor nicht ganz so starken Stößen auszusetzen. Wenn du beim Transport auf Nr. sicher gehen willst kannst du auch noch die Mitnahmemutter ganz nach vorne schieben. Hatte bei meinem Powerdrive zwar noch nie Probleme, hab allerdings schon mal erlebt wie ein Terrova bei ca. 40km/h Fahrt übers Wasser auf einmal runter geklappt ist weil die Haltevorrich…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von vatas-sohn: „Im Fall der Fälle wirken x-fache Kräfte und der Motor kann zum gefährlichen Geschoß werden....“ Das kann er im Kofferraum aber auch. Ich lasse meinen Motor beim Transport immer drauf und kann bisher! (2Jahre) nichts negatives feststellen. Ich muss aber auch dazu sagen das ich den Motor auch wirklich sicher verschraubt habe, wenn der mal den Abgang machen würde wär auch der halbe Bug meines Bootes weg. Außerdem hab ich den Motor auf starken Dämpfern gelagert. Diese Fangen V…

  • Benutzer-Avatarbild

    Bootsrutenhalter vom Profi

    DinkDiver - - Boote & Bootsequipment

    Beitrag

    Servus Daniel, die Rutenhalter sehen wirklich nicht schlecht aus, für den Preis kannst dir aber auch die Anglers Pal holen (ca. 60-65Euro) Die Sind wirklich stufenlos verstellbar und kosten sogar noch weniger. Außerdem ist das Rohr aufgefalzt was für die Rutengriffe schonender ist. Gruß Matthias

  • Benutzer-Avatarbild

    Trailer Angebot

    DinkDiver - - Boote & Bootsequipment

    Beitrag

    Ich seh das genauso wie Andy, für ein Ruderboot bis 4,50 ist der Brenderum 600U absolut ausreichend. Bei mir ist es sogar so das ich mein Ruderboot so weit nach vorne schieben konnte (um Überstand des Bootes gering zu halten) Das bei mir die Stützlast fast überschritten wurde. Mit der Öffnung der Heckklappe habe ich trotzdem keine Probleme und hätte sogar noch 10cm Luft. Da ich an mein Hänger einige Anforderungen gestellt habe die ich auch bei Harbeck nicht erfüllt bekommen hätte und ich ohnehin…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ruder neu lackieren

    DinkDiver - - Boote & Bootsequipment

    Beitrag

    Servus, Ron hat da schon was wichtiges angesprochen. Egal welchen Lack du nimmst. Das Problem ist immer das man da nur allzuleicht Macken reinbekommt. An den Ruderblättern selbst kann man das eigentlich gar nicht verhindern da man immer wieder mal auf den Grund kommt. Unter Luftabschluss gammelt dir das Holz dann vom feinsten dahin. So gut kann eigentlich kein Lack sein das du vor Macken im Lack sicher bist. Auch normales Epoxy ohne Verstärkung ist kein Wundermittel. Hab auch mal meine Ruder nur…

  • Benutzer-Avatarbild

    Servus, in welcher Form man letztlich den Ausgleich erzielt ist ja letztlich wurscht und höchstens dem Gefallen des Einzelnen unterworfen. Wichtig ist halt das man noch genug Beinfreiheit hat und sich nicht durch die Ausgleichgewichte behindert. Ich hab früher an Leihbooten zwei mit Blei ausgegossene Aluleisten mit Kabelbinder befestigt, das hat genauso funktioniert. Für eine dauerhafte Lösung am eigenen Boot würde ich allerdings auch noch darauf Achten das durch das Ausgleichsgewicht keine scha…